Collection Rolf Heyne - Bücher für den erlesenen Geschmack
FacebookTwitterRSS-Feed


12.03.10
CIMA RIPIENA – GEFÜLLTE KALBSBRUST

Für 8 Personen

1 kg entbeinte Kalbsbrust
1 Zwiebel
1 Selleriestange
1 Karotte
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner, zerdrückt
2 l Fleischbrühe
 
Für die Füllung
125 g Kalbsbries
50 g Weißbrot ohne Kruste (1 Tag alt)
100 ml Vollmilch
Saft von ½ Zitrone
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
25 g Butter
125 g Kalbfleisch, sehr klein geschnitten und ohne Fett, oder Kalbshack
25 g Pistazien, blanchiert und geschält
2 EL frischer Majoran, gehackt
1 Ei, verquirlt
75 g gekochte Erbsen
4 EL frisch geriebener Parmesan
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
 
Zuerst die Füllung vorbereiten. Das Kalbsbries unter fließendem kaltem Wasser waschen, dann etwa 30 Minuten in Wasser einweichen. In der Zwischenzeit auch das Brot 15 Minuten in der Milch einweichen. Das Kalbsbries abtropfen lassen und in einem Topf mit Wasser, Zitronensaft und ein wenig Salz langsam zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen. Kalbsbries unter kaltem Wasser abschrecken und trocken tupfen. Möglichst alle Häute entfernen und das Bries in kleine Stücke schneiden.
Die gehackte Zwiebel 3 bis 4 Minuten in der Butter goldgelb sautieren. Das Kalbfleisch dazugeben und alles unter häufigem Rühren 5 Minuten anbraten, dann das Kalbsbries hinzufügen und weitere 5 Minuten anbraten lassen. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und von der Kochstelle nehmen. Nach dem Abkühlen das Fleisch mit der Lochkelle aus der Pfanne heben und fein schneiden (bei Kalbshack nicht erforderlich).
Die Zwiebel und Butter aus der Pfanne in eine Schüssel geben und mit dem Fleisch, den Pistazien, Majoran, Ei, Erbsen, dem eingeweichten und ausgedrückten Brot und dem Parmesan gut vermischen. Pikant abschmecken. Die Kalbsbrust der Länge nach aufschneiden, so dass eine Tasche entsteht. Die Füllung nur locker hineingeben, da sie sich beim Kochen ausdehnt. Die Öffnung mit Küchengarn verschließen.
Die ganze Zwiebel, die Selleriestange, Karotte, das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner in eine feuerfeste Form oder einen Bräter geben, die Brühe dazugießen und das Ganze zum Kochen bringen. Vorsichtig die gefüllte Kalbsbrust hineinlegen, die Temperatur reduzieren und 1 ½ bis 2 Stunden garen. Kurz abkühlen lassen, das Fleisch herausnehmen, abtropfen lassen, in eine große Bratpfanne legen und ein schweres Holzbrett darauflegen. Das Brett mit Konservendosen beschweren und alles vollständig abkühlen lassen. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden.


MEHR LESEN ...
27.01.10
HARALD RÜSSEL: DER RADIKALSTE REGIONALIST UNTER DEN DEUTSCHEN MEISTERKÖCHEN

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Jakob Strobel y Serra rezensiert  »Die neue Landküche« von Harald Rüssel: Harald Rüssel »hat mit diesem großartigen Buch sein Opus magnum vorgelegt.«



MEHR LESEN ...
15.12.09
DER TAGESSPIEGEL, BERLIN: ASIA FOOD SCHÖNSTES KOCHBUCH!

Bernd Matthies, Restaurantkritiker und Autor des Berliner Tagesspiegel, empfiehlt: "Neue Kochbücher zum Schenken & Behalten"

"Das vermutlich dickste, jedenfalls schönste Kochbuch der Saison kommt von einem australischen Küchenchef, Neil Perry (...). ASIA FOOD ist ein Luxusbuch, das mit Schuber und aufwendig bedrucktem Leineneinband ausgeliefert wird, für die Küche eigentlich zu schade."



MEHR LESEN ...
08.12.09
»WELT AM SONNTAG« UND »WELT ONLINE«: HARALD RÜSSEL KOCHT WIE IN ALTEN ZEITEN

»Harald Rüssel hat sich in der Pfalz ein Reich aus Bauern und Metzgern errichtet – von 25 verschiedenen Produzenten aus der näheren Umgebung bezieht er die Zutaten für sein Gourmet-Restaurant. Sein Herz schlägt für Qualität und die alte Kochkunst, auch wenn das nicht immer gewürdigt wird. (...)« Ein Porträt von Clark Parkin

ganzen Artikel lesen



MEHR LESEN ...
04.12.09
NEGLIGÉ UND SPITZENHÖSCHEN. RAN AN DIE WÄSCHE!

SWR Nachtkultur: Der Bildband LINGERIE. Eine illustrierte Geschichte vom Mittelalter bis heute.

Ob Mieder, Negligé oder Spitzenhöschen. Wohl kaum ein anderes Kleidungsstück beflügelt die Fantasie mehr als das Dessous ...


SWR Fernsehen "Nachtkultur": Freitag, 04.12.2009, 23.30 bis 23.59 Uhr



MEHR LESEN ...
27.11.09
CHILIPRALINEN

Zutaten für 4 Personen

350 g Schokolade
125 ml Sahne
2 EL Rum
100 g gemahlene Nüsse
1 Carmen-Chili
Kokosflocken zum Garnieren
Schokoraspeln zum Garnieren


Schlagwörter: Chili - Rezept der Woche - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda

MEHR LESEN ...
18.11.09
BILD GRATULIERT »WUNDERKIND« WOLFGANG JOOP ZUM 65. GEBURTSTAG

»Seit bald vierzig Jahren bereichert der Allroundkünstler Laufstege mit seiner Mode, Galerien mit Zeichnungen sowie Zeitungen und Magazine mit Schlagzeilen über sein glamouröses Leben. (...) Das bewegte Leben des Multitalents ist nun auch in seiner Biografie „Wunderkind 14467 Potsdam“ (Collection Rolf Heyne) nachzulesen. Das 560-Seiten-Werk erzählt in Fotos, Zeichnungen und Modeentwürfen das Leben des Stardesigners.«


Schlagwörter: Wolfgang Joop - Wunderkind - BILD

MEHR LESEN ...
17.11.09
BÜCHER, DIE LESESÜCHTIG MACHEN: LISA HOFFMAN IN VOGUE

 »Eine lebenspralle Autobiografie!«



MEHR LESEN ...
12.11.09
»ICH BIN EIN EXPERIMENT«

 Rudolf Novotny im Frankfurter Rundschau Magazin über »Wunderkind« von Wolfgang Joop.



MEHR LESEN ...
09.11.09
GALA: »SPITZEN-STÜTZE. ZUM 65. GEBURTSTAG BESCHERT UNS WOLFGANG JOOP SEIN LEBENSWERK«

Andrea Schumacher und Lenz Koppelstätter berichten in der aktuellen Ausgabe der Gala über Lederhosen, Stützstrümpfe und Lebenswerk von Wolfgang Joop


Schlagwörter: Wunderkind - Joop - gala

MEHR LESEN ...
06.11.09
PFANNENGERÜHRTER RED SNAPPER MIT SPARGEL, ZUCKERSCHOTEN & ENOKI-PILZEN

Pfannengerührter Red Snapper mit Spargel, Zuckerschoten und Enoki-Pilzen
 
Ein köstliches Gericht mit ansprechender Farbe und Konsistenz. Wichtig ist, den Fisch nicht zu zerkochen. Wenn keine Enoki-Pilze im Angebot sind, kann man sie auch durch in Scheiben geschnittene frische Shiitake-Pilze ersetzen. 
 
Zutaten
350 g Filet vom Red Snapper, in 2 cm breite Streifen geschnitten
6 dicke grüne Spargelstangen, geputzt und geschält, schräg in 4 cm lange Stücke geschnitten
50 g Zuckerschoten, geputzt
80 g Enoki-Pilze, geputzt und zerteilt
4 EL Erdnussöl
1 kleines Stück Ingwer, geschält und fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
1 lange rote Chilischote, Samen entfernt und fein gehackt
3 EL frische Hühnerbrühe (Seite 58)
2 EL Austernsauce
2 TL helle Sojasauce
1 TL Zucker
 
Zubereitung
Wok erhitzen, bis er raucht. Die Hälfte des Erdnussöls hineingeben und Red Snapper im heißen Fett in zwei Portionen goldbraun garen. Fisch herausnehmen und Wok sauber auswischen.
Restliches Öl im Wok auf 180°C erhitzen. Ingwer, Knoblauch, Frühlings-zwiebeln und Chili im heißen Fett braten, bis sie duften. Anschließend Spargel dazugeben und unter Rühren weich garen. Zuckerschoten zugeben und kurz mitgaren. Red Snapper wieder in den Wok geben, Hühnerbrühe, Austernsauce, Sojasauce und Zucker hinzufügen und aufkochen. Enoki-Pilze unterheben und alles auf einem großen Teller anrichten und servieren.
 
Varianten
Jeder großschuppige Fisch kann für dieses Rezept verwendet werden, ebenso Garnelen oder Jakobsmuscheln. Das Gericht unterstreicht ganz besonders den natürlichen Geschmack von Fisch und Gemüse.
 

 


Schlagwörter: Rezept der Woche - Asia Food - Neil Perry - Red Snapper

MEHR LESEN ...
06.11.09
»ES IST KEIN BUCH, ES IST EIN BROCKEN« - JOOPS WUNDERKIND IN DER HAMBURGER MOPO

 Laura Sophie Brauer hat sich für die Hamburger Morgenpost den Bildband »Wunderkind. 14467 Potsdam« angesehen:


Schlagwörter: Wunderkind - Wolfgang Joop - Hamburger Mopo - Thalia

MEHR LESEN ...
05.11.09
HARALD RÜSSEL BEI KOCHMONSTER.DE AUF DEM KÜCHENTISCH

Gabriele Gugetzer hat sich für das hier mit Freuden ausdrücklich empfohlene, gar nicht dämonische kochmonster »Die neue Landküche« von Harald Rüssel auf den Küchentisch gelegt und rezensiert: 



MEHR LESEN ...
03.11.09
»CHAMPAGNER IN DEN VENEN« - DIE FAZ ÜBER »WUNDERKIND. 14467 POTSDAM«

»Das ersten Modebuch seit langem, das neben Coffeetable-Tauglichkeit auch Content bietet.« Alfons Kaiser, FAZ



MEHR LESEN ...
02.11.09
EUOGAY.DE: ALL ABOUT JOOP!

 Alexander Hincal stellt »Wunderkind. 14467 Potsdam« auf eurogay.de vor: »Das Buch ist eine Hommage an den inspirierenden Geist und Esprit einer Ausnahmepersönlichkeit.« 



MEHR LESEN ...
02.11.09
GEBRAUCHSANWEISUNG ZUM GLÜCKLICHSEIN

Anlässlich der Buchpräsentation von »Wunderkind. 14467 Potsdam« im Kulturkaufhaus Dussmann am 30.10.2009 gab Wolfgang Joop Journalistin Julia Templin vom Berliner Kurier ein paar Tipps ...



MEHR LESEN ...
30.10.09
»KEIN LEBEN IST LANG GENUG, UM DAS GLÜCK AUF SPÄTER ZU VERSCHIEBEN.«

Inga Griese in der WELT über Wolfgang Joop: 

»Es ist lange her. Ende der 80er muss es gewesen sein. Wolfgang Joop lebte noch in Hamburg in seinem herrlichen Stadthaus in der Badestraße. Er war noch der Joop mit dem Ausrufezeichen dahinter. Ich kannte ihn nur flüchtig, wir waren zum Interview verabredet. Er lag hingegossen auf einem Sofa und posierte und blubberte, ohne dass ich nur eine Frage gestellt hatte. Ich erinnere mich nicht mehr (im Gegensatz zu Joop, der neben seinen ohnehin schon vielen Talenten auch die Gabe hat, alles zu memorieren, seien es Bilder, Texte, Situationen oder ganze Filme auf Arte im O-Ton), also ich jedenfalls weiß gar nicht mehr, worum es ging, nur dass die Situation irgendwie nervte und ich Joop als zu affektiert empfand, in ungeahntem Reportermut das Tonband ausstellte und erklärte, so gehe es nicht. (...)«



MEHR LESEN ...
30.10.09
SCHWEINEKOTELETT MIT EINGELEGTEM KÜRBIS

Schweinekotelett mit eingelegtem Kürbis

Eingelegter Kürbis

800 g Hokkaidokürbis
75 g Sultaninen
1 weiße Zwiebel
3 EL sardisches Olivenöl
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1 TL Zucker
200 ml Wasser
100 ml Apfelsaft
1 Zimtstange
1 Sternanis
3 EL weißer Balsamicoessig
2 EL Walnussöl
50 g Pinienkerne
3 Zweige Minze, gezupft und geschnitten
 
Koteletts

ca. 1/2 Kastenweißbrot
4 Schweinekoteletts
4 Eier
50 ml Milch
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
5 EL Mehl
150 g geklärte Butter
 
Zum Anrichten
 
2 Bio-Zitronen, gewaschen und halbiert
4 Kapernäpfel
50 g Sardellenfilets, geräuchert
 
Eingelegter Kürbis

Den Kürbis halbieren und die groben Fasern und die Kerne entfernen. Anschließend vierteln, die Schale entfernen und in Balken von 0,5 x 3 cm Länge schneiden. Die Sultaninen in 100 ml Wasser einweichen.
Die Zwiebel schälen, in dünne Ringe schneiden und in Olivenöl glasig anschwitzen. Die Kürbisbalken zugeben, ca. 2 Minuten mitdünsten und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 200 ml Wasser und den Apfelsaft angießen. Die Zimtstange, den Sternanis und die abgetropften Sultaninen zufügen. Alles einmal aufkochen und mit Walnussöl und Balsamicoessig abschmecken.
Die Pinienkerne ohne Fettzugabe in einer Pfanne rösten, grob hacken und mit der Minze in den Kürbis rühren.
Den Kürbis und den Sud kochend heiß in vorgewärmte Einmachgläser füllen und diese sofort verschließen. Einen großen Topf mit einem Tuch auslegen, die Gläser daraufstellen und bis zum Glasrand mit siedendem Wasser bedecken. Alles bei niedriger Temperatur auf dem Herd 5 bis 8 Minuten sieden lassen Die Gläser herausnehmen, auf den Deckel stellen und langsam auskühlen lassen. Das Essiggemüse ist mindestens 1 Monat im Kühlschrank haltbar.

Koteletts

Das Weißbrot entrinden, in Würfel schneiden und in der Küchenmaschine zu Bröseln verarbeiten. Die Eier mit der Milch verquirlen. Die Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden, durch die Eier ziehen und mit den Bröseln panieren. Die Koteletts in der heißen Butter goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen

Anrichten

Das Kürbisgemüse erhitzen und separat reichen. Die Zitronen mit je einem Kapernapfel und einem Sardellenfilet belegen und als Garnitur verwenden.


Schlagwörter: Rezept der Woche

MEHR LESEN ...
30.10.09
BERLINER MORGENPOST: TEIL 2 DER »WUNDERKIND«-SERIE VON FRANZISKA V. MUTIUS

 "Erfolg ist zwar angenehm, und du genießt es auch, aber er lässt dich allein. Irgendwann hast du keine Ausreden mehr. Da ging's mir ganz schön scheiße."

 
Anlässlich des 65. Geburtstages von Wolfgang Joop am 18. November hat die "Welt"-Autorin Inga Griese das Buch "Wolfgang Joop. Wunderkind" (Collection Rolf Heyne, 150 Euro) geschrieben. Mitherausgeber ist Joops einstiger Lebensgefährte Edwin Lemberg . Wir stellen das Werk (560 Seiten, 5,2 Kilo schwer) in einer dreiteiligen Serie vor. Heute Teil 2 - harte Anfänge, Höhen und Tiefen auf dem Weg zum Wunderkind der deutschen Designer.


MEHR LESEN ...
29.10.09
FRANZISKA VON MUTIUS IN DER BERLINER MORGENPOST ÜBER »WUNDERKIND« JOOP

»Ich wünsche mir die Kraft, die Seele zu ordnen, die Sucht nach Liebe und Anerkennung auszubalancieren.«

 
Wolfgang Joop, das deutsche Wunderkind, wird am 18. November 65 Jahre alt. In einem neuen Buch berichtet Joop beeindruckend ehrlich über seine innere Zerrissenheit, seine Kindheit und Jugend, sein schwieriges Verhältnis zum Vater, seine ewige Sehnsucht nach Heimkehr. 

Schlagwörter: Wolfgang Joop - Wunderkind - Berliner Morgenpost

MEHR LESEN ...
29.10.09
TV-TIPP: GERO VON BOEHM BEGEGNET WOLFGANG JOOP

 Einschalten lohnt: 2.11.2009 um 22:25 Uhr auf 3sat


Schlagwörter: Wunderkind - Wolfgang Joop - Gero von Boehm - 3sat

MEHR LESEN ...
29.10.09
WUNDERKIND. PERSÖNLICH. WOLFGANG JOOP BEI THALIA.

Freitag, 6. November 2009
20:15 Uhr

Thalia-Buchhaus, Hamburg, Große Bleichen 

Wolfgang Joop stellt am Freitag, den 6. November um 20:15 Uhr seine neue Biographie exklusiv im Thalia-Buchhaus Große Bleichen in Hamburg vor. Durch den Abend führt die bekannte Journalistin Inga Griese. Erleben Sie dieses einzigartige Event mit! Wir freuen uns auf Sie!


Schlagwörter: Wolfgang Joop - Wunderkind - Thalia - Veranstaltung

MEHR LESEN ...
29.10.09
HAMBURGER ABENDBLATT: GROSSE »WUNDERKIND«-SERIE AB HEUTE

Ein Schöpfer vor dem Herrn

In Kürze wird er 65, aber seine Talente lassen Wolfgang Joop noch längst nicht ruhen. Mode-Star, Maler, Mäzen - und wer ist der Mensch dahinter? Zum Auftakt einer neuen Serie im Abendblatt schildert seine Biografin Inga Griese einen mitreißenden Grübler, hochsensiblen Rebellen und liebevollen Perfektionisten.

Schlagwörter: Wolfgang Joop - Wunderkind - Hamburger Abendblatt

MEHR LESEN ...
29.10.09
WUNDERKIND. PERSÖNLICH. WOLFGANG JOOP BEI DUSSMANN

Freitag, 30. Oktober 2009
19 Uhr
Kulturkaufhaus Dussmann, Berlin, Friedrichstraße

Einer der bedeutendsten Designer der Welt feiert seinen 65. Geburtstag. Wolfgang Joop präsentiert im Gespräch mit der Journalistin Inga Griese seine Autobiografie, die zugleich ein opulenter Bildband ist. Essays und exklusive, bisher unveröffentlichte Fotos geben erstmals einen umfassenden Einblick in das Leben des „Wunderkind“-Schöpfers. Das Werk zeigt auch die unbekannten Facetten des Wolfgang Joop, der nach einer beispiellosen Karriere in der Modewelt nach Potsdam und so zu seinen Wurzeln zurückkehrte.



MEHR LESEN ...
26.10.09
»WER WILL SCHON CREVETTEN, WENN ES FLUSSKREBSE GIBT?«

Joachim Bessing stellt Harald Rüssels Küchenidee und sein soeben erschienenes Buch »Die neue Landküche« in der Welt am Sonntag vor : »Harald Rüssel bringt das Land zurück in die Küche«.


Schlagwörter: Harald Rüssel - Landküche - Joachim Bessing - Welt am Sonntag

MEHR LESEN ...
09.10.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »RISOTTO«

Kastanienrisotto mit Pilzen

Für 4 Personen

500 g Esskastanien (Maroni)
1 EL Olivenöl
200 g Risottoreis Arborio (wahlweise Carnaroli oder Vialone Nano)
1 rote Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
100 ml Weißwein
1 l Gemüsefond
250 g frische Champignons
1 EL Butter
Salz, Pfeffer
1 EL Petersilie, gehackt
80 g Bergkäse, grob gerieben

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde

Zubereitung
Kastanien auf der runden Seite kreuzförmig einschneiden und ca. 6 Minuten in kochendem Wasser kochen. Sofort schälen.

1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Darin den Reis 2 Minuten farblos anrösten.

Die Zwiebel und den Knoblauch zugeben und glasig anschwitzen.

Mit Weißwein ablöschen. 1 Schöpfkelle warmen Fond zugießen. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, unter ständigem Rühren kleine Mengen Fond zugeben.

Währenddessen die Champignons putzen, aber nicht waschen, und in Viertel schneiden.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen. Darin die Champignons und die Kastanien ca. 10 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kurz vor Ende der Garzeit, nach ca. 15 bis 20 Minuten, die Champignon-Kastanien-Mischung in den Risotto geben. Die Petersilie und den Bergkäse einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.



MEHR LESEN ...
02.10.09
FRANKFURTER BUCHMESSE 2009

Besuchen Sie uns vom 14. bis 18. Oktober 2009 auf der Frankfurter Buchmesse: Halle 3.0, C 120.



MEHR LESEN ...
25.09.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »HIMMLISCH GUT!«

Glasnudeln mit Vongole

Für 4 Personen

200 g Glasnudeln
800 g Vongole in der Schale (Venusmuscheln)
30 g natives Olivenöl
50 g weiße Zwiebeln, fein geschnitten
1 Knoblauchzehe, geviertelt
100 g dünne Enokipilze (»Streichholzpilze«, erhältlich im Asialaden)
1 Msp. fein gehackte Chilischote
½ TL Ingwer, grob geschnitten
200 ml trockener Weißwein
5 g Blattpetersilie, fein geschnitten
1 TL Koriandergrün, fein geschnitten
½ Limette
Salz
frisch geschroteter Pfeffer
10 g helles Sesamöl


Die Glasnudeln mit 1 Prise Salz in siedendes Wasser geben und bei sehr kleiner Hitze etwa 15 Minuten gar ziehen lassen.

Die Muscheln in kaltem Wasser dreimal gründlich waschen, dabei offene Muscheln wegwerfen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin farblos anschwitzen.

Sobald die Pfanne richtig heiß ist, die Venusmuscheln, die Pilze, die Chili und den Ingwer dazugeben, alles mit dem Weißwein aufgießen und in der zugedeckten Pfanne 2 Minuten garen.

Die Petersilie und das Koriandergrün unterrühren und mit dem Saft der Limette abschmecken.

Die Glasnudeln durch ein Sieb schütten und auf 4 Schälchen verteilen. Die Muscheln mit dem Fond und dem Sesamöl darüber geben. Mit Salz und frisch geschrotetem Pfeffer bestreuen.

Tipp
Sie können das Gericht auch mit Spaghetti zubereiten oder frische Ciabatta dazu reichen.



MEHR LESEN ...
24.09.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »EINFACH ITALIENISCH KOCHEN«

Kürbiscremesuppe

Für 4 Personen

1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gehackt
2 EL Olivenöl
1 l Hühner- oder Gemüsebrühe
600 g Kürbisfleisch, gewürfelt
200 g Knollensellerie, gewürfelt
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer


Die gehackten Zwiebeln in einem großen Topf im Olivenöl ungefähr 10 Minuten anschwitzen und anschließend mit Brühe ablöschen.

Aufkochen, Kürbis- und Selleriewürfel hinzufügen und etwa 15 bis 20 Minuten weich kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit einem Stabmixer pürieren und wieder in den Topf geben. Suppe nochmals erwärmen und heiß in Suppenschüsseln servieren.



MEHR LESEN ...
18.09.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »KÄFER – EINFACH GUT BAYRISCH«

Schinharls Schwarzwurstsalat

Für 4 Personen

Rotwein-Senf-Dressing
1 EL Schalotten, fein gewürfelt
200 ml Rotwein, trocken
100 ml roter Portwein
4 EL Rotweinessig
1 Zweig Thymian, 1 Zweig Bohnenkraut
1 Eigelb
1 TL Dijonsenf
1/2 TL Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
100 ml Sonnenblumenöl

Schwarzwurstsalat
1 große Handvoll Friséesalat
1 Kopf Radicchio di Treviso
100 g Kartoffeln, in 0,5 x 0,5 cm große Würfel geschnitten
200 g grüne Prinzessbohnen
100 g Perlzwiebeln, frisch
1/2 TL Waldhonig
400 g Schwarzwurst (geräucherte Blutwurst)
50 g getrocknete Tomaten
1 EL Olivenöl
1 Apfel (Boskop)
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 Zweig Estragon
1 Zweig Kerbel
1 Zweig blühender Thymian
Kümmel, gemahlen
Meersalz, gemahlener schwarzer Pfeffer
4 Kapuzinerkresseblüten

Rotwein-Senf-Dressing
Die Schalottenwürfel zusammen mit dem Rotwein, dem Portwein und dem Rotweinessig in einem kleinen Topf mit Thymian und Bohnenkraut auf die Hälfte einkochen. Den abgekühlten Sud in eine Schüssel geben, und das Eigelb und den Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Sonnenblumenöl mit dem Schneebesen tröpfchenweise einrühren, bis eine cremige Sauce entsteht.

Schwarzwurstsalat
Die Friséesalatblätter und den Radicchio waschen, gut trocken schleudern und kleinzupfen.
Die Kartoffelwürfel und die geputzten Bohnen nacheinander in kochendem Salzwasser bissfest kochen und in Eiswasser abschrecken. Die Perlzwiebeln schälen und in heißem Olivenöl kurz anbraten, anschließend den Honig zugeben und glacieren.
Die Schwarzwurst längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Bohnen der Länge nach halbieren und mit den Kartoffelwürfeln, den Perlzwiebeln, den klein geschnittenen getrockneten Tomaten und der Wurst in eine Schüssel geben. Mit einem Drittel des Rotwein-Senf-Dressings etwa 10 Minuten marinieren.
Den Apfel schälen, grob reiben und mit dem Knoblauch und den gewaschenen, gezupften Kräutern in die Schwarzwurstmischung geben. Mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel abschmecken.

Anrichten
Den Schwarzwurstsalat auf Teller verteilen. Den Blattsalat darauf anrichten und mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen. Das restliche Dressing großzügig darüber verteilen und mit Kapuzinerkresseblüten garnieren.



MEHR LESEN ...
17.09.09
»LA CUCINA ITALIANA AUF VALENTINAS-KOCHBUCH.DE«


Schlagwörter: La cucina italiana - Kochen - Anna Del Conte - Val Archer

MEHR LESEN ...
11.09.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »ASIA FOOD«

Geschmortes Hähnchen, Tofu & Glasnudeln im Tontopf

350 g Hähnchenoberschenkel ohne Knochen von Hähnchen aus Freilandhaltung oder Bio-Aufzucht, in mundgerechte Stücke geschnitten
100 g frittierter Tofu, 5 Minuten in warmem Wasser eingeweicht und vorsichtig ausgedrückt
100 g Glasnudeln
1 EL neutrales Pflanzenöl
2 Frühlingszwiebeln, in 5 cm lange Stücke geschnitten
3 Scheiben Ingwer, geschält
4 EL helle Sojasauce
1 EL Shao Xing
1 TL gelber Kandiszucker, zerstoßen
2 Frühlingszwiebeln, extra fein gehackt

Zubereitung
Nudeln etwa 5 Minuten in warmem Wasser einweichen. Abtropfen lassen, in
3 cm lange Stücke hacken und mit einem Spritzer Pflanzenöl vermischen.
Pflanzenöl in einem großen Tontopf erhitzen, Frühlingszwiebeln und Ingwer darin unter Rühren braten, bis sie duften. Fleischstücke hinzufügen und im Topf wenden, bis sie braun sind. Sojasauce, Shao Xing und Kandiszucker dazugeben und rühren, sodass das Hähnchenfleisch damit überzogen wird. Zum Schluss 1 l Wasser dazugeben, aufkochen, Temperatur reduzieren und 15 Minuten leicht köcheln lassen. Gegebenenfalls entstehenden Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Tofu dazugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln unterrühren und mit Frühlingszwiebeln bestreut servieren.



MEHR LESEN ...
10.09.09
»OSTEUROPA, EINFACH KÖSTLICH«

Das Internetportal VODAFONELIVE.DE stellt das Kochbuch »Kulinarisches Osteuropa« mit drei Rezepten vor:

»Mit Osteuropa verbindet ja nicht jeder sofort kulinarischen Hochgenuss. Fälschlicherweise! Diese Wissenslücke lässt sich jetzt aber ganz einfach schließen: In ›Kulinarisches Osteuropa‹ vom Verlag Collection Rolf Heyne hat sich Food-Expertin Silvena Rowe ihre Leidenschaft für die einzigartigen Gerichte, die farbenfroher und köstlicher nicht sein könnten, von der Seele geschrieben. Neben viel Wissenswertem gibt es 160 tolle Rezepte.«


Schlagwörter: Kulinarisches Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
10.09.09
»DIE BESTEN TIPPS VON DER GRIFFHALTUNG BIS ZUM BUNKERSCHLAG«

Das Unternehmermagazin CREDITREFORM bespricht die Bücher »100 Klassische Golftipps für Frauen« und »100 klassische Golftipps für Männer«:

»Kathy Whitworth, die erfolgreichste Spielerin der Welt – hat gemeinsam mit dem Fotografen Christopher Obetz die Crème de la Crème der Golfspielerinnen um sich geschart und die besten Tipps von der Griffhaltung bis zum Bunkerschlag in dem Buch ›100 klassische Golftipps für Frauen‹ (...) zusammengestellt. Anthony Raviellis Zeichnungen illustrieren die zeitlosen Tipps detailgenau und präzise.«


Schlagwörter: 100 klassische Golftipps - Christopher Obetz - Kathy Whitworth - Sport

MEHR LESEN ...
04.09.09
DAS REZEPT DER WOCHE – HEUTE AUS »KÄFER – EINFACH GUT BAYRISCH«

Kalbfleischpflanzerl auf lauwarmem Krautsalat mit Rotweinschalotten und weißem Balsamicodressing

Für 4 Personen

Kalbfleischpflanzerl
1 trockene Semmel
50 ml Milch
50 ml Sahne
50 g Zwiebel, fein gewürfelt
Butterschmalz zum Braten
400 g Kalbfleisch (Schulter oder Keule)
50 g Bauchspeck
1 Zweig Majoran, gehackt
40 g Blattpetersilie, gehackt
1 Ei
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Krautsalat
1 Kopf Weißkraut (ca. 800 g geschnittenes Kraut)
1 Zwiebel, fein gewürfelt
200 ml Rinderbouillon
1 TL geklärte Butter
6 EL Essig
6 EL Sonnenblumenöl
1 EL Kümmel
1 TL Zucker
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Weißes Balsamicodressing
100 ml Rinderbouillon
50 g weißer Balsamicoessig
Salz
Zucker
50 ml Rapsöl (alternativ ein anderes Öl)
Rotweinschalotten

Kalbfleischpflanzerl
Die Semmel in der Milch und der Sahne einweichen, bis die Flüssigkeit aufgesaugt ist. Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit 1 EL Butterschmalz leicht braun anschwitzen.
Das Kalbfleisch von den Sehnen befreien, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Semmel, dem Speck und den Zwiebeln durch den Fleischwolf drehen. Den Majoran, die Petersilie und das Ei mit der Fleischmasse kräftig vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse kleine Plätzchen formen und in einer Pfanne mit Butterschmalz auf beiden Seiten braun braten.

Krautsalat
Die äußeren Blätter von dem Weißkrautkopf entfernen, vierteln und den Strunk abschneiden. Mit einem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln. Die Zwiebelwürfel mit den Weißkrautstreifen vermengen.
Die Rinderbouillon in einem kleinen Topf erwärmen und die Butter, den Essig, das Sonnenblumenöl, Kümmel und Zucker in die Rinderbouillon einrühren. Die warme Rinderbouillon über das Weißkraut geben. Alles gut mit den Händen vermischen, leicht durchkneten und etwas ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

TIPP: Nach 15 Minuten den Krautsalat nochmals abschmecken, da das Kraut den Geschmack der Gewürze schnell aufnimmt und sonst fad wird.

Weißes Balsamicodressing
Die Rinderbouillon in einem Topf kurz lauwarm erwärmen und den weißen Balsamicoessig einrühren. Die Flüssigkeit in eine hohe, schmale Schüssel füllen und mit Salz und Zucker abschmecken. Anschließend tröpfchenweise Öl zugeben und mit einem Mixstab langsam unterrühren, sodass ein homogenes Dressing entsteht. Am Ende nach Belieben nochmals abschmecken.

Anrichten
Den Krautsalat in die Mitte des Tellers platzieren. Die Kalbfleischpflanzerl und die Rotweinschalotten um den Salat anrichten und mit dem frisch aufgemixten weißen Balsamicodressing beträufeln. Nach Belieben mit Salatblättern und Kräutern garnieren.



MEHR LESEN ...
02.09.09
»MIT DEN AUGEN ESSEN«

Die BERLINER ZEITUNG rezensiert das Kochbuch »Gipfeltreffen«.


Schlagwörter: Gipfeltreffen - Bernd Grundmann - Peter Haerle - Claudius Wirz

MEHR LESEN ...
02.09.09
NZZ AM SONNTAG ÜBER »KULINARISCHES OSTEUROPA«

»Was kocht der Pole? Süße Teigwaren. Der Russe? Borschtsch. Viele verbanden bis vor kurzem wenig mehr mit ›osteuropäischer Küche‹. Doch das Interesse an der Küche des Ostens nimmt zu. Einen einfachen Zugang gewährt das Buch ›Kulinarisches Osteuropa‹ von Silvena Rowe. Die Autorin, die in Bulgarien aufwuchs, versammelt 160 Rezepte, von A wie Apfelstrudel bis Z wie Zimt-Quitten-Sirup. Natürlich kommen auch die Klassiker wie Bœuf Stroganoff, Blini, Gulasch oder marinierte Heringe vor. Ein Kapitel ist der klassischen Küche der Bojaren und Zaren gewidmet.«


Schlagwörter: Kulinarisches Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
01.09.09
»ZARTE SCHÖNHEITEN«

ELLE widmet sich in der aktuellen Ausgabe dem Thema Modezeichnungen und stellt dabei auch den Bildband aus der Collection Rolf Heyne vor.


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Mode - Modedesign

MEHR LESEN ...
01.09.09
GERO VON BOEHM ÜBER DAS ENDE DES KENNEDY-MYTHOS

Dokumentarfilmer und Autor Gero von Boehm spricht in der aktuellen Ausgabe des FOCUS über den Kennedy-Clan.


Schlagwörter: Mythos Kennedy - Gero von Boehm - Amerika

MEHR LESEN ...
01.09.09
»VIELFALT DER KÜCHENTRADITIONEN«

Der OBSERVER bespricht »Kulinarisches Osteuropa«:

»Ihr Buch ›Kulinarisches Osteuropa‹ stellt die Vielfalt der Küchentraditionen vor, dazu erzählt sie auch ein paar nette, ›schmackhafte‹ G'schichten und informiert über Grundprodukte. Die rund 160 Rezepte, die meisten aus Bulgarien, Russland, Ungarn, Tschechien, Polen, Georgien und der Ukraine, sind großteils unkompliziert und rustikal. Aber man findet auch einige elegant-feine Speisen mit französischen Einflüssen sowie außergewöhnlichen Würzungen.«


Schlagwörter: Kulinarisches Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
28.08.09
DAS REZEPT DER WOCHE

Weiße-Bohnen-Salat mit Gerste und Joghurt-Rote-Bete-Dressing

Für 4 Personen

Weiße-Bohnen-Salat mit Gerste
1 Dose (400 g) weiße Bohnen, abgespült und getrocknet
200 g gekochte Gerste
50 g Sultaninen
2 EL frische Petersilie, gehackt
2 EL frischer Thymian, gehackt
50 g Walnusskerne, grob gehackt
Salz und Pfeffer
200 g Babysalatblätter

Joghurt-Rote-Bete-Dressing
3 Rote-Bete-Knollen, gewaschen
2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
250 ml cremiger Joghurt
35 g gemahlene Walnüsse

Für das Dressing die Rote Bete in kochendem Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Abkühlen lassen, schälen und mit dem Knoblauch und dem Joghurt in der Küchenmaschine zu einer glatten, sämigen Masse verarbeiten. In eine Schüssel gießen und die gemahlenen Walnüsse einrühren.

Bohnen, Gerste, Sultaninen, Kräuter und die gehackten Walnüsse in einer großen Schüssel gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salatblätte zugeben und alles vorsichtig miteinander vermischen.

Mit dem Joghurt-Rote-Bete-Dressing servieren.



MEHR LESEN ...
21.08.09
DAS REZEPT DER WOCHE: KOLJA KLEEBERG

Geeister Kartoffel-Senfgurken-Salat mit Kabeljaubouletten

Rezept für 8 Personen

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

Kartoffel-Senfgurken-Salat
500 g Kartoffeln, mehlig kochend (Adretta, Aula, Likaria)
Meersalz
2 EL Kümmel
2 Schalotten
Pflanzenöl
2 EL Tafelessig
1 Glas Spreewälder Senfgurken à 370 ml
100 ml Geflügelbrühe
40 ml Champagneressig
80 ml Traubenkernöl
Zucker
weißer Pfeffer aus der Mühle
Saft 1/2 Zitrone
3 EL Crème fraîche

Bouletten
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Pflanzenöl
200 g Toastbrot
100 ml Milch
1 kg Kabeljaufilet ohne Haut und ohne Gräten
200 g durchwachsener Speck
2 Eier
1 EL Kümmel
2 unbehandelte Zitronen, abgeriebene Schale
2 EL Majoran, fein gehackt
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Kartoffel-Senfgurken-Salat
Die Kartoffeln ungeschält zusammen mit Meersalz und Kümmel in Wasser gar kochen, abgießen und noch heiß pellen. Sie dann mit einer Gabel grob in Stücke brechen. Die Schalotten schälen, fein würfeln und in wenig Pflanzenöl anschwitzen. Das Ganze mit dem Tafelessig ablöschen, einkochen, die Brühe mitaufkochen und zu den Kartoffeln geben. Die Senfgurken abgießen, grob zerschneiden und zu den Kartoffeln geben. Den Salat mit Champagneressig, etwas Gurkenwasser, Traubenkernöl, Salz, Zucker, Pfeffer, dem Zitronensaft und Crème fraîche locker anmachen. Ihn zum Schluss abschmecken und kalt stellen.

Bouletten
Für die Bouletten die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln, die Würfel in Pflanzenöl leicht anschwitzen. Das Toastbrot in Milch einweichen. Das Kabeljaufilet und den Speck grob würfeln und zusammen mit dem ausgedrückten Toastbrot, den Eiern, Kümmel, Zitronenschale und Majoran sowie Salz und Pfeffer durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Die Masse kühl stellen. Sie zum Braten nochmals gut durchkneten und mit nassen Händen zu kleinen Bouletten formen. Die Bouletten in Pflanzenöl goldbraun ausbraten.

Anrichten
Zum Servieren die Bouletten zusammen mit dem eiskalten Kartoffel-Senfgurken-Salat auf Tellern anrichten.

Zu diesem typischen Sommergericht empfehle ich als Getränk entweder einen fränkischen Sylvaner oder ein kaltes, herbes, norddeutsches Bier.



MEHR LESEN ...
18.08.09
»PERFEKT FÜR DEN ALLTAG«

In der regelmäßigen Kolumne STERNSTUNDE des RHEINISCHEN MERKURS serviert Dieter Müller diesmal »Tagliatelle mit Gewürztomaten«.


Schlagwörter: Dieter Müller - Kochbuch - Sternekoch

MEHR LESEN ...
18.08.09
»HÜHNERFÜSSE AM HALS«

Die RHEIN-NECKAR-ZEITUNG rezensiert »Fashion Food«:

»Der (...) Bildband ist ein Meisterwerk, in dem kulinarische Rezepte verführerisch in Szene gesetzt sind, wie man es nie zuvor gesehen hat.«


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Kochbuch - Mode

MEHR LESEN ...
18.08.09
»CREMIG, ABER MIT BISS!«

Die Zeitschrift MADAME zu dem Kochbuch »Risotto«:

»Wer einmal einen perfekten Risotto gegessen hat, wird süchtig nach diesem italienischen Reisgericht. Foodexpertin Monika Kellermann gibt in dem Buch ›Risotto‹ Tipps zum Thema Reiswahl und -zubereitung und macht mit 120 Rezepten Lust aufs Nachkochen. Der Fantasie werden dabei keine Grenzen gesetzt: Ob mit Gemüse, Fisch, Fleisch oder als Dessert – Risotto beweist hier, auch in Lieblingsrezepten bekannter Köche, Verwandlungskunst aufs Feinste.«


Schlagwörter: Risotto - Kochbuch - Oliver Hoffinger - Sternekoch

MEHR LESEN ...
18.08.09
»MAL BLUTROT, MAL TIEFSCHWARZ«

Annette Baronikians beschäftigte sich für die ABENDZEITUNG mit »Risotto«.


Schlagwörter: Risotto - Kochbuch - Oliver Hoffinger - Sternekoch

MEHR LESEN ...
17.08.09
»DAS WEISSE GOLD ITALIENS«

Christina Großheim rezensiert in DER GULLER, der Sonntagszeitung der Ortenau, das Kochbuch »Risotto«:

»In dem neuen Kochbuch ›Risotto‹ aus der Collection Rolf Heyne finden die Liebhaber dieser Spezialität aus Italien alle Rezepte, die möglich sind. Schlicht, konzentriert und ohne unnötige Schnörkel, lädt das Buch ohne Fotografien auf 190 Seiten vielleicht nicht zum Schwelgen in Bildern ein, aber auf jeden Fall dazu, sofort am Herd zur Tat zu schreiten. Nach einer kleinen Einführung in die Risotto-Wissenschaft finden sich Grundrezepte für Fonds, die unabdingbar für ein Risotto sind. Die Kapitel widmen sich Schwerpunkten: Käse, Pilze und Trüffel, Fisch und Frutti di Mare, Fleisch und Geflügel oder Kräuter, Früchte und Aromen machen Lust auf ungewöhnliche Kombinationen. Es gibt sogar süßen Risotto – als Nachspeise.«


Schlagwörter: Risotto - Kochbuch - Oliver Hoffinger - Sternekoch

MEHR LESEN ...
17.08.09
»RÜCKKEHR DER BLUMENKINDER«

Die MAINPOST zum 40-jährigen Jubiläum und zum Bildband »Woodstock«:

»Das im Moment beste Festival-Buch auf dem deutschen Markt.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
17.08.09
»EIN BAYRISCHER TÜRKE IM HOHEN NORDEN«

BEST STYLE – Das Magazin für Küche, Tisch & Design – stellt den Sternekoch Ali Güngörmüs und sein gleichnamiges Kochbuch vor:

»In seinem Kochbuch stellt der türkisch-bayrische Koch seine wunderbar leichte mediterrane Küche mit orientalischem Flair vor und erzählt uns, wie er es mit viel Disziplin und Fleiß vom Gastarbeiterkind zum renomierten Spitzenkoch schaffte.«


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Sternekoch - Kochbuch

MEHR LESEN ...
16.08.09
EIN MYTHOS FEIERT JUBILÄUM

STERN.DE, nigelnagelneu gestaltet, erinnert an Woodstock und und freut sich an dem gleichnamigen umfassenden Bildband von Mike Evans und Paul Kingsbury.


Schlagwörter: Woodstock - stern.de

MEHR LESEN ...
14.08.09
DAS REZEPT DER WOCHE: ALI GÜNGÖRMÜS

Matjestatar mit Birnencarpaccio und Meerrettichschmand

Für 4 Personen

Matjestatar

4 Matjesfilets in Öl (erhältlich beim Fischhändler)
1 roter Apfel (Braeburn)
40 g Staudensellerie
2 Stängel frischer Dill
1 TL Saft einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Chilipulver
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 EL Olivenöl extra vergine

Birnencarpaccio
2 reife gelbe Williamsbirnen
1 EL brauner Rohrzucker
Meerrettichschmand
4 EL Schmand
1 EL frisch geriebener Meerrettich
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
Salz, Zucker
1 TL Weißweinessig

Anrichten
Kerbelblätter
einige Zweige Friséesalat, verlesen und geputzt
Lachskaviar nach Belieben

Matjestatar Den Matjes in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Den Staudensellerie schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Apfel- und Selleriewürfel zu den Matjeswürfeln geben. Den Dill waschen, mit Küchenpapier trocknen, fein schneiden und zu den Matjesfilets geben. Das Tatar mit dem Zitronensaft, dem Chilipulver, dem Pfeffer und dem Olivenöl abschmecken. Das Tatar in einen Ring (ca. 5 cm Durchmesser, 8 cm hoch) streichen.

Birnencarpaccio
Die ungeschälten Birnen in dünne Scheiben schneiden (nur so weit schneiden, dass die Scheiben keine Kerne enthalten) und auf ein Arbeitsblech legen. Die Birnenscheiben mit dem Zucker bestreuen. Die Oberflächen mit einem Karamellbrenner oder Bunsenbrenner karamellisieren.

Meerrettichschmand Den Schmand in eine Schüssel geben und glatt rühren. Den Meerrettich dazugeben, mit Zitronensaft, Salz, Zucker und Weißweinessig abschmecken.

Anrichten Das Matjestatar aus dem Ring nehmen und auf 4 Tellern anrichten. Mit den Birnenscheiben anrichten, etwas Meerrettichschmand auf die Birnenscheiben geben. Mit Kerbel, Friséesalatzweigen und Lachskaviar dekorieren.



MEHR LESEN ...
14.08.09
»DER MANN, DER WOODSTOCK MÖGLICH MACHTE«

SPIEGEL ONLINE berichtet mit vielen Bildern über »Woodstock«.


Schlagwörter: Woodstock - Paul Kingsbury - Mike Evans - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
13.08.09
»EIN TOLLES BUCH – DAS BESTE, DAS ES ZUM THEMA GIBT.«

Die RHEIN MAIN PRESSE bespricht »Woodstock«:

»Tausend Geschichten, die sich um das Woodstock-Festival ranken. Sie – und noch ein paar mehr – werden in Mike Evans’ großem, erstklassig recherchierten und prachtvoll illustrierten Bildband ›Woodstock erzählt: die Geschichte des konservativen Milchbauern Max Yasgur, der aus Sympathie für die Kids der Gegenkultur seine Weiden in Bethel bei Woodstock für das Riesen-Stelldichein zur Verfügung stellte; die Geschichte der Festival-Planer, ihrer Hoffnungen und finanziellen Nöte.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
13.08.09
»DIE BERÜHMTESTE BAR DER WELT«

Florian Fischer-Fabian, der Herausgeber von GOURMET GLOBE – der Zeitung für Genießer – empfiehlt den Klassiker »Harry's Bar Kochbuch«:

»›Harry’s Bar Kochbuch‹ ist eine außergewöhnliche Lektüre. Sie gehört in die Bibliothek eines jeden Gourmets.«


Schlagwörter: Harrys Bar Kochbuch - Cipriani - Kochen

MEHR LESEN ...
12.08.09
»FASZINIERENDE RUNDREISE DURCH ITALIEN«

Die WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN stellten gestern das Kochbuch »La cucina italiana« vor:

»Anna Del Conte hat sich auf die Suche nach den Spezialitäten gemacht, die das Piemont, Venezien, Ligurien, die Marken, Apulien und Sardinien zu bieten haben. Ihr liebevoller Blick in die Küchen und die entdeckten Geschichten dahinter haben eine wirklich kongeniale Ergänzung in den Zeichnungen von Val Archer gefunden. So entstand ein Kleinod, das optisch ein Genuss und inhaltlich eine faszinierende Rundreise ist.«


Schlagwörter: La cucina italiana - Anna Del Conte - Val Archer - Kochbuch - Italien

MEHR LESEN ...
11.08.09
»PFLICHTLEKTÜRE NICHT NUR FÜR 68ER«

DIE GLOCKE über »Woodstock«:

»Das Buch ist ein Muss für Musikliebhaber und solche, die die Zeit vor und nach dem legendären Festival lebendig werden lassen wollen. Autor und Bassist Mike Evans liefert Hintergründe und Ergänzungen, wie sie in dieser Form bislang noch nicht zusammen getragen worden sind. Er lässt Anekdoten erzählen. Die Setlisten der Bands komplettieren das Buch. Organisatoren, Musiker, Festivalbesucher und Anwohner kommen zu Wort.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
11.08.09
»MATSCH & MYTHOS«

Kai Müller geht auf ZEIT ONLINE der Frage nach, »warum Woodstock zur Legende wurde«.


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
10.08.09
»EIN FEST, DAS ZUR LEGENDE WERDEN SOLLTE«

Die BERLINER ILLUSTRIRTE ZEITUNG – das Sonntagsmagazin der BERLINER MORGENPOST – widmet dem Woodstock-Jubiläum eine ganze Seite und stellt dabei auch den Bildband »Woodstock« vor.


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
07.08.09
DAS REZEPT DER WOCHE

 

Cavatelli

Lauch, Pfifferlinge, Tomaten
 
Für 4 Personen
 
Lauchbutter
250 g Lauch
100 g Butter
Salz
 
Cavatelli
500 g mehlig kochende Kartoffeln
375 g Mehl
5 EL Olivenöl
3 Eigelb
Salz, Pfeffer, Muskat
 
Gemüse
1 Lauchstange
20 ml Olivenöl
100 g Pfifferlinge
20 g Schalottenwürfel
80 ml Gemüsefond
16 konfierte Kirschtomaten
1 Lorbeerblatt
20 g Butter
20 ml Olivenöl
 
 
Lauchbutter
Den Lauch putzen, in Ringe schneiden und in heißem Salzwasser blanchieren. Die Lauchringe zusammen mit der flüssigen Butter in einen Mixer geben und pürieren.
Das Püree durch ein Sieb passieren.
 
Cavatelli
Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. Die garen Kartoffeln gut ausdämpfen lassen und 375 g abwiegen. Diese zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig halbieren und eine Hälfte mit der Lauchbutter einfärben, beide Hälften abschmecken und 1 Stunde ruhen lassen. Den weißen und den grünen Teig zu Röllchen formen, diese in gleichmäßige kleine Stücke schneiden und leicht andrücken. Die fertig abgedrehten Cavatelli in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten kochen, dann herausnehmen und abtropfen lassen.
 
Gemüse
Den Lauch putzen, in gleichmäßige Ringe schneiden und in dem Olivenöl leicht anbraten. Die Lauchringe herausnehmen und die Pfifferlinge in der Pfanne anbraten. Die Schalottenwürfel zugeben und leicht anschwitzen. Mit dem Gemüsefond ablöschen, die übrigen Gemüse und die Cavatelli zugeben. Kurz aufkochen lassen, abschmecken und mit Öl und Butter leicht emulgieren.
 
Anrichten
Die Cavatelli mit dem Gemüse anrichten und mit Kräutern garniert servieren.
 
Weinempfehlung
Gavi di Gavi

 


Schlagwörter: Thomas Kammeier - Rezept der Woche - Cavatelli - Lauch - Pfifferlinge - Tomaten

MEHR LESEN ...
07.08.09
»TAGE DER EKSTASE«

BÜCHER – DAS UNABHÄNGIGE MAGAZIN ZUM LESEN über das Woodstock-Jubiläum und den dazugehörigen Bildband:

»Vor 40 Jahren, vom 15. bis 17. August 1969, trafen sich auf einer Kuhweide in der Nähe des Örtchens Woodstock eine halbe Million Hippies und ein Haufen begnadeter Musiker. Liebe und Weltfrieden, Sex und Rock'n'Roll: Für jeden, der dabei war, war Woodstock ein ekstatisches Erlebnis, bis heute ist es eine Legende. Martin Scorsese, als Cutter des oscargekrönten Dokumentarfilms vor Ort, erinnert sich im Vorwort dieses wunderschönen Bildbandes vor allem an Chaos: ›An allen Ecken und Enden lief die Sache aus dem Ruder ...‹«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
03.08.09
»MIT TUSCHESTRICH ZUR PERFEKTEN ILLUSION«

Der KÖLNER STADT-ANZEIGER widmet dem Bildband »Modezeichnungen« eine komplette Seite.


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign

MEHR LESEN ...
03.08.09
»LÄSST WIRKLICH KEINEN WUNSCH OFFEN«

Das Musikmagazin GOOD TIMES rezensiert »Woodstock«:

»Mit wenig reinem Lesetext, dafür aber mit einer Unzahl an Zitaten, Zeittafeln und prächtigen, bisher unveröffentlichten Fotografien gelingt es Mike Evans, diese weit über das reine Musikfestival hinausreichende Bedeutung zu vermitteln. Auch der Teil, der die drei Tage in chronologischer Abfolge dokumentiert, lässt keinen, aber auch wirklich keinen Wunsch offen. Jeder Auftritt wird auf mindestens einer Doppelseite akkurat mit Datum, Uhrzeit, Besetzung und Songliste dokumentiert. Dazu gibt es jeweils noch die notwendigen Hiintergrundinfos zu lesen, die Auftretenden selbst kommen fast durchgehend zu Wort und immer wieder sind es die großformatigen Fotografien, die diese Reise durch die ›3 Days of Peace & Music‹, so das offizielle Motto, zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Wie gesagt, falls Sie vorhaben, sich dieses Jahr nur ein einziges Buch zu kaufen ...«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
31.07.09
»ABER SCHÖN WAR ES DOCH!«

Zum 40-jährigen Jubiläum stellt das Musikmagazin ROLLING STONE mehrere Bücher über das legendäre Festival vor, unter anderem den Bildband »Woodstock – Die Chronik« aus der Collection Rolf Heyne.

»Das Buch beleuchtet nicht nur die Filmaufnahmen, sondern auch all die Ereignisse drumherum mit Zeitungsausschnitten, vielen Anekdoten und einer detailllierten Aufzählung der Künstler samt Songlisten. Am eindrucksvollsten bleiben aber die Bilder.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
29.07.09
»ERINNERUNGEN AN JIMI UND DEN GEIST VON WOODSTOCK«

Die SÄCHSISCHE ZEITUNG zu »Woodstock«:

»Der opulente Band ›Woodstock‹ liefert eine detaillierte Chronik der drei Tage des Friedens und der Musik von 1969. Erlebnisberichte wechseln mit Künstlerporträts, und zahllose Fotos lassen etwas ahnen von der Atmosphäre des weltgrößten Musikfestes.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
28.07.09
»EIN MEISTER DER ZITATE«

DER FEINSCHMECKER über das Kochbuch »Morimoto«:

»In dem opulenten, reich bebilderten Band zeigt er die Grundlagen der japanischen Küche; besonderen Stellenwert habe dabei Küchenpraxis (Zuschneiden von Fisch) und Warenkunde.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
28.07.09
»FEURIGES VERGNÜGEN«

NATÜRLICH – das Werbemagazin rund um Reformwaren und Naturkosmetik – stellt auf einer Doppelseite das Kochbuch »Chili« mit drei Rezepten vor.


Schlagwörter: Chili - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda - Ingwer - Schokolade - Kochbuch

MEHR LESEN ...
28.07.09
»DIETER MÜLLER LÄDT ZUM BRUNCH«

In der regelmäßigen Kolumne STERNSTUNDE des RHEINISCHEN MERKURS beschreibt Dieter Müller seinen perfekten Sonntagsbrunch.


Schlagwörter: Dieter Müller - Sternekoch

MEHR LESEN ...
28.07.09
»CHEFKOCH, UNTERNEHMER UND TV-STAR IN PERSONALUNION«

Horst-Dieter Ebert begleitete für den FEINSCHMECKER Johann Lafer, »Deutschlands bekanntesten Fernsehkoch«.


Schlagwörter: Johann Lafer - Biografie

MEHR LESEN ...
28.07.09
»ZWISCHEN STARS UND SOZIALEN BRENNPUNKTEN«

Die HEILBRONNER STIMME rezensiert heute auf ihrer Bücherseite »Eve Arnold«:

»›Eve Arnold – Porträts und Fotoreportagen‹ heißt ein repräsentativer Bildband, herausgegeben von Brigitte Lardinois. In diesem Band sind es vor allem die Reportagen, die fesseln. Isabella Rossellini schreibt in ihrer Einführung vom ›mitfühlenden Auge‹, das Eve Arnold auszeichne. Zum Beispiel bei der Fotoserie über Wanderarbeiter auf Long Island 1951. Diese Bilder zeigen ›das Bescheidene und zugleich das Erhabene‹, schreibt Elliott Erwitt. Das gilt gleichermaßen für ihre Reportagen aus Afghanistan 1969 oder China in den Jahren 1971 bis 1997. Eve Arnold raubt auch im Elend niemandem die Würde, weil ihr Blick nicht voyeuristisch ist.«


Schlagwörter: Eve Arnold - Brigitte Lardinois - Anjelica Huston - Isabella Rosselini - Bildband - Fotokunst - Fotografie

MEHR LESEN ...
28.07.09
»DAS FESTIVAL DER FESTIVALS«

DIE WELT berichtet über das 40-jährige Jubiläum des legendären Festivals und den neuen Bildband »Woodstock«.


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
27.07.09
»WOODSTOCK« AUF WWW.BUCHKRITIK.AT

»Vorliegende Publikation der Collection Rolf Heyne glänzt vor allem durch ihren Detailreichtum. Nicht nur, dass auch die politischen Ereignisse, die zu Woodstock geführt haben, extra erwähnt und bebildert werden, auch die Symbole der Bewegung werden bereitwillig und genauso ernsthaft erklärt.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
20.07.09
»EIN LEBEN FÜR AFRIKA«

Die RHEINISCHE POST bespricht Almaz Böhms Biografie »Kein Weg zu weit«:

»36 Jahre jünger ist sie als ihr Mann, seit 22 Jahren weicht sie der ›Liebe ihres Lebens‹ nicht von der Seite. Die beiden sind eine verschworene Gemeinschaft – als Paar, als Eltern und als engagierte Menschen für Menschen. In ihrem Buch ›Kein Weg zu weit‹ (Collection Rolf Heyne, 19,90 Euro) schreibt sie: ›Wir sind im besten Sinne des Wortes unzertrennlich. Wir teilen die Grundwerte des Lebens – Geradlinigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Treue, Beständigkeit. Karl hat mich gelehrt, mir immer treu zu bleiben.‹ Das will sie als Mutter auch den gemeinsamen Kindern Nicolas (18) und Aida (16) vorleben, ihnen das Beste aus beiden Kulturen mitgeben.«


Schlagwörter: Kein Weg zu weit - Almaz Böhm - Biografie - Afrika

MEHR LESEN ...
13.07.09
»WOODSTOCK: DIE MUTTER ALLER SCHLAMMSCHLACHTEN«

Die BADISCHEN NEUESTEN NACHRICHTEN stellen zum 40-jährigen Woodstock-Jubiläum die passenden Bücher vor, unter anderem den »opulent bebilderten Band« »Woodstock«, der in der Collection Rolf Heyne erschienen ist.


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury

MEHR LESEN ...
13.07.09
»ANSPRUCHSVOLLER BILDBAND«

Die BADISCHEN NEUESTEN NACHRICHTEN am Wochenende zu »Schokolade«:

»Mit über 150 erlesenen Rezepturen, und zwar mehrheitlich in nicht süßen Kombinationen, präsentiert sich der anspruchsvolle Band „Schokolade“ von Luzia Ellert, Oliver Hoffinger und Elisabeth Ruckser in der Collection Rolf Heyne. Da warten spannende Kombinationen wie Kapaun mit weißem Bohnen-Schokoladenpüree oder Schweinelende im Prosciuttomantel und Whiskey-Schoko-Sauce auf ihre Entdeckung, aber auch zum Dessert höchst Servierwürdiges wie Pinienkern-Schokoladen-Tarte mit Dörr-Marillen oder Schokoladen-Mango-Eclairs. Eine informative Einleitung mit allem Wissenswerten rund um die Schokolade, nützliche Kochtipps, ein ausführliches Glossar und eine hilfreiche Bezugsquellenliste machen diesen Prachtband (nach „Chili“ und „Ingwer“ bereits der dritte in gleicher Ausstattung) komplett.«


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Elisabeth Ruckser - Kochbuch - Ingwer - Chili

MEHR LESEN ...
11.07.09
»DIE LIEBLINGSFOTOGRAFIN DER HOLLYWOODSTARS«

Der KURIER rezensierte in der gestrigen Online-Ausgabe den Fotobildband »Eve Arnold«:

»Die besten Bilder aus dem schaffensreichen Leben der 1912 in Philadelphia geborenen Fotografin sind jetzt erstmals in einem Band versammelt: "Eve Arnold - Porträts und Fotoreportagen". Anjelica Huston schrieb dafür das Vorwort, Isabella Rossellini eine Einführung. Mary McCartney, Sheena McDonald und andere lieferten Texte dazu.«


Schlagwörter: Eve Arnold - Anjelica Huston - Brigitte Lardinois - Isabella Rosselini - Fotokunst - Fotografie

MEHR LESEN ...
11.07.09
»SPANNENDE KOMBINATIONEN«

Der OBSERVER zu »Risotto«:

»Schlicht und einfach ›risotto‹ heißt ein neues Kochbuch aus der Collection Rolf Heyne mit den Kreationen des Wieners Oliver Hoffinger und Lieblingsrezepten anderer bekannter Köche. Um die titelgebende Köstlichkeit dreht sich hier alles. Genial, wie vielfältig man die norditalienischen Körnerzubereitung variieren kann.«


Schlagwörter: Risotto - Oliver Hoffinger - Kochbuch

MEHR LESEN ...
11.07.09
»EIN ÄUSSERST ATTRAKTIVES GESAMTKUNSTWERK«

Der OBSERVER bespricht »Kulinarische Überflieger«:

»Hier wird die Arbeit eines Jahres vorgestellt: Roland Trettl, ›Ikarus‹-Executive Chef, schildert seine ersten Begegnungen mit den ausgesuchten Köchen, die er in aller Welt aufsucht und porträtiert ihre Besonderheiten. Daran schließen jeweils Rezepte des Kochs des Monats an, mit ganz- oder zweiseitigen Fotografien, die so erstklassig sind, wie die Gerichte, die sie abbilden. Doch wie der ›Hangar 7‹ mehr ist als ›nur‹ ein Spitzen-Restaurant, ist auch dieses Buch mehr als ein Kochbuch. So stellt es auch noch Überflieger einer ganz anderen Art in Wort und Bild vor, nämlich einige Schmuckstücke aus der Flugzeug-Sammlung der ›Flying Bulls‹, die im ›Hangar 7‹ ausgestellt werden, wenn sie nicht gerade auf Flugshows präsentiert werden. Spätestens die beiliegende DVD, die die vielseitige Tätigkeit Roland Trettls noch einmal auf andere Weise dokumentiert, macht ›Kulinarische Überflieger‹ zum äußerst attraktiven Gesamtkunstwerk.«

 


Schlagwörter: Hangar 7 - Kulinarische Überflieger - Roland Trettl

MEHR LESEN ...
11.07.09
»WOODSTOCK WIRD 40!«

Der BUNTE stellt in den Tipps der Woche den neuen Bildband »Woodstock« vor:

»Zum Geburtstag erscheint diese Chronik mit z. T. unveröffentlichten Bildern und vielen Zeitzeugenberichten.«


Schlagwörter: Woodstock - Mike Evans - Paul Kingsbury - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
10.07.09
»GÖTTLICH«

Die SCHWEIZER ILLUSTIERTE in ihrer Foodbeilage AL DENTE über das Kochbuch »Schokolade«:

»Schoggi hellt die Stimmung auf und sorgt zunehmend auch bei Gourmets für gute Laune. Hoffinger experimentiert lustvoll mit der herben Süssen: Maiscremesuppe mit Miesmuscheln, Chili und Schokolade oder Steinbutt mit weisser Limetten-Schoko-Sauce und Koriander. Unwiderstehlich: die Schoko-Praliné-Tarte.«


Schlagwörter: Schokolade - Kochbuch - Elisabeth Ruckser - Oliver Hoffinger - Luzia Ellert - Ingwer - Chili

MEHR LESEN ...
10.07.09
»MORIMOTO« IN DER SCHWEIZER ILLUSTRIERTEN

»Der in der US-Fernsehsendung «Iron Chef» berühmt gewordene Masaharu Morimoto benennt seinen Stil ›globale Küche des 21. Jahrhunderts‹. Er gilt als Erneuerer der japanischen Küche, kombiniert japanische Aromen mit chinesischen Gewürzen und mediterranen Zutaten. Seine modernen und kreativen Fusion-Gerichte sollen zum Nachkochen animieren, sind aber auch Hingucker.«


Schlagwörter: Morimoto - Japan - Kochbuch

MEHR LESEN ...
10.07.09
»120 REZEPTE FÜR JEDE LEBENSLAGE«

Die SCHWEIZER ILLUSTRIERTE rezensiert in der Foodbeilage AL DENTE das Kochbuch »Risotto«:

»Sämig und noch bissfest ist das norditalienische Reisgericht ein Genuss. Wussten Sie, dass Karpfen in den Reisfeldern schwimmen und weshalb? Die Antwort liefert dieses Buch. Und gleichzeitig 120 Rezepte für jede Lebenslage. Vom klassischen Risotto alla Milanese über ein Artischocken-Rucola-Risotto mit Vongole bis zum Nougatrisotto. So gut beschrieben, dass es keine Fotos braucht.«


Schlagwörter: Risotto - Kochbuch - Oliver Hoffinger - Monika Kellermann

MEHR LESEN ...
10.07.09
DAS KOCHBUCH »MORIMOTO« IM RADIO TRANSGLOBAL

»Nun gibt es erstmals die Gelegenheit, diese kreativen und innovativen asiatisch-europäischen Gerichte des japanischen Küchengottes selbst nachzukochen. Bei Collection Rolf Heyne ist in wunderschöner Aufmachung das Buch Morimoto – die neue japanische Küche erschienen.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
10.07.09
»EIN KULINARISCHES KUNSTWERK IN BUCHFORM«

RADIO TRANSGLOBAL zu »Schokolade«:

»Erneut zeigt die Collection Rolf Heyne, wie ein kulinarisches Kunstwerk in Buchform zu präsentieren ist. Der Schokolade ist dieses Mal vollste Aufmerksamkeit gewidmet. Die Deutschen sind Vizeweltmeister im Schokoladeverzehr. Im Durchschnitt isst jeder Bundesbürger acht Kilo Schokolade pro Jahr.«


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Elisabeth Ruckser - Ingwer - Chili

MEHR LESEN ...
10.07.09
RADIO TRANSGLOBAL BESPRICHT »KULINARISCHES OSTEUROPA«

»Die passionierte Köchin Silvena Rowe stellt in ihrem Kochbuch Kulinarisches Osteuropa, das bei Collection Rolf Heyne erschienen ist, Rezepte aus ihrer Heimat Bulgarien und weitere Gerichte aus Russland, Polen, Tschechien, Ungarn, der Ukraine und Georgien vor. Die Länderküchen zeigen sich einerseits rustikal und bodenständig, sind andererseits aber durchzogen von mediterranen, französischen und asiatischen Einflüssen, was den Rezepten häufig eine unerwartet leichte und frische Note verleiht. Den Rezepten stellt Silvena Rowe ein paar kurze Zeilen zur Geschichte des jeweiligen Gerichts voran und würzt viele ihrer Beiträge mit unterhaltsamen Anekdoten. Das macht dieses Kochbuch nicht nur zu einer Sammlung von 160 abwechslungsreichen Rezepten, sondern auch zu einem Vermittler von osteuropäischer Esskultur und Kochmentalität.«


Schlagwörter: Kulinarisches Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
10.07.09
»ÖSTLICH KÖSTLICH«

Die GALA bespricht das Kochbuch »Kulinarisches Osteuropa« und liefert auch gleich ein Rezept.

»Die 160 Rezepte aus Polen, Ungarn, Russland, Georgien und weiteren Ländern beweisen: So köstlich und vielfältig, herzhaft und süß isst Osteuropa! Mit vielen Fotos und Infotexten.«


Schlagwörter: Kulinarisches Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
06.07.09
»IM REICH DES REISES«

Der RHEINISCHE MERKUR stellt das Kochbuch »Risotto« vor:

»Wer glaubt, Risotto sei einfach nur ein Reisgericht, irrt. Die Schwierigkeit beginnt bereits bei der richtigen Wahl des Reiskorns: Carnaroli oder das preiswerte Arborio oder Vialone aus dem Piemont, Balilla, die älteste italienische Reissorte, superfino oder semifino? Weißer, gelber, roter, grüner oder schwarzer Reis? Die Ernährungsberaterin Monika Kellermann führt ein in die Welt dieser kleinen italienischen Körner, vom Anbau bis zur Produktvielfalt. Oliver Hoffinger kreierte die Rezepte. Unerlässlich für die Gerichte sind die Fonds aus Gemüse, Geflügel, Rind oder Kalb und Fisch, in denen der Reis gekocht wird, die Butter und der Parmesan, die ihn sämig machen. Aber dann ist so ziemlich alles möglich.«


Schlagwörter: Risotto - Oliver Hoffinger - Monika Kellermann - Kochbuch

MEHR LESEN ...
30.06.09
»EIN WUNDERSCHÖNES KOCHBUCH«

ABENTEUER UND REISEN stellt »Kulinarisches Osteuropa« vor:


Schlagwörter: Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch - Länderküche

MEHR LESEN ...
30.06.09
»EIN MYTHOS FEIERT JUBILÄUM«

»Woodstock« auf STERN.DE


Schlagwörter: Woodstock - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
30.06.09
»DIE RÜCKKEHR DER BLUMENKINDER?«

Der MÜNCHNER MERKUR berichtet über 40 Jahre Woodstock und den dazu passenden Bildband:


Schlagwörter: Woodstock - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
30.06.09
»KREATIVE KOMBINATIONSKUNST«

Das GO SIXT MAGAZIN zu »Morimoto – Die neue japanische Küche«:

»Der Kultkoch Ferran Adrià kniet vor den Künsten Morimotos nieder, und unsereins freut sich über einen sinnlichen Kochbildband mit kreativen Rezepten, in denen er die japanische Küche mit mediterranen Zutaten und französischem Esprit kombiniert, wie zum Beispiel den ›Gefrorenen Eisbergsalat‹, eine japanische Variante des Caesar Salad – scharf und frisch. Morimotos Fusion-Küche bietet eine sinnlich-leichte Euro-Asia-Sommerküche.«


Schlagwörter: Morimoto - Japan - Kochbuch

MEHR LESEN ...
30.06.09
»EIN ATTRAKTIVER RUNDUMSCHLAG«

Die ALLGEMEINE HOTEL- UND GASTRONOMIE-ZEITUNG über »Schokolade«:

»Ein attraktiver Rundumschlag in Sachen Schokolade: Egal, ob pikant, scharf, süß, cremig, schaumig oder flüssig, Rezepte und Buch sind eine Offenbarung.«


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Elisabeth Ruckser - Kochbuch - Ingwer - Chili

MEHR LESEN ...
24.06.09
»WO SIND 5000 TROTTEL?«

Der KURIER rezensiert »Woodstock«:

»Zwei Musikjournalisten laden zum Festival ein. Jeder Auftritt wird dokumentiert. Von Richie Havens, dessen ›Freedom‹ zur Zeit des Vietnamkriegs wie ein Donner einschlug, bis Jimi Hendrix. Stimme aus der Menge: ›Jimi, bist du high?‹ – ›Ich bin high, danke. Ich bin high, danke, Baby.‹ Man ist immer noch gern dabei in Gedanken, so alt oder jung kann man bei solcher Musik gar nicht sein.«


Schlagwörter: Woodstock - Musik - Bildband

MEHR LESEN ...
22.06.09
»40 JAHRE WOODSTOCK«

Das DEUTSCHLANDRADIO über den neuen Bildband:

»Evans und Kingsbury gelang mit ›Woodstock‹ ein faktenreiches und höchst informatives Buch, das nicht nur ein Ereignis der Pop-Musikgeschichte dokumentiert, sondern auch einen Blick auf die gesellschaftliche Entwicklung der USA in den Sechziger Jahren erlaubt. Dabei haben die Autoren zugunsten einer objektiven Berichterstattung auf jede Bewertung des Ereignisses verzichtet.«


Schlagwörter: Woodstock - Bildband - Musik

MEHR LESEN ...
15.06.09
»REMINISZENZEN EINES AUTOHOLICS«

DER STANDARD über »Cars & Girls«:

»Das wirklich Herausragende dieses Buches aber sind nicht die bekannten Serienmodelle, sondern die Vielzahl der Prototypen, die Eisele in den Designstudios exklusiv präsentiert bekam, und last, but not least die fantastische Gestaltung des Buches, das in erstklassiger Pop-Art-Manier, in trashiger Typografie, mittels spaciger Farben den futuristischen, oft Science-Fiction-artigen Unikaten gerecht wird. Eine passionierte Retrospektive eines Automobilbesessenen, automobiler Studien und virtueller Visionen, deren Designmerkmale sich erst im Laufe des 21. Jahrhunderts durchsetzen werden.«


Schlagwörter: Cars & Girls - Werner Eisele - Autos - Bildband

MEHR LESEN ...
10.06.09
DER BILDBAND »WOODSTOCK« AUF AUGENBLICKE.T-ONLINE.DE


Schlagwörter: Woodstock - Bildband

MEHR LESEN ...
10.06.09
»HOLLYWOOD, AUS DER NÄHE BETRACHTET«

DIE WELT stellt »Eve Arnold« vor:


Schlagwörter: Eve Arnold - Brigitte Lardinois - Anjelica Huston - Isabella Rosselini - Fotokunst - Fotografie

MEHR LESEN ...
09.06.09
»SCHLAMM DRÜBER«

DER SPIEGEL rezensiert in seiner aktuellen Ausgabe den neuen Bildband »Woodstock«:


Schlagwörter: Woodstock - Bildband

MEHR LESEN ...
08.06.09
VIKTOR & ROLF AUF WESCREEN.DE

»Das Buch zeigt erstmals den Weg der beiden Holländer von schrillen Außenseitern in der Pariser Modeszene zum trendsetzenden Modelabel.«


Schlagwörter: Viktor & Rolf - Mode - Modedesign - Susannah Frankel

MEHR LESEN ...
03.06.09
»RÜHREN, RÜHREN, RÜHREN«

DIE PRESSE stellt das Kochbuch »Risotto« vor:


Schlagwörter: Risotto - Kochbuch

MEHR LESEN ...
27.05.09
»MIT MAGISCHER BEILÄUFIGKEIT AUFGENOMMEN«

Die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG stellt den Fotoband »Eve Arnold« vor:

»Stars hat Eve Arnold mit magischer Beiläufigkeit aufgenommen – Mariyn Monroe, Mikhail Baryshnikov, Vanessa Redgrave oder Malcom X, den präpotenten Führer der Black Muslims, der die junge weiße Fotografin 1961 an sich heranließ. «


Schlagwörter: Eve Arnold - Brigitte Lardinois - Anjelica Huston - Isabella Rosselini - Fotografie - Fotokunst

MEHR LESEN ...
25.05.09
»EINE LONDONERIN IM OSTEN«

Die STUTTGARTER NACHRICHTEN über das neue Kochbuch »Kulinarisches Osteuropa«:

»Polen? Würste! Russland? Blini! Ungarn? Gulasch! So viel fällt einem sofort ein, wenn man an Spezialitäten aus dem Osten denkt. Silvena Rowe, die in Bulgarien aufwuchs und seit zwanzig Jahren in London lebt, führt einige dieser Klassiker in ihrem Kochbuch auf. Vor allem aber widerlegt sie das Vorurteil, das Essen aus dem Osten sei schwer und ohne Verdauungsschnäpse kaum genießbar. Ihre Anweisungen von der Vorspeise bis zum Dessert sind gut erklärt, einige Gerichte sind grandios bebildert


Schlagwörter: Osteuropa - Silvena Rowe - Kochbuch

MEHR LESEN ...
13.05.09
»HINREISSEND FOTOGRAFIERT«

Das Internetportal KOCHMONSTER stellt das Kochbuch »Ingwer« vor.


Schlagwörter: Ingwer - Oliver Hoffinger - Luzia Ellert - Ingo Swoboda - Schokolade - Chili - Kochbuch

MEHR LESEN ...
13.05.09
»EIN WUNDERBARES GESCHENK«

KOCHMONSTER – Deutschlands erstes Kochportal für Männer – rezensiert »Schokolade«:


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Elisabeth Ruckser - Oliver Hoffinger - Kochbuch - Ingwer - Chili

MEHR LESEN ...
11.05.09
»HUNDERT AM STÜCK«

Phil Mickelson erklärt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift GOLF TIME die ›Putting-Uhr‹-Übung aus dem Buch »100 klassische Golftipps für Männer«.


Schlagwörter: 100 klassische Golftipps - Christopher Obetz - Tom Watson

MEHR LESEN ...
05.05.09
»EIN KÖSTLICHES SCHAUSPIEL, DER GARDASEE!«

In der neuen »Zeitung für Genießer« GOURMET GLOBE stellt Florian Fischer-Fabian das Buch »Gardasee – Eine kulinarische Rundreise« vor:


Schlagwörter: Gardasee - Monika Kellermann - Udo Bernhart - Kochen - Italien

MEHR LESEN ...
05.05.09
DESIGNERS DIGEST ÜBER »MODEZEICHNUNGEN«

»In diesem Buch versammelte die Kennerin der Modeillustrationen-Szene über 400 der schönsten Arbeiten von über 140 Modeschöpfern und Künstlern des 20. Jahrhunderts. Begeisternd ist die Vielfalt des Spektrums der Modeströmungen und Stile, die in diesem Sammelwerk augebreitet werden. Der Reigen beginnt mit mondänen Kreationen der sogenannten ›goldenen‹ 1920er Jahre. Diese haben auch auf den heutigen Betrachter noch die Wirkung von ganz ›großem Kino‹. (...) Was von der Modefotografie immer wieder behauptet wird, sie sei ein Spiegelbild des gesellschaftlichen Wandels kommt in der Illustration in artifizieller Darstellung zum Ausdruck. Kein Wunder also, dass so bekannte und bedeutende Namen unter den Künstlern vorkommen wie René Gruau, Steven Stipelman und der omnipräsente Andy Warhol.«


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Mode

MEHR LESEN ...
05.05.09
»MEHR ALS NUR EIN LÄCHELN«

Die FRANKFURTER RUNDSCHAU porträtiert die Äthiopierin Almaz Böhm, beschreibt ihre Arbeit für die Hilfsorganisation »Menschen für Menschen« und verweist dabei auch auf ihre neue Biografie »Kein Weg zu weit«.


Schlagwörter: Almaz Böhm - Biografie - Kein Weg zu weit - Afrika - Menschen für Menschen

MEHR LESEN ...
05.05.09
»IN DER SCHATZKAMMER EINES GENIES«

Martin Kalitschke bespricht in den WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN den Bildband zu Yves Saint Laurents Kunstsammlung:

»Prachtband: Yves Saint Laurents Häuser

(...) Mittlerweile sind sie Geschichte: Nahezu die komplette Innenausstattung wurde Anfang des Jahres in Paris versteigert, die Auktion spielte Hunderte Millionen Euro ein. Doch ein atemberaubender Bildband erweckt die Welt von YSL nun noch einmal zum Leben.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
05.05.09
»JÄGERIN DES JAHRHUNDERTS«

DER SPIEGEL stellt in seiner aktuellen Ausgabe das Buch »Eve Arnold. Porträts und Fotoreportagen« vor:


Schlagwörter: Eve Arnold - Anjelica Huston - Brigitte Lardinois - Isabella Rosselini - Fotokunst - Fotografie

MEHR LESEN ...
05.05.09
»LECKERE LITERATUR«

Die KÖLNER ILLUSTRIERTE über Morimoto:

»Masaharu Morimoto ist ein Star. Der von der Fusion-Küche geprägte Japaner unterhält zahlreiche noble Restaurants, u. a. in New York, und tritt in den USA und in Japan regelmäßig im Fernsehen auf. Seine Bekanntheit beruht aber nicht auf Medienpräsenz, sondern auf seinen außergewöhnlichen, kreativen Speisen, die sowohl der japanischen Küche als auch modernen Einflüssen aus aller Welt offen gegenübersteht.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - asiatisch - Japan

MEHR LESEN ...
05.05.09
AKTUELLE DPA-MELDUNG VON BRITTA SCHMEIS

»›Kein Weg zu weit‹ (...) ist ein Buch über eine Frau, der stets bewusst ist, dass es das Schicksal mit ihr bisher unerwartet gut meinte, und die dieses Glück weitergibt, indem sie sich für ihre Landsleute engagiert und dabei ihre eigenen Erfahrungen einbringt und das Lebenswerk ihrers Mannes nach und nach übernimmt.«


Schlagwörter: Kein Weg zu weit - Almaz Böhm - Biografie - Afrika - Menschen für Menschen

MEHR LESEN ...
05.05.09
»FAST ZU SCHÖN ZUM ANZIEHEN«

Michael Schleicher rezensiert im MÜNCHNER MERKUR ausführlich den Bildband »ModeZeichnungen«:

»Cally Blackman, Dozentin für Modedesign und Kunstgeschichte, hat nun in einem opulenten Bildband mehr als 400 Entwürfe aus den vergangenen 100 Jahren zusammengestellt. Diese zeigen Entwürfe etwa von Coco Chanel, Christian Dior, Yves Saint Laurent sowie Gianni Versace. Unter den Illustratoren ist auch Andy Warhol – denn der Pop-Artist konnte sich dem Reiz der Modezeichnungen ebenfalls nicht entziehen.«


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Mode

MEHR LESEN ...
30.04.09
»BOHNEN UND BROT«

Die österreichische Zeitung KURIER bespricht heute das neue Kochbuch »Brotsuppe und Bohnen«:


Schlagwörter: Brotsuppe & Bohnen - Lori de Mori - Jason Lowe - Kochbuch - Toskana

MEHR LESEN ...
30.04.09
»ZARTER ROHLING«

Die GALA stellt in ihrer aktuellen Ausgabe mit einem Rezept Masaharu Morimotos neues Kochbuch vor, das asiatische Küche mit europäischen Elementen vereint.


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
30.04.09
»KULTUR DER EROTIK«

Die schweizerische Zeitschrift BOLERO rezensiert in ihrer Maiausgabe den Bildband »Kamasutra«.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani - Bildband

MEHR LESEN ...
20.04.09
»MIT LEIDENSCHAFT«

Die AUGSBURGER ALLGEMEINE ZEITUNG stellt das Kochbuch von Ali Güngörmüs vor:

»Seinen Weg von der perfekten Zubereitung eines Schweinebratens hin zum Loup de Mer mit kandierter Orange und Zucchini-Lorbeer-Creme beschreibt Güngörmüs in seinem Kochbuch, das nicht so sehr ein Anleitungsbuch sein, als vielmehr die Philosophie und den Charakter seiner Küche vermitteln will. Die bestehen vor allem darin, die hohe Kochkunst zu pflegen, ohne sich zu verkünsteln, Essen und Kochen als wichtigen Teil des Alltags zu verstehen.«


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
20.04.09
»EIN STANDARDWERK, EIN AUGENSCHMAUS SOWIESO«

Der KURIER über »ModeZeichnungen«:

»400 Illustrationen, nach Jahrzehnten geordnet, jede einzelne mit Erläuterungen versehen, sodass auch die Geschichte der Mode, Modeschöpfer, Modezeitschriften und der Kunst nicht zu kurz kommen. Ein Standardwerk, ein Augenschmaus sowieso – man vergisst gern, dass mittlerweile die Fotografie erfunden worden ist.«


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign - Bildband

MEHR LESEN ...
20.04.09
»KÄMPFER AM HERD«

Die STUTTGARTER NACHRICHTEN rezensieren »Morimoto – Die neue japanische Küche«:

»In seinem nach Art der Samurai gebundenen Kimono wirkt der ohnehin stolz dreinblickende japanische Meisterkoch Masaharu Morimoto wie ein Krieger. Doch er kämpft nicht im Ring, sondern in seiner New Yorker Restaurantküche – dafür, dass die Küche seiner japanischen Heimat eine Offenbarung sei.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
17.04.09
»ASYMMETRIE UND KONTRAST«

Die österreichische Zeitung PRESSE rezensiert in ihrem Wochenendmagazin SCHAUFENSTER das Kochbuch des japanischen Spitzenkochs Masaharu Morimoto:

»Und nur wer die Regeln ganz genau kennt, kann es sich leisten, sie zu brechen. Nach diesem Motto arbeitet Masaharu Morimoto.
Das Design seiner besternten Restaurants in Philadelphia und New York legte er in die Hände von keinen Geringeren als Karim Rashid und Tadao Ando. Für das Design seiner Speisen hingegen ist er selbst zuständig, nachzuvollziehen ist das in seinem neuen Buch ›Morimoto‹, erschienen in der Collection Rolf Heyne. Asymmetrie und Kontrast etwa sind zwei Pfeiler der Ästhetik seiner Küche. Subtile Asymmetrie, wohlgemerkt. (...) Die einzelnen Gänge müssen optisch auf den vorherigen Bezug nehmen, damit ein Menü als Einheit begriffen werden kann.«


Schlagwörter: Morimoto - Japan - Kochbuch

MEHR LESEN ...
17.04.09
»WEG ZWISCHEN DEN WELTEN«

Österreichs größtes Frauen- und Lifestyle-Magazin WOMAN berichtet über Almaz Böhm und ihre Biografie »Kein Weg zu weit«.


Schlagwörter: Almaz Böhm - Kein Weg zu weit - Biografie

MEHR LESEN ...
15.04.09
»ALMAZ BÖHM ERZÄHLT IHR AUFREGENDES LEBEN«

Die TZ berichtet heute ausführlich über Almaz Böhms Biografie, die gerade erschienen ist. Lesenswert!


Schlagwörter: Almaz Böhm - Kein Weg zu weit - Biografie

MEHR LESEN ...
15.04.09
»STARKBIER MIT SCHOKOLADE«

DER TAGESSPIEGEL stellt »zwei neue Kochbücher aus verschiedenen kulinarischen Welten« vor: »Schokolade« und »Morimoto«


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Elisabeth Ruckser - Morimoto - Kochbuch

MEHR LESEN ...
15.04.09
»ALLES SCHOKO«

Die WIRTSCHAFTSWOCHE über den neuen Band »Schokolade«


Schlagwörter: Schokolade - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Elisabeth Ruckser - Kochbuch

MEHR LESEN ...
15.04.09
»STOFFE UND FARBEN«

Die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG AM SONNTAG stellt »ModeZeichnungen« vor.


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign

MEHR LESEN ...
06.04.09
»320 SEITEN LIEBE, SEX & KAMASUTRA«

Kamasutra auf BILD.DE:

»In der Collection Rolf Heyne erschien das opulente Lehrbuch ›Kamasutra‹. Es ist ein acht Kilo schwerer Schatz, der mit viel Liebe zum Detail die Kunst des indischen Sexes erklärt.«


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani - Bildband

MEHR LESEN ...
02.04.09
STOFF GEWORDENE PROVOKATION

»Viktor und Rolf«: aktuelle Fotostrecke auf STERN.DE


Schlagwörter: Viktor & Rolf - Susannah Frankel - Caroline Evans - Mode

MEHR LESEN ...
31.03.09
VON FISCH UND WÜTENDEN HÜHNERN

Die SAARBRÜCKER ZEITUNG rezensiert »Morimoto«:

»Das Buch ist eine bunt und farbenfroh bebilderte Sammlung von Sushi, Suppen, Salaten, Nudel-, Reis- und Fischgerichten sowie Desserts.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
31.03.09
WÜTENDES HÜHNCHEN

DIE WIRTSCHAFTSWOCHE:

»Bei japanischer Küche denkt der Europäer vor allem an Sushi, an Gerichte mit Reis, rohem Fisch und Meeresfrüchten, bei denen die Reinheit der Speisen im Vordergrund steht. Und tatsächlich widmet sich Morimoto, das Buch ders gleichnamigen japanischen Meisterkochs, gleich im ersten Kapitel der Kunst der Sushi-Zubereitung: wie man Fisch auswählt, putzt, schneidet und beizt – und wie man Sushi isst: ohne den Reis in die Sojasauce zu tunken.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
31.03.09
SPANNENDE, KREATIVE ASIATISCH-EUROPÄISCHE KOMBINATIONEN

Die NZZ AM SONNTAG (CH) über »Morimoto«:

»Der Anspruch ist nicht ganz unbescheiden: Ein neues Buch präsentiert die ›globale Küche des 21. Jahrhunderts‹. Geschrieben hat es Masaharu Morimoto, der wohl bekannteste Koch aus Japan.«


Schlagwörter: Morimoto - Kochbuch - Japan

MEHR LESEN ...
26.03.09
KUNST TRIFFT AUF MODE

Alexander Hincal rezensiert auf EUROGAY.DE den neuen Mode-Bildband:

»›Kunst trifft auf Mode‹ – so, oder so ähnlich lässt sich in knappen Worten das Designkonzept der beiden holländischen Modeschöpfer erklären. Seit 15 Jahren stellt das Duo die internationale Haute Couture auf den Kopf.«


Schlagwörter: Viktor & Rolf - Caroline Evans - Susannah Frankel - Modedesign

MEHR LESEN ...
26.03.09
BREITERER STAND

In der aktuellen Ausgabe des Magazins GOLF TIME gibt Tiger Woods Tipps zur Kraftmaximierung beim Setup. Aus dem Buch »100 klassische Golftipps für Männer«.


Schlagwörter: 100 klassische Golftipps - Christopher Obetz - Tom Watson

MEHR LESEN ...
23.03.09
KRESSE UND ERBSEN

SUEdas Edelmagazin für Schmuck, Uhren und Edelsteine – stellt Holger Stromberg und sein Buch auf einer Doppelseite vor:

»Er sorgt dafür, dass die Nationalelf nicht hungrig auf den Platz geht und fungiert auch als Ernährungsberater der sportlichen Jungs. Holger Stromberg ist, was seine Kochkunst angeht, ganz bestimmt nicht mehr grün hinter den Ohren, aber das Menü stimmt.«


Schlagwörter: Pure Cooking - Holger Stromberg - Kochbuch

MEHR LESEN ...
20.03.09
DAS PERFEKTE OSTERMENÜ

COSMOPOLITAN präsentiert Holger Stromberg und seinen Bestseller »Pure Cooking«:

Ein traumhaftes Essen zaubern – und dabei ganz entspannt bleiben: Wie das geht, verrät Starkoch Holger Stromberg ...


Schlagwörter: Pure Cooking - Holger Stromberg - Kochbuch

MEHR LESEN ...
19.03.09
»YVES LA FRANCE!«

Oliver Jahn betrachtet im ARCHITECTURAL DIGEST die Auktion der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé im Rückblick:

»Die Auktion der Sammlung von YSL und Pierre Bergé glich einer Opernpremiere mit illustrem Publikum.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
17.03.09
»ANSPRUCHSVOLLE LEICHTIGKEIT«

Dorle Neumann in den WESTFÄLISCHEN NACHRICHTEN:

»Die Kapitel, in denen Ali Güngörmüs über seinen Werdegang berichtet und seine Kochphilosophie erläutert, sind wirklich interessant. Dem einzigen türkischen Koch auf dem Globus, der vom Guide Michelin einen Stern erhalten hat, gelingt der schwierige Spagat, nicht zu sehr aufzutrumpfen, aber auch falsche Bescheidenheit zu vermeiden.«


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
16.03.09
»GRAZIEN DER KUNST«

Das Magazin EMOTION über »ModeZeichnungen«:

»Der Bildband ›Modezeichnungen‹ zeigt wunderschöne Arbeiten seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, unter anderem von Stars wie Andy Warhol. Mode soll uns nicht nur kleiden, sondern auch ein bestimmtes Lebensgefühl übermitteln. Das gelingt diesem Buch: Beim Betrachten mancher Zeichnung fühlt man sich wie die abgebildeten Frauen – grazil und anmutig.«


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign - Bildband

MEHR LESEN ...
13.03.09
»EIN MEISTER MIT DEM KOCHLÖFFEL«

Christoph Ueberfeld in der MÜNSTERSCHEN ZEITUNG zu Kolja Kleeberg:

»Natürlich mit unzähligen Rezepten, die allesamt interessant und gut nachzukochen sind.«


Schlagwörter: VAU - Kolja Kleeberg - Kochbuch

MEHR LESEN ...
13.03.09
SPIEGEL ONLINE

Modezeichnungen auf SPIEGEL ONLINE


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign - Bildband

MEHR LESEN ...
11.03.09
»KUNSTSTÜCK IN FLÜGELFORM«

Der renommierte Gourmetkritiker und Hutträger Horst-Dieter Ebert empfiehlt in GOUR-MED – DAS MAGAZIN FÜR ÄRZTE »Kulinarische Überflieger. Das Hangar-7-Kochbuch 2008«.


Schlagwörter: Kulinarische Überflieger - Hangar 7 - Roland Trettl

MEHR LESEN ...
09.03.09
»MODE, FEIN GEZEICHNET«

»Ein Buch versammelt die besten Illustrationen.« – Die Schweizer SONNTAGSZEITUNG stellt den neuen Bildband »Modezeichnungen« vor.


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Mode - Modedesign

MEHR LESEN ...
09.03.09
»SIEGESZUG EINER ZUTAT«

Das Magazin SAVOIR VIVRE stellt in der aktuellen Ausgabe mit 4 Rezepten und vielen Bildern das Kochbuch »Ingwer« vor, das sich dieser besonderen Zutat widmet.


Schlagwörter: Ingwer - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda - Kochbuch

MEHR LESEN ...
02.03.09
»DIE SCHÄTZE DER MODE-IKONE« – YSL-KUNSTSAMMLUNG IN DER BERLINER MORGENPOST

»Da finden sich Silberikonen, präraffaelitische Wandteppiche, Kristalllüster und antike Statuen; Porzellane, Asiatika, Elfenbein und Edelstein; afrikanische Hocker. Und überall sind die von YSL so geliebten Kornähren in Vasen und Urnen arrangiert.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
02.03.09
»VIELE VORBILDER«

Die aktuelle BILD DER WISSENSCHAFT rezensiert den Band »Frauen die forschen«:

»Forschung ist ein Abenteuerland – auch für Frauen. Dieser Eindruck entsteht beim Durchblättern dieses liebevoll gemachten Fotobandes. In Wort und Bild berichten 25 erfolgreiche Naturwissenschaftlerinnen über sich und ihren spannenden Beruf.«


Schlagwörter: Dr. Jeanne Rubner - Bettina Flitner - Dr. Annette Schavan - Forschung

MEHR LESEN ...
27.02.09
»NUR PICASSO BLIEB LIEGEN«

Der WESTFÄLISCHE ANZEIGER zieht nach der Auktion der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent Bilanz und stellt den Bildband vor, der die Sammlung verewigt.


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
26.02.09
DER STANDARD ÜBER »YVES SAINT LAURENT & PIERRE BERGÉ – DIE SAMMLUNG«

»Ungeachtet der Versteigerung ihrer Sammlung bleibt deren Einmaligkeit für die Ewigkeit bewahrt. Nach dem Tod Saint Laurents und dem Beschluss Bergés, die Sammlung zu veräußern, dokumentierten Autor Robert Murphy und Fotograf Ivan Terestchenko die einzigartigen, exzentrischen Wohnungen und Ateliers. Die nun vorliegende bibliophile Monografie illustriert eindrucksvoll die obsessive Komplexität des Selbstverständnisses von Saint Laurent in seinem Sinn für Stil, Geschmack und Schönheit als Lebensinhalt. Weniger die einzelnen Exponate, deren Einzelwerte immens sind, mehr noch beeindruckt die Eigenständigkeit, die exzentrische Mischung moderner Gemälde mit Art-déco-Interieur, mit Renaissance-Fresken, klassizistischen Skulpturen. Jeder einzelne Wohnsitz in Paris, Tanger, Deauville illustriert Sehnsucht und Kunstsinn des nach aristokratischer Dekadenz strebenden Sensiblen.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
25.02.09
»GESPENSTERTOUR DURCH EIN ZAUBERREICH«

»Eine etwas andere Führung« durch die Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé gewährt Marc Zitzmann in seinem Artikel in der NEUEN ZÜRCHER ZEITUNG AM SONNTAG:


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
25.02.09
»UNTERM HAMMER«: DIE SONNTAGSZEITUNG STELLT DEN BILDBAND ZU YVES SAINT LAURENTS KUNSTSAMMLUNG VOR

»Moderne Kunst, Art-déco-Objekte, Silber, Asiatika. Die Interiors waren ein Werk absoluter Strenge, bis in Detail durchkonzipiert. Einblick in das private Reich des Couturiers gibt zeitgleich ein Bildband. ›Yves Saint Laurent & Pierre Bergé – Die Sammlung‹.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
25.02.09
DER KURIER AM SONNTAG ÜBER DIE LUXUSAUKTION

»Erinnerungen daran, mit welch intellektueller Akribie Yves Saint Laurent seine Häuser einst gestaltet hatte, hat der Fotograf Ivan Terestchenko festgehalten. ›Die Sammlung‹, ein im Verlag Rolf Heyne erschienener Bildband dokumentiert das luxuriöse Reich des Modezaren und seines Freundes.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
24.02.09
DIE FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG ZUR »JAHRHUNDERTAUKTION«

Die FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG stellt mit vielen Fotos die Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé vor, die gerade in Paris unter den Hammer kommt. Einige der Fotos stammen aus dem »prächtigen Band« der Collection Rolf Heyne.


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
24.02.09
»MILLIONEN FÜR DIE GROSSE LIEBE«: YVES SAINT LAURENT IN FRAU IM SPIEGEL

»Das am höchsten angesetzte – wenngleich bereits um 15 Millionen reduzierte – Spitzen-Los ist Pablo Picassos kubistisches Stilleben ›Instruments de musique sur un guéridon‹ (›Musikinstrumente auf kleinem Tisch‹ von 1914/15), das auf 25 bis 30 Millionen Euro angesetzt ist. Glanzstücke sind auch Werke von Henri Matisse, Fernand Léger, ein Aquarell von Paul Cézanne und drei Bilder von Piet Mondrian. (...) Bergé hoffte mit François de Ricqles, Freund und Chef von Christie's Frankreich, auf Kunstliebhaber, die tief in die Tasche greifen – für die einzigartigen Schätze und für einen guten Zweck. Den Erlös will Bergé in die Aids-Forschung investieren.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
23.02.09
DIE KUNSTSAMMLUNG VON YVES SAINT LAURENT IM MÜNCHNER MERKUR

»Es ist eine Jahrhundert-Auktion: Von heute an wird in Paris die Privatsammlung des Modeschöpfers Yves Saint Laurent und seines Lebensgefährten Pierre Bergé versteigert. Jammerschade, dass sie auseinandergerissen wird – doch ein Münchner Verlag ›rettet‹ sie mit einem Buch vor dem Vergessen.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
23.02.09
DIE TZ STELLT DEN BILDBAND »YVES SAINT LAURENT & PIERRE BERGÉ – DIE SAMMLUNG« VOR

»Man kann nach der Ansicht dieses wunderschönen Buches nur bedauern, dass die Sammlung auseinandergerissen wird.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
23.02.09
DIE VERLEGERIN ANJA HEYNE ÜBER YVES SAINT LAURENTS KUNSTSAMMLUNG

Die ABENDZEITUNG interviewte die Verlegerin Anja Heyne zu »Yves Saint Laurent & Pierre Bergé – Die Sammlung«.


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
20.02.09
»ALLES MUSS RAUS« – DIE WELT ÜBER DIE AUKTION DES JAHRHUNDERTS UND EINEN NEUEN BILDBAND

DIE WELT berichtet heute über die bevorstehende Versteigerung der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé und stellt den Bildband vor, der die Kunstwerke vor der Auktion noch einmal versammelt:


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
19.02.09
YVES SAINT LAURENTS KUNSTSAMMLUNG IM STERN

»Es dürfte eine der spektakulärsten Wohnungsauflösungen seit Langem werden, wenn vom 23. bis 25. Februar in Paris das Tafelsilber des 2008 gestorbenen Modeschöpfers Yves Saint Laurent versteigert wird. In dem prächtigen Bildband gewährt Pierre Bergé, der langjährige Lebensgefährte des Designers, einen exklusiven Blick zurück: in die privaten Wohnwelten des Paares in Paris, Deauville, Tanger oder Marrakesch.«


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
18.02.09
»MODE IM BILD« – DAS SCHWEIZER MAGAZIN BOLERO ÜBER DEN NEUEN BILDBAND »MODEZEICHNUNGEN«

»Modezeichnungen bringen Entwürfe zu Papier und hauchen den Kreationen Leben ein. Dieser Band versammelt über 400 Modeillustrationen von über 140 Modeschöpfern und Künstlern. Unter ihnen etwa René Gruau oder Andy Warhol. Dazu gibt's eine kurzweilige Geschichte der Kunst und der Modemagazine.«


Schlagwörter: Modezeichnungen - Cally Blackman - Modedesign

MEHR LESEN ...
18.02.09
»KÖSTLICHE KNOLLE«

Die Zeitschrift MADAME stellt das Kochbuch »Ingwer« vor:

»Das kunstvoll fotografierte Kochbuch ›Ingwer‹ von Luzia Ellert, Oliver Hoffinger, Ingo Swoboda (Collection Rolf Heyne, 39.90 Euro) zelebriert den neuen Stern am Gewürzhimmel mit 130 extravaganten, aber leicht nachkochbaren Rezepten, von Fisch, Fleisch, Gemüse, Salaten bis zu Desserts. Darüber hinaus erfährt man viel über Geschichte, Wirkung und Verwendung von Ingwer.«


Schlagwörter: Ingwer - Ingo Swoboda - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Kochbuch

MEHR LESEN ...
18.02.09
»WAS VOM LUXUS ÜBRIG BLIEB«

Alexander Hincal stellt passend zur Auktion auf EUROGAY.DE den neuen Bildband »Yves Saint Laurent & Pierre Bergé – Die Sammlung« als Titelthema vor:


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy

MEHR LESEN ...
16.02.09
DIE WELT AM SONNTAG BERICHTETE GESTERN AUSFÜHRLICH ÜBER DIE »AUKTION DES JAHRHUNDERTS«

Nächste Woche wird die umfangreiche Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und seinem Partner Pierre Bergé in Paris versteigert. Bewundern kann man die Kunstwerke auch in dem »wunderschön gemachten Bildband« »Yves Saint Laurent & Pierre Bergé. Die Sammlung«.


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Robert Murphy - Kunst

MEHR LESEN ...
11.02.09
»MANAGEMENT STATT DÖNERBUDE« – DIE WELT AM SONNTAG ÜBER TÜRKISCHSTÄMMIGE UNTERNEHMER IN DEUTSCHLAND

Steffen Fründt beschreibt im Wirtschaftsteil der WELT AM SONNTAG die erfolgreichen Karrieren von drei türkischstämmigen Unternehmern. Einer von ihnen ist der Sternekoch Ali Güngörmüs, dessen Kochbuch »Ali Güngörmüs« letzten Herbst erschienen ist.


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
10.02.09
»STADT DER TRÄUME«

Jürgen Weber stellt auf BUCHKRITIK.AT den Bildband »Venedig« vor:

»In vorliegendem Fotobuch werden kupferfarbige Seiten mit Zitaten von Dichtern, Schriftstellern und anderen Heroen, von S/W Fotos abgewechselt und versetzen so den Betrachter in eine feierlichen, fast religiös-zelebrierten, rituellen und kultischen Zustand. Venedig, die einzigartigste unter allen Städten, die so alleine ist, wie ihr Betrachter, entfaltet ihren vollen Glanz auch noch in dunkelster Schwärze, ja, sogar noch in schwärzester Nacht.«


Schlagwörter: Venedig - Rainer Groothuis - Elke Heidenreich - Christoph Lohfert

MEHR LESEN ...
10.02.09
»EIN KLEINES PARADIES«

Jürgen Weber rezensiert auf VERSALIA.DE den Band »Gardasee«:

»Das Buch ist so reichhaltig wie der Gardasee selbst und das zu vermitteln ist der Autorin sicherlich gelungen.«


Schlagwörter: Gardasee - Udo Bernhart - Monika Kellermann

MEHR LESEN ...
09.02.09
»KAMASUTRA« AUF WESCREEN.DE

Das Vorwort des Bildbandes »Kamasutra« ist jetzt mit vielen Fotos auf WESCREEN.DE in der Lifestyle-Rubrik »weLive« zu sehen.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
09.02.09
DER FOCUS ÜBER EINE SPEKTAKULÄRE AUKTION UND »YVES SAINT LAURENT & PIERRE BERGÉ – DIE SAMMLUNG«

Der FOCUS berichtet in der heutigen Ausgabe über eine lang erwartete Auktion: Ab 23. Februar wird in Paris ein Großteil der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé versteigert. Passend dazu erscheint in der Collection Rolf Heyne ein Band mit Fotos der schönsten Kunstwerke der beiden Sammler.


Schlagwörter: Yves Saint Laurent - Pierre Bergé - Die Sammlung - Kunst - Bildband

MEHR LESEN ...
02.02.09
»KAMASUTRA« IN DER WIRTSCHAFTSWOCHE: »SCHMUCKSTÜCK FÜR LIEBHABER«

In der aktuellen WIRTSCHAFTSWOCHE wird der Bildband »Kamasutra« vorgestellt:

»Schon das Entblättern ist ein Genuss. Löst der Leser das grün schimmernde Seidenband, geben die Hüllen der Schmuckkassette ihr Geheimnis wie ein Altarbild preis. Zum Vorschein kommt ein purpurfarbener, in Seide eingeschlagener Einband mit in Gold geprägter Schrift.«


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
02.02.09
»PRIVAT AM LIEBSTEN PIZZA« – ALI GÜNGÖRMÜS IN SPIEGEL-TV

Sternekoch und Kochbuchautor Ali Güngörmüs spricht auf VOX in Spiegel-TV zum Thema »Sterneköche Privat« über seine Zutaten und seine privaten Vorlieben beim Essen.


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch - Döner - VOX

MEHR LESEN ...
29.01.09
»ANTARKTISCHE SEESTÜCKE« – DIE ZEIT BESPRICHT DEN BILDBAND »ANTARKTIS«

DIE ZEIT stellt in ihrer aktuellen Ausgabe »Antarktis« vor:

»Der Fotograf Sebastian Copeland ist ein Kämpfer – einer, dessen Bilder wie SOS-Signale aus bedrohten Landschaften wirken. Er ruft mit seinen Stillleben zur Erhaltung des Planeten auf.«


Schlagwörter: Antarktis - Sebastian Copeland - Bildband - Umwelt

MEHR LESEN ...
27.01.09
»DEMOKRATISCH-ROYALE DYNASTIE« – DER STANDARD ÜBER »MYTHOS KENNEDY«

DER STANDARD stellte letzte Woche passend zur Einführung des neuen US-Präsidenten das Buch »Mythos Kennedy« vor:

»Die an Tragödien reiche Familiengeschichte der Kennedys wird mit einer Fülle von zum Teil erstmals veröffentlichten privaten Fotos opulent illustriert.«


Schlagwörter: Gero von Boehm - Mythos Kennedy - Sachbuch

MEHR LESEN ...
23.01.09
»KEINE VERDREHTEN KUNSTSTÜCKE«

Gourmet-Papst Wolfram Siebeck in DIE ZEIT über das Kochbuch von Kolja Kleeberg:


Schlagwörter: VAU - Kolja Kleeberg - Kochbuch

MEHR LESEN ...
19.01.09
DIE LITERARISCHE WELT BESPRICHT »KAMASUTRA«: »BISHER PRÄCHTIGSTE AUSGABE«

Elmar Krekeler stellte in der Samstagsausgabe vom 17. Januar der LITERARISCHEN WELT den Band »Kamasutra« vor:

»Das Kamasutra, dessen bisher prächtigste Ausgabe jetzt in der exquisiten Collection Rolf Heyne erscheint, hat auch in einem medial weitgehend textilfreien Zeitalter seine Berechtigung.«


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
15.01.09
»EIN ECHTES SAMMLERSTÜCK« – DIE BZ ÜBER KAMASUTRA

»320 Seiten Lust«: Christoph Stölzl stellte in der BZ »Kamasutra« vor.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
09.01.09
»AUSDRUCKSSTARKE FOTOGRAFIEN«

Das Fotomagazin AUGENBLICKE.DE stellt den Bildband »HundeAugenBlicke« vor:

»Ruth Marcus gelingt es, den Betrachter mit ihren Arbeiten zu erreichen, zu berühren. Sie zeigt Bekanntes, das man neu entdecken und beim Entdecken erkennen kann. Man sieht die Hunde und meint gleichzeitig, sich selbst zu erkennen – mit all seinen Emotionen wie Freude, Glück, Liebe, Langeweile oder Kampfeslust.«


Schlagwörter: HundeAugenBlicke - Ruth Marcus

MEHR LESEN ...
08.01.09
»VALENTINO« AUF EUROGAY.DE

Alexander Hincal stellt auf EUROGAY.DE den Bildband »Valentino« vor:

»Ein einzigartiger Band, der in seiner Mischung aus Kostümschau und Zeitzeugenaussagen eine warmherzige Retrospektive über einen der allerletzten Könner seines Fachs vorstellt.«


Schlagwörter: Valentino - Pamela Golbin - Mode

MEHR LESEN ...
07.01.09
»SEXY SCHWALBE AUF DER HAUBE«

»Cars and Girls« auf STERN.DE:

»Der Bildband ›Cars and Girls‹ präsentiert auf 360 Seiten 280 Fotos des Automobilfotografen Werner Eisele aus der Zeit, als die Säume der Röcke proportional zu der PS-Menge der Autos stiegen: den Siebzigern.«


Schlagwörter: Cars & Girls - Werner Eisele - Wolfgang Seidl

MEHR LESEN ...
07.01.09
»ATEMBERAUBENDE SCHÖNHEIT EINES BEDROHTEN PARADIESES«

Das Fotomagazin AUGENBLICKE zeigt viele beeindruckende Fotos aus »Antarktis« und stellt den Bildband in einem kurzen Artikel vor.


Schlagwörter: Antarktis - Sebastian Copeland - Michail Gorbatschow - Leonardo DiCaprio - Umwelt

MEHR LESEN ...
07.01.09
»KAMASUTRA« AUF AUGENBLICKE.T-ONLINE.DE

»Das Kamasutra ist das berühmteste Buch der alten Welt über erotische Liebe. Aber ist es heute noch notwendig das Kamasutra besser kennenzulernen? Den meisten ist nicht bewusst, dass das Kamasutra mehr ist als nur ein Sexlehrbuch: Es ist der erste umfassende Leitfaden zu einem erotischen Leben in seiner ganzen Fülle.«


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
07.01.09
»KULINARISCHE KUNSTWERKE«

Der Bildband »Fashion Food« wird auf der Homepage AUGENBLICKE.T-ONLINE.DE vorgestellt:


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
07.01.09
»FRAGILE EROTIK UND SINNLICHER HEDONISMUS« – »KAMASUTRA« IM STANDARD

»Ein exzentrisch anmutender Ansatz, rechtzeitig zum ›Fest der Liebe‹: ein Liebhaberstück.« Gregor Auenhammer rezensierte im Feuilleton der österreichischen Zeitschrift DER STANDARD den Bildband »Kamasutra«.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
17.12.08
»EIN BUCH DER SUPERLATIVE DES AUFGEKLÄRTEN GESCHMACKS«

Jürgen Weber stellt auf der Internetseite www. buchkritik.at den Bildband »Punk« vor.


Schlagwörter: Punk - Stephen Colegrave - Chris Sullivan

MEHR LESEN ...
17.12.08
»EIN KUNSTVOLLER DEBÜTROMAN«

Alex Dengler bespricht auf seiner Internetseite www. denglers-buchkritik.de Maryam Sachs' Roman »Ohne Abschied«.


Schlagwörter: Ohne Abschied - Maryam Sachs - Roman

MEHR LESEN ...
12.12.08
»YUFKAMÄNTELCHEN FÜR DIE GÄNSELEBER«

Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG berichtete gestern über das neue Kochbuch von Ali Güngörmüs:

»Die Fotos illustrieren nicht nur die Rezepte, sondern auch den zweiten großen Vorzug von Güngörmüs' Restaurant ›Le Canard Nouveau‹ an der Hamburger Elbchaussee: seinen einzigartigen Blick auf den Hamburger Hafen. Neben der Küche ist es vor allem die Lage, die dieses Restaurant so besonders macht.«


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
11.12.08
»SCHÖNER KOMMT'S NICHT MEHR.«

Der STERN stellt im wöchentlichen Kultur-Check den neuen Bildband »Kamasutra« vor.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
11.12.08
»FÜR LIEBESHUNGRIGE«

»Gefühle, die uns glücklich machen«: Die COSMOPOLITAN stellt in ihrer Dezemberausgabe in der Rubrik Kultur den neuen Bildband »Kamasutra« vor.


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
11.12.08
»EIN GÜTEZEICHEN FÜR DESIGN UND STIL« – »VALENTINO« IN DEN NÜRNBERGER NACHRICHTEN

Die NÜRNBERGER NACHRICHTEN widmen ihre Literaturbeilage im Dezember dem Modebuch »Valentino«. Inge Rauh stellt das Buch vor.


Schlagwörter: Valentino - Pamela Golbin - Mode

MEHR LESEN ...
11.12.08
»GENUSS & TRENDS«

Die österreichische Zeitschrift KRONE BUNT stellt »Ingwer« vor:

»Nach dem markant-würzigen Aroma der scharfen Wurzel kann man schier süchtig werden. Hochdosiert heilt sie sogar belegte Atemwege.«


Schlagwörter: Ingwer - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda - Luzia Ellert - Kochbuch

MEHR LESEN ...
11.12.08
»GESCHENKT« – FEDERICO FELLINI IN DER FRANKFURTER RUNDSCHAU

Feuilletonchef Arno Widmann empfiehlt in der FRANKFURTER RUNDSCHAU Federico Fellinis »Buch der Träume« als Weihnachtsgeschenk.


Schlagwörter: Das Buch der Träume - Federico Fellini

MEHR LESEN ...
03.12.08
»EIN ROTES KLEID MUSSTE IMMER DABEI SEIN«

Peter Pisa besprach am letzten Samstag im WIENER KURIER den Bildband »Valentino«:

»Das Pariser Musée des Art Décoratifs ehrt ihn zurzeit mit einer Ausstellung der wichtigsten Entwürfe aus einem halben Modejahrhundert. Kuratorin Pamela Golbin ist es auch, die in dem Prachtband ›Valentino‹ (Collection Rolf Heyne, 59,70 €) seine Karriere beschreibt und ihn zu Wort kommen lässt:


Schlagwörter: Valentino - Pamela Golbin - Mode

MEHR LESEN ...
03.12.08
»DRÜCKEN WIE EIN ELEFANT«

Peter Pisa stellte gestern im WIENER KURIER den Bildband »Kamasutra« vor:


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
24.11.08
»DIE ZEIT DER FRAUEN«

Das »andere Frauenmagazin« EMOTION stellt »Frauen, die forschen« vor:

»Frauen und Forschung – ein Widerspruch? Ganz im Gegenteil: Das Buch "Frauen, die forschen" zeigt, dass das weibliche Geschlecht die Zukunft der Wissenschaft ist.«


Schlagwörter: Frauen - die forschen - Bettina Flitner - Dr. Jeanne Rubner - Dr. Annette Schavan - Forschung

MEHR LESEN ...
24.11.08
»MYTHOS INGWER UND MEGA-STAR CHILI«

Alexander Hincal stellt auf dem Internetportal EUROGAY.DE die Kochbücher »Chili« und »Ingwer« vor:

»›Chili‹ setzt einen scharfen Kontrapunkt zu den allgegenwärtigen Fertiggewürzmischungen und bietet neue Ideen zur Verfeinerung einer schmackhaften Scharfschmecker-Küche. In dem reichlich bebilderten Band hat Oliver Hoffinger 120 Rezepte rund um die Chili-Schote kreiert, vom erfrischenden Wodka-Chili-Cocktail über die geeiste Granny-Smith-Suppe mit Jungschweinslende aus der Chilimarinade bis zum Kabeljau aus dem Chilidampf und dem süß-scharfen Vanille-Chilirisotto mit Kaisergranat. Scharfe Gerichte mit der Lizenz zum Nachkochen. Oliver Hoffinger bringt in verständlich beschriebenen Rezepten die geschmackliche Vielfalt der Chilis auf den Punkt. «


Schlagwörter: Ingwer - Chili - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda - Kochbuch

MEHR LESEN ...
18.11.08
»DAS SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE«

Renate Schramm stellte in der Wochenendausgabe der ABENDZEITUNG den Bildband »Kamasutra« vor:


Schlagwörter: Kamasutra - Sandhya Mulchandani

MEHR LESEN ...
17.11.08
»EIN KLARES VOTUM FÜR DIE ANTARKTIS« – DER BILDBAND »ANTARKTIS« IM MAGAZIN ABENTEUER UND REISEN

Das Magazin ABENTEUER UND REISEN stellt in seiner Dezemberausgabe auf 10 Seiten den Bildband »Antarktis« vor:

»Der vielfach preisgekrönte Fotograf Sebastian Copeland hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit traumhaft schönen Bildern die Bedrohung der Antarktis zu dokumentieren.«


Schlagwörter: Sebastian Copeland - Antarktis - Umwelt - Michail Gorbatschow

MEHR LESEN ...
14.11.08
»FASHION FOOD« IM FEINSCHMECKER

DER FEINSCHMECKER stellt in seiner Dezemberausgabe das außergewöhnliche Kochbuch »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
13.11.08
»DER STERNE-KOCH UND SEINE TOMATEN-TRÄUME« – DIE HAMBURGER MORGENPOST ÜBER ALI GÜNGÖRMÜS

Die HAMBURGER MORGENPOST stellte letzten Samstag Ali Güngörmüs und sein neues Kochbuch vor:

»Der weltweit einzige türkische Koch mit Michelin-Stern hat jetzt ein ganz privates Kochbuch geschrieben: „Ali Güngörmüs“ (Collection Rolf Heyne, 39,90 Euro).«


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
13.11.08
»APPETIT-HÄPPCHEN« – FASHION FOOD IM PLAYBOY

Der PLAYBOY stellt in seiner Dezemberausgabe den Bildband »Fashion Food« vor:

»Essen und Erotik – das sind zwei ganz wichtige Säulen menschlicher Existenz. Starkoch Roland Trettl kleidet in seinem neuen Kochbuch »Fashion Food« deshalb Models mit Essen ein. Nicht unbedingt alltagstauglich, aber zum Anbeißen schön.«


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
05.11.08
»PARISER NÄCHTE« – »OHNE ABSCHIED« IM SONNTAGSBLICK

Stephanie Ringel rezensierte für das Schweizer Magazin SONNTAGSBLICK den ersten Roman von Maryam Sachs:

»Eine Affäre an der Seine: Maryam Sachs hat ihren ersten Roman geschrieben. Eine prickelnde Liebesgeschichte.«


Schlagwörter: Ohne Abschied - Maryam Sachs - Roman

MEHR LESEN ...
04.11.08
»MYTHOS KENNEDY« IN DER ABENDZEITUNG

Renate Schramm beschäftigte sich gestern in der ABENDZEITUNG mit dem »Mythos First Lady« und zitierte dabei unter anderem Gero von Boehm, den Autor des Buches »Mythos Kennedy«.


Schlagwörter: Mythos Kennedy - Gero von Boehm

MEHR LESEN ...
03.11.08
»SCHARFMACHERIN«

Roland Grüter stellte letzten Samstag in der Schweizer Zeitschrift BLICK das Kochbuch »Ingwer« vor:

»Seine frische Schärfe heizt gehörig ein, und seine scharfe Frische fasziniert. Ingwer ist vielseitig — und das Trendgewürz schlechthin.«


Schlagwörter: Ingwer - Luzia Ellert - Oliver Hoffinger - Ingo Swoboda - Kochbuch

MEHR LESEN ...
29.10.08
»DIE RÖMISCHE VARIANTE DER MODE VON PARIS« – »VALENTINO« IN DER WELT

Tilman Krause berichtete letzten Samstag in der WELT über den Bildband »Valentino«, der zum 75. Geburtstag des Modedesigners erschien.


Schlagwörter: Valentino - Pamela Golbin - Mode

MEHR LESEN ...
27.10.08
»DIE ZEIT DER LUST IST DA.«

Lutz Rauschnick stellte letzte Woche im SÜDKURIER »Fashion Food« vor:

»Kochen ist Erotik.«


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
27.10.08
»DIE KÜCHE ALS BÜHNE« – DIE ZEITSCHRIFT ESSEN & TRINKEN STELLT KOLJA KLEEBERGS KOCHBUCH »VĂU« VOR.

ESSEN & TRINKEN bespricht in der aktuellen Ausgabe Kolja Kleebergs Kochbuch »VĂU«.


Schlagwörter: VAU - Kolja Kleeberg - Kochbuch

MEHR LESEN ...
27.10.08
»IRANISCHE LEIDENSCHAFT«

Die NEUE PRESSE stellte letzte Woche in ihrem Büchertipp Maryam Sachs' Roman »Ohne Abschied« vor.


Schlagwörter: Maryam Sachs - Ohne Abschied - Roman

MEHR LESEN ...
22.10.08
»BLAUGRAUE AUGEN« - DAS HAMBURGER ABENDBLATT ÜBER »OHNE ABSCHIED«

»Ohne Abschied ist der erste Roman der in Iran geborenen und in Europa aufgewachsenen Maryam Sachs. Sie erzählt die Liebesgeschichte in einer atmosphärischen, an orientalische Märchen erinnernden Sprache. Genau so möchte man eine Geschichte wie diese lesen. Nur eine Frage bleibt: Hat Roxane sich am Ende wirklich richtig entschieden?«


Schlagwörter: Maryam Sachs - Ohne Abschied - Roman - Erzählerin

MEHR LESEN ...
22.10.08
»EINE GESCHICHTENERZÄHLERIN, DIE ES HIERZULANDE NOCH ZU ENTDECKEN GILT« (BR)

Der Bayerische Rundfunk in NEUES VOM BUCHMARKT (10.9.2008) über »Ohne Abschied«, den ersten Roman von Maryam Sachs: Die Geschichte einer Frau, die ihrer Identität beraubt wurde.


Schlagwörter: Maryam Sachs - Ohne Abschied - Roman - Erzählerin

MEHR LESEN ...
22.10.08
DÖNER DE LUXE: ALI GÜNGÖRMÜS IN TTT

Ali Güngörmüs, der weltweit einzige türkische Koch, der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist, präsentierte auf der Frankfurter Buchmesse sein erstes, in der Collection Rolf Heyne erschienenes Kochbuch und begab sich zusammen mit dem ARD-Kulturmagazin »ttt« auf die Suche nach dem ultimativen Döner ...


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch - Döner - ARD - ttt

MEHR LESEN ...
21.10.08
»ELEGANZ MIT SUBTILER EROTIK«

Gregor Auenhammer bespricht für das Magazin RONDO der österreichischen Zeitung DER STANDARD den Bildband »Valentino«:

»Pamela Golbin, Historikerin und Kuratorin einer großen Valentino-Retrospektive im Pariser Musée de la Mode et du Textile, illustriert in ihrem Buch „Valentino – Themen & Variationen“ die Arbeitsweise, Philosophie und die Metamorphosen des exzentrischen Modeschöpfers.«


Schlagwörter: Valentino - Mode

MEHR LESEN ...
21.10.08
»SALATKOPF UND NUDELNONNE«

Die BUNTE stellte in ihrer Ausgabe vom 16. Oktober in ihrem Kulturteil »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode

MEHR LESEN ...
21.10.08
»EINER MIT STERN« – SUSANNE STRÄTZ FÜHRTE FÜR DIE FÜR SIE EIN INTERVIEW MIT ALI GÜNGÖRMÜS

»In der Türkei geboren, in Bayern ausgebildet, in Hamburg den ersten Stern erkocht – die Küche von Ali Güngörmüs ist so vielfältig wie sein Leben.« In der FÜR SIE erschien am 14. Oktober eine ausführliche 11-seitige Reportage mit Interview und Rezepten. Lesenswert!


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
21.10.08
»ZUM ANBEISSEN« – DAS MAGAZIN GLOW UP ZU »FASHION FOOD«

Das Beauty-Lifestyle-Magazin GLOW UP stellt »Fashion Food« vor:

»Kochen und Mode: eine so exotische wie köstliche Kreation von Sternekoch Roland Trettl und Fotograf Helge Kirchberger.«


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
21.10.08
»KOCHEN MIT ALI GÜNGÖRMÜS« – DAS HAMBURGER ABENDBLATT ÜBER DAS NEUE KOCHBUCH VON ALI GÜNGÖRMÜS

Das Wochenendmagazin des HAMBURGER ABENDBLATTES stellt »Ali Güngörmüs« vor.


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
21.10.08
»EIN IN JEDER HINSICHT BEMERKENSWERTES BUCH«

Das Gourmetmagazin A LA CARTE berichtet in der aktuellen Ausgabe auf sieben Seiten über den neuen Bildband »Fashion Food«.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kochbuch

MEHR LESEN ...
21.10.08
»BLAUGRAUE AUGEN«

Das HAMBURGER ABENDBLATT rezensierte im Wochenendmagazin vom 11. Oktober Maryam Sachs' ersten Roman »Ohne Abschied«.


Schlagwörter: Ohne Abschied - Maryam Sachs - Roman

MEHR LESEN ...
21.10.08
»CROSSOVER AUF TÜRKISCH« – DIE GALA ÜBER ALI GÜNGÖRMÜS

Jacinta Homans stellte am 16. Oktober in der GALA Rezepte aus dem neuen Kochbuch von Ali Güngörmüs vor und führte ein Interview mit dem Sternekoch.


Schlagwörter: Ali Güngörmüs - Kochbuch

MEHR LESEN ...
10.10.08
»MACH' ES EINFACH!«

Thilo Resenhoeft berichtet für die DPA über »Frauen, die forschen«: »Zahlreiche bekannte Wissenschaftsjournalisten haben sich für den Text mit den Forscherinnen unterhalten, und die Fotografin Bettina Flitner hat sie in großformatigen Aufnahmen in Szene gesetzt.«


Schlagwörter: Dr. Jeanne Rubner - Bettina Flitner - Frauen - Forschung - Dr. Annette Schavan

MEHR LESEN ...
10.10.08
»MODE ZUM ANBEISSEN« – DAS WOCHENENDMAGAZIN DER PRESSE ÜBER FASHION FOOD

»Der Koch Roland Trettl und der Fotograf Helge Kirchberger wühlten im Kühlschrank und hüllten Models in Lebensmittel.« Robert Kropf stellt dieses Wochenende in DIE PRESSE ausführlich den Bildband »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Mode - Vivienne Westwood

MEHR LESEN ...
02.10.08
»AUF DEN LEIB GESCHNEIDERT«. »FASHION FOOD« IM KURIER

»Ein Sterne-Koch und ein Modefotograf treffen mit der ungewöhnlichen Verbindung von Fashion und Food einen neuen Zeitgeschmack.« Paulina Szmydke stellt im KURIER »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode - Kurier

MEHR LESEN ...
01.10.08
»MIT SUPPE INS TOR«

»So kocht Holger Stromberg für unsere Nationalelf.« Harald John besprach am 20. September in der NEUEN PRESSE Strombergs neuestes Kochbuch »Pure Cooking«.


Schlagwörter: Pure Cooking - Holger Stromberg - Kochbuch - Neue Presse

MEHR LESEN ...
01.10.08
»HUT AUS FENCHEL, HEMD AUS LACHS«. DIE RHEINISCHE POST ZU »FASHION FOOD«

»Auch chilischarfe Frisuren gehören zum kulinarischen Mode-Konzept.« Christian Herrendorf stellt für die RHEINISCHE POST den Bildband »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Rheinische Post

MEHR LESEN ...
01.10.08
»DEPARDIEU UND DER JUNGE WILDE AM HERD.«

Die NEUE PRESSE besprach am 20. September das Kochbuch »Kulinarische Festspiele«.


Schlagwörter: Roland Trettl - Kulinarische Festspiele - Hangar 7 - Kochbuch - Gérard Depardieu - Neue Presse

MEHR LESEN ...
01.10.08
»GENUSSVOLL UND SINNLICH«. FIRST ÜBER »FASHION FOOD«

»Stylish! Ein transparentes Kleid, das gegart auch essbar ist.« Die österreichische Zeitschrift FIRST stellt »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Vivienne Westwood - Mode

MEHR LESEN ...
01.10.08
»DER MANN, DER FRAUEN LIEBT«

In ihrer Oktoberausgabe bespricht die SCHWEIZER ILLUSTRIERTE den Bildband »Valentino«.


Schlagwörter: Valentino - Mode - Designer

MEHR LESEN ...
01.10.08
»AUCH KOCHEN WAR FÜR IHN GROSSE OPER.«

»Der Bildband »Luciano Pavarotti« zeigt unveröffentlichte Aufnahmen aus Familienalben.« Klaus Witzeling besprach am 24. September für das HAMBURGER ABENDBLATT »Luciano Pavarotti«.


Schlagwörter: Thomas Reitz - Felix Scheuerpflug - Edwin Tinoco - Luciano Pavarotti - Musik - Hamburger Abendblatt

MEHR LESEN ...
30.09.08
»EDLES KOCHBUCH VON GÉRARD DEPARDIEU«

»Nicht nur für Depardieu-Fans ein Genuss.« Der EXPRESS urteilt über das neue Kochbuch »Kulinarische Festspiele«.


Schlagwörter: Gerard Depardieu - Roland Trettl - Kulinarische Festspiele - Hangar 7 - Express

MEHR LESEN ...
29.09.08
»BETÖRENDER KOPFSALAT« – DER FOCUS BESPRICHT »FASHION FOOD«

Katja Nele Bode stellt in der heutigen Ausgabe des FOCUS den neuen Bildband »Fashion Food« vor.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Kochbuch - Mode - Vivienne Westwood - Focus

MEHR LESEN ...
29.09.08
»FRAUEN EROBERN DIE FORSCHUNGSLABORE«

Die STUTTGARTER ZEITUNG stellte letzten Freitag in der Rubrik »Wissenschaft Technik Umwelt« das neue Buch »Frauen, die forschen« vor.


Schlagwörter: Dr. Jeanne Rubner - Bettina Flitner - Dr. Annette Schavan - Forschung - Stuttgarter Zeitung

MEHR LESEN ...
27.09.08
»FASHION FOOD« IM NRW-FORUM

Die RHEINISCHE POST berichtet heute über die Vernissage der Ausstellung Fashion Food, die im NRW-Forum stattfand:



MEHR LESEN ...
27.09.08
»HAUTE COUTURE TRIFFT AUF HAUTE CUISINE«: FAHION FOOD AUF BILD.DE

»Dass Mode und Fotografie perfekt zusammen passen, ist nicht neu. Aber Mode und Essen? ...



MEHR LESEN ...
25.09.08
»TRENDIGES AUS DER KÜCHE«

»Das etwas andere Kochbuch«: Alexandra Bülow besprach gestern in der BERLINER MORGENPOST den neuen Bildband »Fashion Food«.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Mode - Vivienne Westwood - Berliner Morgenpost

MEHR LESEN ...
23.09.08
»DAS MACHT APPETIT«: FASHION FOOD & STERN

Schon auf der Startseite von STERN.DE ein amuse geule, das Appetit macht auf mehr: eine umfangreiche Galerie zeigt einige der verführerischen Kreationen von Starkoch Roland Trettl und Fotograf Helge Kirchberger: Fashion Food ist eben das etwas andere Kochbuch ...


Schlagwörter: Fashion Food - Helge Kirchberger - Roland Trettl - Mode - Kochen - Vivienne Westwood - Stern

MEHR LESEN ...
23.09.08
»FRAUEN, DIE FORSCHEN, SIND IMMER NOCH DIE AUSNAHME.«

In ihrem Buchtipp besprach die BERLINER MORGENPOST am 14. September das Buch »Frauen, die forschen«.


Schlagwörter: Dr. Jeanne Rubner - Bettina Flitner - Dr. Annette Schavan - Wissenschaftlerinnen - Berliner Morgenpost

MEHR LESEN ...
23.09.08
»FASZINATION DER WISSENSCHAFT«. DIE BADISCHEN NEUESTEN NACHRICHTEN ZU »FRAUEN, DIE FORSCHEN«

In der Ausgabe vom 11. September stellten die BADISCHEN NEUESTEN NACHRICHTEN den Bildband »Frauen, die forschen« vor.


Schlagwörter: Dr. Jeanne Rubner - Bettina Flitner - Dr. Annette Schavan - Wissenschaftlerinnen - Badische Neueste Nachrichten

MEHR LESEN ...
23.09.08
»WIE EWIG IST DAS EIS?«

Die FRANKURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG besprach am 14. September in der Kategorie »Neue Reisebücher« den Bildband »Antarktis«:

»Es reicht, das zu sehen, was uns gerade verlorengeht.«


Schlagwörter: Antarktis - Sebastian Copeland - Umwelt - Michail Gorbatschow - Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

MEHR LESEN ...
22.09.08
ESSEN WIRD MODE - WO GIBT'S DENN SOWAS?

Nele Harbeke hat sich für die RHEINISCHE POST & rp-online eine ganz besondere Modenschau angesehen: Fashion Food von Helge Kirchberger und Roland Trettl.


Schlagwörter: Fashion Food - Helge Kirchberger - Roland Trettl - Mode - Vivienne Westwood - Kochen

MEHR LESEN ...
22.09.08
»LEBENSMITTEL AUF NACKTER HAUT«: FASHION FOOD IM KÖLNER STADTANZEIGER

»In dem neuen Buch „Fashion Food“ präsentieren der Fotograf Helge Kirchberger und Spitzenkoch Roland Trettl eine Aufsehen erregende Kollektion. Alle Kleidungsstücke sind aus Lebensmitteln gefertigt. Dazu gibt es Rezepte. Wir zeigen die beeindruckendsten Bilder. (...)


Schlagwörter: Fashion Food - Helge Kirchberger - Roland Trettl - Mode - Vivienne Westwood - Kochbuch - Kölner Stadtanzeiger

MEHR LESEN ...
21.09.08
DER KURIER ÜBER »LUCIANO PAVAROTTI«

Die österreichische Zeitung KURIER stellte gestern in ihrem Buchtipp den Bildband »Luciano Pavarotti« vor.


Schlagwörter: Luciano Pavarotti - Felix Scheuerpflug - Thomas Reitz - Edwin Tinoco - Kurier

MEHR LESEN ...
19.09.08
»LECKEREIEN AUF NACKTER HAUT«

»Die Frauen in diesem Buch sind alle atemberaubend schön - und tragen Modekreationen, die Sie so noch nie gesehen haben. Einen Schal aus Zuckerwatte, ein Kleid aus Lardo-Speck und darunter nichts. Oder einen Minirock aus Schnittlauch, eine Kette aus Hühnerfüßen und eine glänzende Stola aus Schweinenetz. Mit einer unfassbaren Kunstfertigkeit hat der Sternekoch Roland Trettl filigrane Kleidungsstücke geschaffen, die Lust auf Essen und mehr machen.«


Schlagwörter: Fashion Food - Helge Kirchberger - Roland Trettl - Mode - Vivienne Westwood - Kochbuch

MEHR LESEN ...
19.09.08
»LEIBGERICHTE ZUM ANZIEHEN.« DIE ABENDZEITUNG ÜBER »FASHION FOOD«

Irene Kleber führte für die ABENDZEITUNG ein Interview mit Roland Trettl über dessen neuestes Werk »Fashion Food« und erfuhr dabei interessante Details über die Fotoshootings zu diesem ungewöhnlichen Bildband. Das Gespräch finden Sie auf Seite 21 der heutigen Ausgabe.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Kochbuch - Mode - Vivienne Westwood - Abendzeitung

MEHR LESEN ...
17.09.08
»EIN AUFSEHEN ERREGENDES KOCHBUCH«

Alexandra Bülow berichtet in der WELT ausführlich über die außergewöhnlichen Fotoshootings zu »Fashion Food«.


Schlagwörter: Fashion Food - Roland Trettl - Helge Kirchberger - Kochbuch - Mode - Vivienne Westwood - Die Welt

MEHR LESEN ...
16.09.08
»WUNDERBAR POETISCH.«

»Eine moderne Version des Meerjungfrauenmärchens«. Die aktuelle FREUNDIN über »Ohne Abschied« von Maryam Sachs.


Schlagwörter: Maryam Sachs - Ohne Abschied - Roman - Freundin

MEHR LESEN ...
16.09.08
EUROGAY.DE ÜBER »HARRYS BAR KOCHBUCH«

Alexander Hincal, der Mastermind von EUROGAY.DE, Europas bestem Internetportal der Gay Society, stellt Harrys Bar in Venedig und Arrigo Ciprianis »Harrys Bar Kochbuch« vor. Unbedingt lesen!


Schlagwörter: Harrys Bar - Cipriani - Venedig - eurogay.de

MEHR LESEN ...
16.09.08
»SEIN STIL IST VERBLÜFFEND.«

Jakob Strobel y Serra besprach letzten Donnerstag für die F.A.Z. in der Rubrik »Bücher für die Küche« Kolja Kleebergs »VĂU«.


Schlagwörter: VAU - Kolja Kleeberg - Kochbuch - Frankfurter Allgemeine Zeitung

MEHR LESEN ...
15.09.08
TOP50-REZENSENT DETLEF RÜSCH AUF AMAZON.DE ÜBER »OHNE ABSCHIED VON MARYAM SACHS

»Einwurzeln, wo man fremd ist«: Unter dieser Überschrift bespricht Detlef Rüsch »Ohne Abschied«, den ersten Roman von Maryam Sachs auf AMAZON.DE.



MEHR LESEN ...
15.09.08
»HAMBURGS TÄNZER-GOTT«

Der FOCUS stellt in seiner heutigen Ausgabe John Neumeiers fragmentarische Autobiografie »In Bewegung« vor und kommt zu dem Schluss: »In Bewegung (...) wird jeden Tanzfan begeistern.«


Schlagwörter: John Neumeier - In Bewegung - Focus - Ballett - Autobiografie

MEHR LESEN ...
15.09.08
»EINE FRAU ZWISCHEN DEN WELTEN«

Anläßlich des Erscheinens ihres ersten Romans »Ohne Abschied« sprach Renate Schramm für die ABENDZEITUNG mit Maryam Sachs. Das Gespräch ist in der heutigen Ausgabe auf Seite 21 nachzulesen.


Schlagwörter: Maryam Sachs - Ohne Abschied - Abendzeitung

MEHR LESEN ...
15.09.08
TRAUMSCHIFFE AUF RÄDERN: »CARS UND GIRLS«

Jürgen Pander und SPIEGEL ONLINE zeigen die schönsten Designstudien der Automobilgeschichte, fotografiert von Werner Eisele und zusammengetragen in dem wunderbaren Bildband »Cars und Girls«.



MEHR LESEN ...
13.09.08
»DAS CLAN-TIER AUS ITALIEN«: DIE WELT VOM 13.9.2008 ÜBER LUCIANO PAVAROTTI

Die WELT urteilt über den ersten Bildband, der den Star-Tenor von seiner privaten Seite zeigt: »Wahrscheinlich kann man über den vor einem Jahr gestorbenen Tenorissimo Luciano Pavarotti gar kein anderes, jedenfalls kein authentischeres Buch machen als dieses.«


Schlagwörter: Luciano Pavarotti

MEHR LESEN ...
02.09.08
»VERSCHENKTES POTENZIAL« DIE WIRTSCHAFTSWOCHE ÜBER FORSCHERINNEN

Susanne Kutter von der WIRTSCHAFTSWOCHE (36/2008) präsentiert in einem 6-seitigen Vorabdruck das neue Buch von Bettina Flitner und Jeanne Rubner »Frauen, die forschen« und setzt sich kritisch mit den Widerständen auseinander, mit denen Forscherinnen in Top-Positionen auf ihrem Karrierewegnoch immer konfrontiert sind.



MEHR LESEN ...
02.09.08
»DIE ZEIT DER FRAUEN IST ANGEBROCHEN« SPIEGEL ONLINE ÜBER »FRAUEN, DIE FORSCHEN«

Sie sind die Zukunft der Wissenschaft: Frauen in Top-Positionen an Unis und Instituten. Ein neues Buch stellt 25 Top-Forscherinnen, ihre Arbeit und ihr Leben vor. SPIEGEL ONLINE spricht anlässlich des Bucherscheinens mit der Politologin Annette Zimmer über feminisierte Hochschulen, Männerklischees und schlechte Bezahlung.


Schlagwörter: Wissenschaftlerinnen - Bettina Flitner - Dr. Jeanne Rubner - Dr. Annette Schavan

MEHR LESEN ...
28.08.08
SEHNSUCHT, LIEBE UND DIE SUCHE NACH DEM GLÜCK: MARYAM SACHS IM BUNTE-GESPRÄCH

Nach Ihren beiden erfolgreichen Büchern »Der Kuss« und »Der Mond« erscheint heute Maryam Sachs' erster Roman OHNE ABSCHIED in der Collection Rolf Heyne. In BUNTE 36/2008, ebenfalls ab heute erhältlich, spricht sie mit Marie Waldburg über ihr bewegtes Leben und die Motive ihrer Erzählung von Liebe, Sehnsucht und der Suche nach Glück.


Schlagwörter: Ohne Abschied - Maryam Sachs - Bunte - Roman

MEHR LESEN ...
16.08.08
»FUTTERN WIE BEI MUTTERN«

DIE WELT über »Kulinarische Festspiele« mit Gerard Depardieu und Roland Trettl:


Schlagwörter: Gerard Depardieu - Roland Trettl - Culinaria - Hangar 7

MEHR LESEN ...
16.08.08
INGA GRIESE IM GESPRÄCH MIT GERARD DEPARDIEU

»Weißwein ist sehr gut am Morgen«: Inga Griese traf exklusiv den französischen Schauspieler und Genussmenschen Gerard Depardieu im Salzburger Hangar 7 und sprach mit ihm über sein neues Buch »Kulinarische Festspiele«.


Schlagwörter: Gerard Depardieu - Roland Trettl - Culinaria - Hangar 7

MEHR LESEN ...
22.07.08
»5 KILO VOLLER INTIMITÄTEN« SPIEGEL ONLINE ÜBER »IN BEWEGUNG« VON JOHN NEUMEIER

Julia Amalia Heyer stellt John Neumeier fragmentarische Autobiografie »In Bewegung« vor: »Der Mann weiß, was Detailliebe ist. In einer akribischen Retrospektive blickt der Choreografenstar John Neumeier auf sein Schaffen zurück. Der Fünf-Kilo-Fotoband bringt sogar bleischwere Druckseiten zum Tanzen. (...)


Schlagwörter: John Neumeier

MEHR LESEN ...
03.07.08
»WAS FÜR EIN GEWALTIGER WÄLZER!«

Volker Peschl in BILD über John Neumeiers neues Buch »In Bewegung«: »Was für ein gewaltiger Wälzer! John Neumeier, seit 35 Jahren Ballettdirektor an der Staatsoper, hat seine Erinnerungen als Buch veröffentlicht. Dafür braucht er Platz. Wir reden über einen Bildband mit 576 großformatigen Seiten, einige Kilo schwer, gebunden mit Lacküberzug  – nichts für die leichte Lektüre auf der Sommer-Parkbank also. (...)



MEHR LESEN ...
02.07.08
BALLETT-LEGENDE JOHN NEUMEIER IM INTERVIEW

Aus Anlass des Erscheinens seines großen Werkes »In Bewegung« gab John Neumeier dem HAMBURGER ABENDBLATT ein sehr persönliches, mehrteiliges Interview: »Zu viel Glück macht fast ein schlechtes Gewissen«.



MEHR LESEN ...
25.06.08
GERMANISCHE GEHEIMREZEPTE, GESCHÜTTELT UND GERÜHRT

Gregor Auenhammer stellt im STANDARD das aktuelle Kochbuch von Holger Stromberg vor und lässt uns vor dem heutigen Halbfinale, geprägt von der schmerzlichen austriakischen Vorrunden-Erfahrung hoffen, denn, so Herr Auenhammer, ...



MEHR LESEN ...
16.06.08
BILD WEISS BESCHEID: »DIESER KOCH BRUTZELT UNSERE DFB-ELF INS FINALE«

»Wenn es am Montagabend im Ernst-Happel-Stadion um die Wurst geht, sorgt ein Mann schon vorab für die richtige Würze am DFB-Herd: Holger Stromberg, Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft. (...)



MEHR LESEN ...
12.06.08
GEWÜRZKARAMELL-ENTE VS. CEVAPCICI

In der aktuellen Ausgabe der WELT widmet sich Hendrik Werner dem heutigen EM-Spiel Deutschland vs. Kroatien aus kulinarischer Sicht: Holger Stromberg, Küchenchef unserer Nationalmannschaft, verrät in seinem neuen Buch »Pure Cooking« ...



MEHR LESEN ...
07.06.08
HOLGER STROMBERG IM INTERVIEW MIT DER F.A.Z.: »GUTES ESSEN TRÄGT ZUR GUTEN LAUNE BEI.«

Holger Stromberg ist der neue Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der Schalke-Fan hat ein Sterne-Restaurant in München und ist seinem Buch »Pure Cooking« aktuell in den Bestseller-Listen vertreten. Im Interview mit FAZ.NET verrät er, was Ballack und Kollegen am liebsten Essen und was jeder von der Ernährung der Spitzensportler lernen kann. Vor jedem deutschen Spiel gibt Stromberg außerdem bei FAZ.NET je ein Rezept aus dem Teamquartier preis.



MEHR LESEN ...
03.06.08
SCHLEMMEN WIE BALLACK & CO.

"Mit schmackhafter, gesunder Kost macht Sternekoch Holger Stromberg das deutsche Team fit für die EM. Womit er die Jungs so verwöhnt, kann man derzeit in der aktuellen Ausgabe von "In - Das Star- und Style-Magazin" sowie im eigenen Buch "Pure Cooking" nachlesen: Ricotta-Pfannkuchen, Bruschetta, Kalbsrückensteak ... . "Wenn die Mannschaft so spielt, wie Holger kocht, wird das Sprichwort "Man ist, was man isst" zutreffen: Weltklasse!" (Oliver Bierhoff)



MEHR LESEN ...
25.05.08
KOCHEN MIT DEM KOCH DER VIELLEICHT-EUROPAMEISTER

"Pünktlich zur Europameisterschaft hat der Sternekoch Holger Stromberg ein appetitlich und übersichtlich aufgemachtes Buch veröffentlicht: "Pure Cooking". Vielleicht kriegt man mit Hilfe des Fußballkochs sogar den Nachwuchs dazu, gesund zu essen, Vollkornnudeln oder Kürbisgemüse, Traubenkernmehr-Burger und Maiscremesuppe mit Cornflakes, das klingt ja schon wie ein Kinderspiel ..." schreibt Sabine Kippenberger vom "Tagesspiegel".



MEHR LESEN ...
16.05.08
»DIE SPIELER SOLLEN MIT DER ZUNGE SCHNALZEN«

Holger Stromberg, Koch der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, im Interview mit Christian Gödecke auf Spiegel Online.



MEHR LESEN ...
28.04.08
WENN STERNEKÖCHE ZAUBERN ...

"Was passiert, wenn der Koch der Fußballelf, Holger Stromberg, ans Werk geht?" fragt sich die "freundin" in ihrer aktuellen Ausgabe: "Es entsteht ein junges, dynamisches Kochbuch mit über 100 Rezepten", genannt "Pure Cooking".



MEHR LESEN ...
27.04.08
"EINE FRAU, DIE NOCH IMMER BETÖRT"

100 Jahre wäre Annemarie Schwarzenbach am 23. Mai geworden. Ein Thema für die "NZZ am Sonntag", die in diesem Zusammenhang in einem großen Artikel über Annemarie Schwarzenbach den Band "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach" vorstellt: "Dank Alexis Schwarzenbachs Recherchen weiß man heute mehr über das pathologische Verhältnis von Mutter und Tochter Schwarzenbach, über Annemaries unerwiderte Liebe zu Erika Mann, ihre Drogenexzesse, ihre Entziehungskuren, ihr frühes Ende, das wohl die Folge falscher Behandlung und einer Fehldiagnose, Schizophrenie gewesen war. Eine prachtvoll gestaltete Bildmonographie, die Zeugnisse aus dem Familienarchiv, unveröffentlichte Texte, Autografen, Briefe, Fotos zeigt und weit über früherer autobiografische Versuche hinausgeht."



MEHR LESEN ...
24.04.08
"RUHELOSE SEELE"

"Sie kannte kein Tempolimit und lebte so, wie sie mit ihren eleganten Autos zu fahren pflegte: hochtourig. Alles Moderate war ihr ein Graus. Immer wieder raste Annemarie Schwarzenbach fort aus der Enge ihrer schweizerischen Heimat, durchquerte ganze Kontinente." schreibt Beate Berger von der "Vogue" über die Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach, deren Lebensgeschichte in der aktuellen Ausgabe der "Vogue" und im Band "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach" nachzulesen ist.



MEHR LESEN ...
17.04.08
»WENN PUTIN KOMMT …«

Christina-Maria Berr interviewt Michael Käfer aus Anlass des Erscheinens von »Einfach gut essen« für die Süddeutsche Zeitung.

Hintergrundinfos und einige Rezepte gibt's unter www.sueddeutsche.de/kaefer.



MEHR LESEN ...
16.04.08
"DIE KÖNNEN ZEICHNEN!"

Die "Glamour" über "Von Meisterhand" von Laird Borrelli: "Dieses Buch kann zwar still den Coffee Table schmücken, will uns aber viel lieber bewusst machen, dass Mode eine Kunst ist, mit der wir uns jeden Tag ausdrücken können."



MEHR LESEN ...
14.04.08
"TOLLKÜHNER ENGEL"

Emanzipation vor Alice Schwarzer: Die Dame heißt Schwarzenbach. Annemarie Schwarzenbach. Und der "Spiegel" widmet ihr ein großes Porträt, denn: "Schwarzenbach stellt mit ihrer Modernität alle anderen in den Schatten. Sie war Schriftstellerin, Historikerin, Archäologin und eine der bekanntesten Reisejournalistinnen ihrer Zeit. Sie lebte unerschrocken, und doch war sie durchschüttelt von Ängsten. Sie war sich selbst die größte Herausforderung und das größte Hindernis". Einen umfassenden, "ausgezeichneten" Einblick bietet der Band "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach", geschrieben vom Großneffen Alexis Schwarzenbach.



MEHR LESEN ...
11.04.08
BUCHPRÄSENTATION IM HAUSE KÄFER

Verlegerin Anja Heyne und Michael Käfer präsentierten zum Bucherscheinen im Hause Käfer in der Prinzregentenstraße den neuen Käfer-Band "Einfach gut essen", der die Tage in der Collection Rolf Heyne erscheint. Münchner Merkur, tz, Abendzeitung und Süddeutsche Zeitung berichteten.



MEHR LESEN ...
10.04.08
"DER GRÖSSTE GASTGEBER DER REPUBLIK"

"Da lacht die Zunge", schreibt die "BUNTE" über die Rezepte vom Genusshaus Käfer, die nun in einem opulenten Band versammelt sind: ""Einfach gut essen" heißt das Buch von Michael Käfer, das diese Woche erscheint. Darin berichtet der größte Gastgeber der Republik über seine Leidenschaft für beste Produkte und die neue Lust am Kochen. Käfers Küchenchef Volker Eisenmann lieferte dazu 90 Rezepte für Restaurant-Klassiker wie Hummereintopf oder Wiener Schnitzel. Luzia Ellert und Rainer Herrmann fotografierten sie für den Prachtband (Collection Rolf Heyne)."



MEHR LESEN ...
08.04.08
"KAUZIGER HEILIGER" - ANNÄHERUNG AN DEN DALAI LAMA

"Der Dalai Lama gewinnt auch die Sympathien von Skeptikern" - wie zum Beispiel von Dr. Erich Follath, dessen Buch "Das Vermächtnis des Dalai Lama" in der "Süddeutschen Zeitung" besprochen wurde: "Follaths Buch ist eine Mischung aus Reisereportage in der Ich-Form, aus mehreren Interviews mit dem Dalai Lama und Personen aus seinem Umfeld sowie aus politisch-gesellschaftlich-theologischer Analyse. Das macht das Buch kritisch, sprunghaft, farbig und auch manchmal frech, weniger eine wissenschaftliche Abhandlung."



MEHR LESEN ...
08.04.08
"MEINE FREUNDE, DIE BEATLES"

Sie ist die Erfinderin der Pilzkopffrisuren und war 1960 dabei, als die Karriere der Beatles begann: Die Fotografin Astrid Kirchherr. Im aktuellen "Bücher-Magazin" erzählt sie von ihrer Freundschaft zu den Musikern aus Liverpool und gibt Einblicke in ihren sehr intimen Bildband "The Beatles - Wie alles begann".



MEHR LESEN ...
07.04.08
"HARRY'S BAR HAT EIN HERZ FÜR US-AMERIKANER ..."

"Die legendäre Kneipe in Venedig, in der schon Hemingway einkehrte, gewährt den unter ihrer Währung leidenden Touristen einen satten Rabatt auf harte Drinks", berichtet "spiegel online". Arrigo Cipriani, der Besitzer von Harry's Bar: "Die Saison läuft etwas ruhig an, und da habe ich gedacht, wir sollten etwas tun für diejenigen, die unsere Bar seit Jahren schätzen." Für solche Menschen ist "Harry's Bar Kochbuch" aus der Collection Rolf Heyne ein Muss. "Ein Klassiker, eine geniale Mischung aus Luxus und Einfachheit."



MEHR LESEN ...
07.04.08
"STILLES WASSER"

"Kaum ein Gewässer steht so sehr für die Sehnsucht der Deutschen nach italienischem Dolce Vita wie der Gardasee, der im Frühjahr eines der beliebtesten Reiseziele ist. Kochbuchautorin Monika Kellermann wohnt einen guten Teil des Jahres am Gardasee und hat nun die besten kulinarischen Adressen für einen mehrtägigen Besuch in einem dicken Bildband zusammengetragen. Zusammen mit dem Südtiroler Fotografen Udo Bernhart fuhr sie nachts um zwei Uhr mit Fischern auf den See, um Renken zu fangen, passierte enge Dorfstraßen und sprach mit Köchen, Winzern und Restaurateuren. Das Ergebnis ihrer Recherche: 141 empfehlenswerte Adressen - von Destillerien über Bäcker bis Sternerestaurants - zwischen Riva del Garda und San Benedetto direkt am See sowie im Umland zwischen Trient und Verona", schreibt die "Wirtschaftswoche" über "Gardasee" von Monika Kellermann und Udo Bernhart.



MEHR LESEN ...
06.04.08
"SÜSSE FRÜHLINGSBABYS"

"Lauter kleine Blumenkinder" purzeln gerade in der "Laura" durch das Heft ... die können natürlich nur von Anne Geddes, der berühmtesten Babyfotografin der Welt sein! Ihre schönsten Aufnahmen hat sie in ihrer Autobiografie "Aus Liebe", erschienen in der Collection Rolf Heyne, versammelt.



MEHR LESEN ...
04.04.08
ERDBEEREN VON THOMAS KAMMEIER

"Thomas Kammeier, 41, kocht im Berliner Restaurant "Hugos". Sein aktuelles Kochbuch "Thomas Kammeier - Das Kochbuch" ist in der Collection Rolf Heyne" erschienen und er nimmt 3, nämlich Erdbeeren, Ei und Schokolade im aktuellen "SZ-Magazin" für ein erlesenes Erdbeerrezept.



MEHR LESEN ...
03.04.08
"AUF HÖCHSTEM NIVEAU"

Die "Gala" stellt in ihrer aktuellen Ausgabe Kolja Kleeberg und sein neues Kochbuch ("VAU - Das Kochbuch", erschienen in der Collection Rolf Heyne) vor. Das Fazit: "Sehr unterhaltsam, aber immer ernstzunehmen!"



MEHR LESEN ...
03.04.08
"DER AUFSTIEG IN DIE INTERNATIONALE LIGA: EIN PRACHT-BAND ÜBER MICHI KÄFERS SCHÄNKE"

Michael Käfer "kommt in diesem Jahr aus dem Feiern gar nicht mehr heraus", wie die "Bild"-Zeitung berichtet: "50. Geburtstag, 1. Hochzeitstag, 75 Jahre Stammhaus an der Prinzregentenstraße. Mit einem Super-Geschenk rückt jetzt die Münchner Verlegerin Anja Heyne an: "Käfer - Einfach gut essen" heißt der Prachtband, den sie in ihrer Collection Rolf Heyne verlegt. Michael Käfer ist wahnsinnig stolz: "In dem Buch sind so tolle Fotos, besonders von den Käfer-Klassikern wie Ente oder Hummertopf, die unser Küchenchef Volker Eisenmann zubereitet. Mit diesem Buch fühle ich mich mit der Käfer-Schänke in die internationale Liga aufgenommen.""



MEHR LESEN ...
03.04.08
"ANGST UM IHREN KLEINEN PAUL"

Die BUNTE traf Astrid Kirchherr, die "Fotografin der Beatles" zum Gespräch: "Astrid Kirchherr, 69, kennt Paul McCartney und die Beatles seit 1960 - von deren ersten Auftritten in St. Pauli. Die Beatles haben ihr die legendäre Pilzköpfe zu verdanken, mit denen Sie Weltkarriere machten - das war ihre Idee. Die Hamburger Fotografin hat jetzt einen großartigen Bildband herausgebracht: "The Beatles - Wie alles begann", erschienen in der Collection Rolf Heyne." Um ihn und um das Drama zwischen Paul McCartney und Heather Mills kreiste das Gespräch zwischen Astrid Kirchherr und Paul Sahner.



MEHR LESEN ...
02.04.08
"EINE KULTFIGUR"

"Todschick sind nicht nur Annemarie Schwarzenbachs Autos, sondern auch das 2,5 Kilogramm schwere, 96 Franken teure Ausstellungs-Buch, das unter dem Titel "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach" in der Münchner Collection Rolf Heyne erschienen ist.. Ein Prachtband, der in schwelgerisch-gestylter Weise so ziemlich alles aufbietet, was sich in den fotografischen Nachlässen von Mutter und Tochter Schwarzenbach bzw. bei Fotografen aller Couleur auffinden ließ, um das der unglücklich gescheiterten Existenz ein aus Reichtum, Schönheit, Exotik und Nostalgie zusammengesetztes, vielschichtig oszillierendes, ebenso vitales wie todestrunkenes Faszinosum zu machen", berichtet der Berner "Bund".



MEHR LESEN ...
02.04.08
"STARKOCH KOLJA KLEEBERG LÄSST SICH IN DIE SEELE BLICKEN" -

in seinem neuem Nachschlagewerk "VAU - Das Kochbuch", erschienen in der Collection Rolf Heyne, berichtet die "Welt". Der "d'Artagnan der Küche" gibt Einblicke in sein vielfältiges Schaffen und Ideen für Vorspeisen (rosa gebratener Kalbsrücken mit Imperial Kaviar), Zwischengänge (geröstete Grießsuppe mit Pancetta), Hauptspeisen (Allerlei von der Bressetaube mit Kopfsalat), Desserts (etwa die Zubereitung von Mini-Berlinern!) und Amuse-Bouches (kleinere Leckereien vorweg). Ein Glücksfall für die Kochszene!"



MEHR LESEN ...
31.03.08
"GENIAL. SÜCHTIG. LEBENSMÜDE."

"Reisen war ihre große Leidenschaft. Schreiben ihr großes Glücksgefühl. Ihr Leben aber blieb eine Katastrophe" schreibt der "SonntagsBlick" in der Schweiz über Annemarie Schwarzenbach. Auf über sechs Seiten wirft er einen Blick auf ein spannendes Leben und stellt die soeben erschienen Biografie "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach", erschienen in der Collection Rolf Heyne und geschrieben vom Großneffen Alexis Schwarzenbach, vor.



MEHR LESEN ...
29.03.08
"EIN INTIMES BEATLES-PORTRÄT"

Eurogay.de, Europas größte Gay-Community über "The Beatles - Wie alles begann" von Astrid Kirchherr und Max Scheler: "Hier werden die Menschen hinter den Stars, wie diese selbst, einfühlsam porträtiert, eine Wohltat, weit weg von den bekannten Posen auf Postern, in Filmen und Konzertmitschnitten. Ein echtes Dokument der Musik-, aber auch unserer Zeitgeschichte."



MEHR LESEN ...
28.03.08
"BESTECHEND!"

"In diesem kreativen Medientransfer eröffnet Borrellis "Von Meisterhand" ganz wunderbare Einblicke und gibt dem Betrachter eine Ahnung mit auf den Weg, welche bestechende Vielfalt an Stilmitteln, Ansätzen und Techniken die Mode an der Schnittstelle zur Malerei und Bildenden Kunst bereithält" schreibt Rüdiger Oberschür über "Von Meisterhand" von Laird Borrelli im "Gießener Anzeiger".



MEHR LESEN ...
27.03.08
SCHWARZENBACH-AUSSTELLUNG IN ZÜRICH

Die Ausstellung zum Buch "Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach" war im Strauhof in Zürich zu sehen.



MEHR LESEN ...
27.03.08
KRITIK IN KÜRZE: "IN ÄTHIOPIEN GEFUNDEN"

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über "Mein Leben. Suchen Werden Finden" von Karlheinz Böhm: "Neu ist vor allem die Aufmachung der Memoiren als Bildband - mit 300 Fotos auf 450 Seiten. Von fast jedem seiner Filme gibt es Bilder, dazu viele bislang unveröffentlichte Fotos aus seiner Kindheit, Jugend und seinen ersten drei Ehen. So ist das Buch ein Werk der leichten Unterhaltung, auch weil sich die Anekdoten, die meist chronologisch aneinandergereiht wurden, schon beim bloßen Durchblättern wie von selbst lesen."



MEHR LESEN ...
18.03.08
"EIN LEBEN ZWISCHEN GLAMOUR UND ARMUT"

"Für manche wird er wohl immer Kaiser Franz Joseph an der Seite von "Sissi" Romy Schneider bleiben. Das liegt aber an den Zuschauern, nicht an Karlheinz Böhm: Er spielte in 45 Kinofilmen, arbeitete mit Rainer Werner Fassbinder und engagierte sich seit Jahrzehnten in Afrika. Mit seiner Organisation "Menschen für Menschen" hat er bereits 330 Millionen Euro gesammelt", berichtet die "Welt am Sonntag" zum 80. Geburtstag von Karlheinz Böhm. Auf die Spuren seines spannenden Lebens macht sich seine Autobiografie "Mein Leben. Suchen Werden Finden", aufgezeichnet von Beate Wedekind, erschienen in der Collection Rolf Heyne.



MEHR LESEN ...
17.03.08
"ALMAZ IST MEIN DIAMANT"

Mit 80 Jahren ist Karlheinz Böhm in aller Munde: Im "Bild-der-Frau"-Interview zeigt sich der Schauspieler und Spendensammler offen wie nie und spricht über seine Autobiografie "Mein Leben. Suchen Werden Finden" und über sein größtes, spät gefundenes Glück: Almaz Böhm.



MEHR LESEN ...
15.03.08
DIE ANTARKTIS GEHT ALLE AN ...

Die bedrohte Schönheit der Antarktis kann man derzeit auf zwölf Seiten in der "Vanity Fair" in einem Vorabdruck zum Buch "Antarktis. Welt Klima Wandel" von Sebastian Copeland bewundern. Stars wie Leonardo DiCaprio, Orlando Bloom und Michail Gorbatschow haben Geleitworte geschrieben, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Auswirkungen der Eisschmelze auf das Ökosystem äußerst beunruhigend sind, dass es Zeit ist, zu handeln!



MEHR LESEN ...
14.03.08
"OHNE FRAUEN WÄRE ICH VERLOREN"

"Der große Karlheinz Böhm wird 80". Pünktlich zu seinem Geburtstag am 16. März widmt die "BILD"-Zeitung dem großen Filmstar und Afrika-Helfer eine Seite - mit vielen exklusiven Bildern aus der Autobiografie "Mein Leben.Suchen Werden Finden", aufgezeichnet von Beate Wedekind.



MEHR LESEN ...
13.03.08
"ZUM SCHWELGEN"

findet die "Gala" den opulenten Bildband "Von Meisterhand. Wenn Modedesigner zeichnen" von Laird Borrelli. "Denn eines wird beim Betrachten deutlich: bereits die ersten Entwürfe verraten viel über die Handschrift von Künstlern wie Karl Lagerfeld, Sonia Rykiel, Yves Saint Laurent oder Wolfgang Joop ... an dieser außergewöhnlichen Kreativität lässt uns dieser Bildband aufs Schönste teilhaben."



MEHR LESEN ...
11.03.08
INTIMER BLICK AUF DIE FAB FOUR

"Die Fotografin Astrid Kirchherr traf die Beatles erstmals im November 1960 bei einem ihrer Auftritte im Rotlichtviertel Hamburgs. Die damals 22-jährige Kunststudentin freundete sich mit ihnen an und machte kurze Zeit später die ersten professionellen Fotos von der Gruppe." Diese Fotos, historische Raritäten, sind nun in einem Bildband "The Beatles - Wie alles begann" versammelt, den Uwe Wohlmacher vom "Deutschlandradio" ausführlich vorstellt:



MEHR LESEN ...
10.03.08
PUNKT, PUNKT, KOMMA, KLEID ... VOM ZAUBER DES AUGENBLICKS

"Wenn ich zum Stift greife, weiß ich nicht, was ich zeichnen werde. Ich habe keine vorgefertigte Idee. Es ist der Zauber des Augenblicks. Ich beginne mit einem Frauengesicht, und dann entwickelt sich auf einmal ein Kleid, das Stück nimmt Form an. Mich überrascht dieser Ansturm von Ideen, diese Fähigkeit, Kleidung zu ersinnen, immer wieder aufs Neue. manchmal funktioniert es, manchmal auch nicht. Dann muss man etwas anderes tun. Aber man wird erneut zu Papier und Stift greifen.", so Yves Saint Laurent über seine Leidenschaft  zur "vielleicht letzten Bastion schöpferischer Freiheit", der Modezeichnung. Nadine Barth widmet in der "SZ am Wochenende" dieser Kunst eine ganze Seite und stellt dabei in vielen Bildern den Bildband "Von Meisterhand. Wenn Modedesigner zeichnen" aus der Collection Rolf Heyne vor.



MEHR LESEN ...
09.03.08
"DIE FOTO-MUTTER UND IHRE PILZKOPF-KINDER"

"Spiegel-Online" berichtet über den neuen Bildband "The Beatles - Wie alles begann" von Astrid Kirchherr und Max Scheler: "Frisch, frech und immer ganz nah dran - die Beatles-Bilder der Hamburger Fotografin Astrid Kirchherr prägten von Anfang an das Image der Fab Four. Der neue Fotoband "The Beatles - wie alles begann" zeigt: Die Aura der Pop-Ikonen ist ungebrochen. Ein Bündel Nostalgie für Fans, hübsch anzusehen: Die Aura wirkt noch immer!"



MEHR LESEN ...
06.03.08
JETZT AUCH MANOLO BLAHNIK FOR MEN

"Der spanische Schuhdesigner Manolo Blahnik ist mit Sicherheit einer der bekanntesten Namen wenn es um die besten Schuhe geht. Erst recht nach der kultigen Fernsehserie "Sex and the City". Seine Kreationen sind nicht nur besonders teuer und exklusiv, sondern ein klares "Must-Have" auch bei den Damen der High Society und VIPs. Mit der Frühjahrskollektion 2008 gibt es Manolos nun auch endlich für Männer. Das Angebot besteht vorerst aus drei Sandalen und drei weiteren eher formalen Schuhen, einer davon ist offen." berichtet das Lifestyle-Magazin New Metropolis. Einen schönen Einblick in das Schaffen des Designers bietet der exklusive Bildband "Manolo Blahnik" von Eric Bomann, erschienen in der Collection Rolf Heyne.



MEHR LESEN ...
15.02.08
MEISTER FÜRS KÜCHENREGAL

Der aktuelle "Feinschmecker" empfiehlt "Thomas Kammeier - Das Kochbuch", das "mit fantasievollen, stilsicheren und modernen Rezepten punktet - ein Buch für Könner"!



MEHR LESEN ...
14.02.08
"DIE TRICKS DER KULTFOTOGRAFIN"

Sebastian Arackal von "Photographie. Das Magazin für digitale und analoge Photographie International" sprach in Hamburg mit Anne Geddes über das bunte Fotoleben der Starfotografin, das sie auch in ihrer Autobiografie "Aus Liebe" festgehalten hat - und über Tipps und Tricks beim Fotografieren.



MEHR LESEN ...
13.02.08
FEDERFÜHRER!

Die "Vogue" ist einmal mehr ihrer Zeit voraus und empfiehlt für den März 2008 in den Top 9 den wunderschönen Bildband "Von Meisterhand. Wenn Modedesigner zeichnen" von Laird Borrelli, der zum Monatswechsel (Februar/März) in der Collection Rolf Heyne erscheint: "Skizzen berühmter Designer wie Lagerfeld oder Lacroix. Federführend!"



MEHR LESEN ...
13.02.08
"HUMORVOLL!"

Jeden Monat empfehlen die Redakteurinnen in der "Myself" auf den Seiten "Myself persönlich" neue Trendprodukte. Beauty-Assistentin Monika Rose legt in der März-Ausgabe ihren Leserinnen und Lesern besonders das "Bilderbuch" "Land in Sicht" von Jan Weiler und Rainer Sülflow ans Herz: "Ein humorvoller Blick auf unsere Heimat mit witzigen Fotos!"



MEHR LESEN ...
12.02.08
DEUTSCHLAND. TEIL 1.

"Bücher. Das unabhängige Magazin zum Lesen" widmet sich in der Februar/März-Ausgabe dem Standort Deutschland. Dass dabei "Land in Sicht" von Rainer Sülflow und Jan Weiler eine Rolle spielen muss, ist klar. Der Band zeigt skurrile Ansichten von Deutschland, nicht immer schön, aber eben typisch deutsch. "Bücher" sprach mit Jan Weiler, der die Texte zu den Bildern von Rainer Sülflow schrieb, weil er vieles, was er während seiner Reisen gesehen hatte, in den Bildern wiederentdeckt hat - so u. a. der im Keller befindliche Pissoirraum mit braunen Kacheln ...



MEHR LESEN ...
11.02.08
FÜR GENIESSENDE SCHWEIZ-REISENDE

"Kochbuch, Reiseführer, Bildband" - wie das Überraschungsei vereint "Gipfeltreffen" drei Vorzüge in einem. Eckart Witzigmanns kulinarisches Esspapier "Apero" stellt den kulinarischen Band vor - "mit den schönsten Regionen der Eidgenossenschaft und ihren Spitzenköchen. In ausführlichen Porträts werden zehn Meister am Herd vorgestellt, unter ihnen auch Stefan Wiesner, der Koch-Rebell aus Escholzmatt. Viele Übernachtungs-, Einkaufs- und Literaturtipps bieten praktischen Nutzen für genießende Schweiz-Reisende."



MEHR LESEN ...
09.02.08
KOCHEN AUF HAUPTSTADTNIVEAU

"Berlin, Berlin, ich koche in Berlin: Für Thomas Kammeier gibt es keinen anderen Ort in Deutschland, der so offen für neue Ideen ist. Im 14. Stock des Hotels Interconti beweist der Sternekoch Hauptstadtniveau mit Kreationen wie Flusskrebsen und Spanferkelschnäuzchen, Hummertartar mit Safran-Chili-Eis oder Jacobsmuscheln auf Blumenkohl-Graupen mit Perigord-Trüffel. Wunderschön anzuschauen, schwer nachzumachen - entgegen Kammeiers Versicherung, Kochen verlange keine außergewöhnliche Kunstfertigkeit. Fingerspitzengefühl ist gefragt, um auf akkuraten Wassermelonenscheiben etwas Spanferkelbauch, eine Langustine und Salat anzurichten und mit winzigen Melonenkugeln und Korianderpistou zu zu verzieren" berichtet die "Neue Presse" über "Thomas Kammeier - Das Kochbuch".

MEHR LESEN ...
02.02.08
ES KLINGT NACH GOTT UND GOLD

"Tolles, teures Buch" urteilte Peter Pisa vom österreichischen "Kurier" über den Prachtband "Dior" von Laziz Hamani und Farid Chenoune: "Mehr als fünf Kilo Dior braucht es schon, um 150 Modelle aus den 120 Kollektionen zu präsentieren. Das klingt nach Gott und Gold!"

MEHR LESEN ...
29.01.08
UNGESCHMINKT

Georg Howahl von der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" sprach mit Rainer Sülflow über dessen Band "Land in Sicht", der - versehen mit Bildkommentaren von Jan Weiler-, in der Collection Rolf Heyne erschienen ist. Sülflow: "Ich habe zum großen Teil Orte gezeigt, an denen vordergründig null Action ist. Dennoch passiert dort etwas, es ist ja Leben dort. Das ist das Interessante, dass man es entweder im Bild entdeckt, oder dass man auf eine geistige Wanderung geht."



MEHR LESEN ...
28.01.08
IM TRÜFFELRAUSCH

Stargastrokritiker Heinz Horrmann berichtet in der "Welt" über einen rauschenden Trüffelabend im Sternerestaurant "Hugos" in Berlin - mit den drei großen "K"s der Gastroszene: Johannes King, Kolja Kleeberg und Thomas Kammeier, die an diesem Abend ihre neuen Kochbücher präsentierten, "prächtige Bücher, eigentlich Bände der Lebensfreude mit Gerichten und Rezepten angereichert."

MEHR LESEN ...
24.01.08
NUN BLÜHEN DIE BABYS WIEDER

Claus Dreckmann von der BUNTEN traf die weltberühmte Babyfotografin Anne Geddes und sprach mit ihr über ihr neues Buch "Aus Liebe" - ein sehr persönliches Werk, Bildband und Autobiografie zugleich, in dem viel über die Motivation der "Babyflüsterin" verraten wird.



MEHR LESEN ...
22.01.08
BABYS ALS PASSION

Ganz verzückt zeigt sich der "Münchnener Merkur" von Anne Geddes' neuen Bildband "Aus Liebe": "Hinreissend, witzig und fantasievoll" urteilte die Münchner Tageszeitung über die lachenden, weinenden, verwunderten und fröhlichen Babys, die sich hier überall tummeln.

MEHR LESEN ...
22.01.08
DIE DREI "K"S IN BERLIN

Am 16. Januar 2008 trafen sich die drei großen "K"s der kulinarischen Szene, Kolja Kleeberg, Thomas Kammeier und Johannes King im HUGOs im Interconti in Berlin und präsentierten bei Trüffeln und anderen Leckereien ihre Kochbücher, alle fotografiert von Luzia Ellert und geschrieben von Ingo Swoboda. Ehrengast war Klaus Wowereit, regierender Bürgermeister der Stadt Berlin.

MEHR LESEN ...
21.01.08
STIL BEWAHREN IN JEDER LEBENSLAGE

"Wir werfen uns nicht vor die Untergrundbahn, meine Liebe. Wenn überhaupt, nehmen wir Schlaftabletten." Stil bewahren in jeder Lebenslage, das lehrt die Vogue seit über 100 Jahren ihren Leserinnen. Wie sie sich dabei im Wandel treu geblieben ist, zeigt der Prachtband "Vogue. Die illustrierte Geschichte des berühmtesten Modemagazins der Welt" von Norberto Angeletti und Alberto Oliva mit schönen Fotos und skurrilen Anekdoten, berichten die "Dresdner Neuesten Nachrichten" in ihrer Montagsausgabe.

MEHR LESEN ...
20.01.08
DIE HAUPTSTADT KOMMT AUF DEN GESCHMACK

Berlin kann sich mittlerweile auch kulinarisch sehen lassen, befindet Ijoma Mangold von der "Süddeutschen Zeitung". "Während früher die Hauptstadt bei Gourmets als hoffnungsloser Fall galt, können dort seit kurzem auch Sterneköche und Genießer überleben. So z. B. Kolja Kleeberg und Thomas Kammeier, die in der vergangenen Woche mit ihrem Sylter Kollegen Johannes King ihre opulent gestelteten Kochbücher aus der Collection Rolf Heyne vorstellten."



MEHR LESEN ...
18.01.08
DREI K'S IN DER KÜCHE

Drei K's und 4 Michelin-Sterne kochten am vergangenen Mittwoch im "Hugo's" in Berlin und präsentierten dabei ihre Kochbücher, wie Mathias Raabe von der "Berliner Zeitung" berichtete: nämlich Johannes King, Kolja Kleeberg und Gastgeber Thomas Kammeier. "Dort gab es auch bereits einen prominenten Tester der Kammeier-Rezepte: Klaus Wowereit will "mal gucken, ob man die Saucen auch für die eigene Küche nutzen kann". Wowereit freute sich auch, dass die drei Spitzenköche so gut miteinander können. "Wir sind seit Jahren supergut befreundet", klärte Kammeier den Regierenden auf"."



MEHR LESEN ...
12.01.08
EIN PRAKTISCHES DEUTSCHLAND ENTFALTET SICH HIER ...

Tilman Krause von der »Literarischen Welt« zu »Land in Sicht«  von Rainer Sülflow und Jan Weiler: »Ein waches, ausgeschlafenes Deutschland zeigt sich hier, blitzblank, berechenbar, nicht im Mindesten besorgniserregend. Ein bisschen banal mag es einem vorkommen, aber nicht unsympathisch. Viel Häßliches ist naturgemäß dabei, aber auch viel Reizvolles. Alles in allem ein normales Land, könnte man denken.« 

MEHR LESEN ...
10.01.08
KAVIAR SATT!

Winterzeit ... Skifahrerzeit - als Skihütte mit der größten Milliardärsdichte weltweit gilt das Restaurant auf der Corviglia in St. Moritz von Reto Mathis. Clark Parkin von »Vanity Fair« traf den Spitzenkoch und sprach mit ihm über Kaviar, das Aufsäbeln von Champagnerflaschen und die Definition von Dekadenz. Die Rezepte und die schönsten Anekdoten von Reto Mathis sind nachzulesen in »2486 m. ü. M.«, erschienen in der Collection Rolf Heyne.

MEHR LESEN ...
31.12.07
LESUNGEN UND VERANSTALTUNGEN

Folgende unserer Autoren stehen für Lesungen und Veranstaltungen zur Verfügung:

* Monika Kellermann (Olivenöl, Gardasee)
* Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer (Südtirol, Adria)
* Holger Stromberg (Pure Cooking)
* Alexis Schwarzenbach (Auf der Schwelle des Fremden. Das Leben der Annemarie Schwarzenbach)



MEHR LESEN ...
21.12.07
KÜCHENFEUERWERK MIT JOHANN LAFER

2007 neigt sich seinem Ende zu und wieder einmal steht Silvester vor der Tür. Wer hätte zum Jahreswechsel bessere kulinarische Vorschläge als Johann Lafer? In der aktuellen Ausgabe der »Gala« empfiehlt er Rindertatar, Taleggio-Röllchen und Saté von Garnelen auf Mango-Salat, und plaudert aus dem Nähkästchen - wie in seiner Autobiografie »L:Lafer«, die die »Gala« ihren Lesern besonders ans Herz legt.

MEHR LESEN ...
21.12.07
DIE COLLECTION ROLF HEYNE WÜNSCHT FROHE WEIHNACHTEN!

Die Collection Rolf Heyne wünscht allen Freunden des Hauses frohe und besinnliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2008!

MEHR LESEN ...
17.12.07
»SPANNEND, WITZIG, KÄMPFERISCH«

Alex Dengler, Literaturkritiker der »Bild am Sonntag« empfiehlt die Autobiografie von Johann Lafer »L:Lafer«, weil sie »spannend, witzig, kämpferisch ist und interessante Einblicke hinter die Kulissen der Kochwelt gewährt.«

MEHR LESEN ...
17.12.07
»ZEIT DER UNSCHULD«

»Keine Frage, niemand kann Kinder so rührend unschuldig fotografieren wie Anne Geddes, 51, die Babybilder zur hohen Kunst erhoben hat. Friedlich schlummern die Säuglinge in Blumentöpfen, ihre Köpfe sind mit Blüten drapiert, sie tragen Schmetterlingsflügel oder ruhen in einem Gemüsebett. Die Inszenierungen der Australierin sind zum Fressen süß, auch wenn die Bilder manchmal nah am Kitsch streifen, sind es doch Anblicke, die das Herz erwärmen.« Ihre Fotos, das Making-Of und ihre ungewöhnliche Lebensgeschichte hat Anne Geddes in ihrer Autobiografie »Aus Liebe« festgehalten, schreibt Andrea Braunsteiner vom österreichischen Frauenmagazin »Woman«.


MEHR LESEN ...
15.12.07
»AUGE UM AUGE, HORN UM OHR«

Manuel Brug von der »Literarischen Welt« schreibt über »Corrida« von Anya Bartels-Suermondt: »Ein atavistisches Männlichkeitsritual, bei dem am Ende der Tod wartet, auf den Stier oder den Torero. Aber, das zeigen in »Corrida« sinnfällig die wunderbar gelayouteten Fotos von Anya Bartels-Suermondt, die Corrida de Torros, das Rennen der Stiere, hat nicht den Exitus im Sinn, sondern die elegante, fast choreographische Auseinandersetzung zwischen Mensch und Tier. Nur hier noch stehen sich die beiden Kampfmaschinen Augen in Auge gegenüber.«


MEHR LESEN ...
15.12.07
FRAUENPOWER IM LITERATURHAUS

30 Jahre Emma wurden am vergangenen Dienstag im Münchner Literaturhaus gefeiert. Bei ausverkauftem Haus konnte man eine sprühende Alice Schwarzer erleben, die mit Dominik Wichmann vom SZ-Magazin über die turbulenten Jahre der Frauenzeitschrift sprach und ihr Buch »Emma - Die ersten 30 Jahre« vorstellte.



MEHR LESEN ...
07.12.07
ALICE SCHWARZER IM LITERATURHAUS MÜNCHEN

Am Dienstag, den 11.12.2007, werden im Literaturhaus München ab 20 Uhr, 30 Jahre EMMA gefeiert. Alice Schwarzer präsentiert ihr neuestes Buch »EMMA - Die ersten 30 Jahre« und spricht mit Dominik Wichmann vom SZ-Magazin über die vergangenen und zukünftigen aufregenden Jahre der EMMA.

MEHR LESEN ...
06.12.07
KULINARISCHE ÜBERFLIEGER

»Als das spektakulärste Restaurant von Salzburg gilt der Hangar-7 - nicht nur weil man in einer Flughallenhalle speist, sondern weil Monat für Monat ein anderer internationaler Spitzenkoch für das Menü verantwortlich ist. Jetzt erscheint das Jahrbuch 2007 (Kulinarische Überflieger - Das Hangar-7-Kochbuch) mit allen Rezepten.« Die »GALA« stellt es vorab und exklusiv vor.


MEHR LESEN ...
06.12.07
DEUTSCHLAND, WIE ES WIRKLICH IST

»Es gibt viele Bildbände über Deutschland. Die meisten zeigen höchstens die halbe Wahrheit: auf Hochglanz polierte Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Vorzeigeorte. Nur wenige Meter weiter, an den Stellen, die die Kamera nicht erfasst, sieht Deutschland ganz anders aus. Weniger schön, aber trotzdem liebenswert. Fotograf Rainer Sülflow hat eben diese Seiten seiner Heimat festgehalten. Jan Weiler hat die Fotos mit pointierten, teilweise bissigen Texten versehen. Entstanden ist ein Buch zum Schmunzeln; manchmal entlarvend, aber nie denunzierend«, schreibt die Online-Ausgabe der »Rheinischen Post«.


MEHR LESEN ...
29.11.07
»ES GEHT NUR UM DAS KABEL«

»Rainer Sülflow hat es anders gemacht mit seiner Heimatfotografie«, stellt Freddy Langer in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« fest: »Sein großartiges Buch einer Deutschlandreise, »Land in Sicht«, versucht, fern der vertrauten Motive eine Stimmung zu dokumentieren. Monatelang mit dem Auto unterwegs, sammelte Sülflow vor allem in ländlichen Regionen Momente, die überzogen sind von Wehmut, Lakonie und einem zarten Hauch der Verzweiflung.« Ganz anders hingegen Jan Weiler in »seinen knochentrockenen Bildkommentaren«. »Großartig!«.

MEHR LESEN ...
27.11.07
BÜCHER ZUM VERSCHENKEN

Die »Freundin« denkt bereits an die stille Zeit, in der man herrlich unter dem Tannenbaum dicke Schmöker wälzen und in fremden Welten versinken kann. Zu den schönsten Titeln zum Fest kürt sie u. a. »Land in Sicht« von Jan Weiler und Rainer Sülflow (»Ein ironisches und gleichzeitig sentimentales Heimatporträt«) und »Dior«: »Ein Märchen - für alle modernen Prinzessinnen.«

MEHR LESEN ...
25.11.07
»DIE MUTTER DER BLUMEN-BABYS«

»Die Welt« erzählt in ihrer Samstags-Ausgabe auf einer ganzen Seite ein Märchen der ganz besonderen Art: Wie aus einem Mädchen vom Land die berühmteste Babyfotografin der Welt wurde ... die Geschichte von Anne Geddes, die in ihrem neuen Buch, ihrer Autobiografie »Aus Liebe« erstmals Einblicke in ihre einzigartige Arbeit gewährt. Inga Griese sprach bei Anne Geddes' Hamburg-Besuch mit der Fotografin über ihr bewegtes Leben und ihre Autobiografie, die soeben in der Collection Rolf Heyne erschienen ist.

MEHR LESEN ...
22.11.07
»GENUSS GANZ OBEN«

»Thomas Kammeier verwöhnt im Berliner Restaurant »Hugos« seine Gäste mit kulinarischen Highlights auf allerhöchstem Niveau. Jetzt hat der Sternekoch seine besten Rezepte in einem Kochbuch gesammelt - und stellt sie exklusiv in »Gala« vor. »Thomas Kammeier - Das Kochbuch« mit Fotos von Luzia Ellert und Texten von Ingo Swoboda ist erschienen in der Collection Rolf Heyne«.


MEHR LESEN ...
21.11.07
ANNE GEDDES IN DEUTSCHLAND

Auf Ihrer Welttournee machte Anne Geddes, die berühmteste Babyfotografin der Welt, auch Station in Deutschland und stellte der Presse und dem Publikum ihre soeben erschienene Autobiografie »Aus Liebe« vor - mit vielen neuen unveröffentlichten Fotos. In der Buchhandlung Hugendubel am Marienplatz in München fand die einzige Signierstunde der Fotografin in Deutschland statt, bei der man Anne Geddes hautnah erleben konnte.

MEHR LESEN ...
21.11.07
»COWBOY MIT STIL«

»Abenteuer ist sein Leben: Designer Ralph Lauren, geboren als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer in der Bronx. Einst hieß er Ralph Lipschitz, fing mit einem Koffer voller krawatten an. Später schuf er mit dem Poloreiter-Logo ein weltumspannendes Lifestyleunternehmen. 68 Jahre ist er gerade geworden, und er ist der lebende Beweis für den amerikanischen Traum: Aus dem Nichts wurde eine Ein-Milliarden-Dollar-Marke. Zu seinem 40. Jahr in der Modewelt ist der opulente Bildband »Ralph Lauren« erschienen. Mit vielen Aufnahmen aus seinem privaten Fotoalbum«, berichtet Dagmar Haas-Pilwat vom Gerneral-Anzeiger in ihrem großen Poträt über den Designer Lauren.


MEHR LESEN ...
20.11.07
EINE HEIMATKUNDE IN 100 BILDERN

»Ein Dreamteam sind der Großburgwedeler Rainer Sülflow und der Bestseller-Autor Jan Weiler«, befindet Martin Lauber von der
»Nordhannoverschen Zeitung«
. Ihr gemeinsames Buch heißt »Land in Sicht« und versammelt Heimatansichten, »die Sülflow über einen Zeitraum von drei Jahren kreuz und quer in Deutschland mit seiner Mittelformat-Hasselblad geschossen hat. Nicht als Jäger, sondern als Sammler. Der lesende Betrachter erlebt mit, wie ein Kaugummiautomat Weiler zu einer Reise in die Kindheit gereicht oder das Bild eines auf dem Rücken liegenden Eichhörnchens zu einem arg pietätlosen Kommentar. Das Schöne an Weilers Miniaturen zu den Bildern ist, dass sie zu eigenen Deutungen ermuntern. Sehr spezial!«


MEHR LESEN ...
20.11.07
»EINE BILDERBUCHBIBEL NICHT NUR FÜR AFICIONADOS«

Christine Dössel von der »Süddeutschen Zeitung« über »Corrida« von Anya Bartels-Suermondt: »Was man gegen den Stierkampf einwenden mag - die grausame Praxis, die Lust am Töten, die Tierquälerei -, betrachtet man ihn mit den Augen der deutschen Fotografin Anya Bartels-Suermondt, ist sie zumindest zu erahnen: die Faszination, die für so viele Menschen von dieser Kampfform ausgeht, und die ästhetische Begeisterung, mit der sie als Kunst betrachtet wird. Ihr Bildband Corrida versammelt so wunderschöne, ja spektakuläre Aufnahmen aus der mundo taurino, der Welt der Stiere und Toreros, dass man der hispanophilen Fotografin unbedingt glaubt, wenn sie schreibt, Stierkampf berühre ihre Seele.«


MEHR LESEN ...
19.11.07
SCHÖNER ALS JEDES MODESHOPPING!

Alex Dengler von der »Bild am Sonntag« über »Ralph Lauren«: »Ein mächtiger Bildband über einen der größten Modeschöpfer unserer Zeit. Schöner als jedes Modeshopping. Ein Teil zum Verlieben!«

MEHR LESEN ...
13.11.07
DIE COLLECTION ROLF HEYNE AUF DER MÜNCHNER BÜCHERSCHAU 2007

Auch 2007 ist die Collection Rolf Heyne mit ihren erlesenen Büchern wieder auf der Münchner Bücherschau im Gasteig vertreten. Vom 14. November bis 2. Dezember kann man u. a. in den opulenten Bildbänden der Collection Rolf Heyne lesen, blättern, stöbern, finden ... träumen. Die Münchner Bücherschau öffnet ihre Pforten täglich von 8.00 - 23.30 Uhr.

MEHR LESEN ...
12.11.07
ÜBER DEN WOLKEN ... PASTA AM MÜNCHNER FLUGHAFEN

Marío Gamba, der kulinarisch als bester Italiener nördlich der Alpen gilt, entführte vergangenen Donnerstag im Terminal 2 des Münchner Flughafens in die Welt der Pasta und stellte zusammen mit Andi Brehme und Moderator Alexander Klaus Stecher sein kürzlich erschienenes »Pasta«-Buch vor.



MEHR LESEN ...
11.11.07
ALICE SCHWARZER UND »EMMA DIE ERSTEN 30 JAHRE« BEI »WETTEN DASS?!«

Thomas Gottschalk hatte wieder einmal prominenten Besuch in seiner Sendung: Neben Boris Becker und Celine Dion saß Alice Schwarzer auf der berühmten Couch, plauderte mit Thommy und stellte ihr soeben erschienenes Buch »EMMA - Die ersten 30 Jahre« vor.



MEHR LESEN ...
08.11.07
»DAS BESTE AUS 22924 SEITEN EMMA«

»Man braucht keine Emma-Leserin und noch nicht einmal eine Frau zu sein, um an diesem Buch Freude zu haben. Denn »EMMA - Die ersten 30 Jahre« ist mehr als ein Fan-Artikel. Der Band bietet vielmehr einen unterhaltsamen und interessanten Rückblick in Gesellschaft und Politik seit 1977«, berichtet Susanne Haverkamp von der Neuen Osnabrücker Zeitung über »Emma - Die ersten 30 Jahre« von Alice Schwarzer.


MEHR LESEN ...
08.11.07
GLAMOUR = DIOR

»Ein Muss für alle Modefans«, urteilt  Marcus Luft von der »Gala« über
»Dior« von Farid Chenoune und Laziz Hamani. Denn im zweiten Teil ihrer Designer-Serie widmet sich das Leute-Magazin dem Modehaus Dior, das mit seinem Designer John Galliano als das glamouröseste der Szene gilt. Im Buch zum Modeunternehmen sind »spannende Hintergrundtexte und grandiose Fotos« zu finden.


MEHR LESEN ...
08.11.07
»HART UND SCHÖN«

Alexander Hincal von »Eurogay.de« über »Corrida« von Anya Bartels-Suermondt: »Ein brillanter Bild- und Textband, ein Buch, das die Seele des spanischen Stierkampfes öffnet und deutet. Niemand spiegelt die ‚mundo del torero’ so wieder, wie Anya Bartels-Suermondt es vermag. Hier ist sie wieder fassbar, die ganze Welt des Stierkampfes mit seinen Attributen von Ästhetik, Männlichkeit, Mut, Eleganz, Natur, Einsamkeit, Tanz und Tod. Photos, von ganz besonderer Beobachtungsgabe geprägt, meisterhafte Auswahl der Bildausschnitte, durchzogen von der großen Liebe zur Farbe«. 



MEHR LESEN ...
07.11.07
»PRINZ POLO«

Corinna Thiel zeigt in der aktuellen Ausgabe der »ELLE« die Erfolgsgeschichte Ralph Laurens auf, der »das Pikeehemd weltberühmt machte und anschließend den American Chic erfand. Die ganze Vielfalt des Designers illustriert der zum Jubiläum erschienene, 500 Seiten dicke Bildband »Ralph Lauren«. Das Porträt eines Mannes, der mit Mode die Welt verbessert - indem er sie einfach in bisschen schöner macht.«

MEHR LESEN ...
06.11.07
»DIE GEISTERHAFTE STADT«

Die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« legt ihren Lesern »Venedig« von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert ans Herz: Da wird ausnahmsweise einmal schwarzweiß fotografiert, experimentiert, mit Zitaten gespielt ... und: »Die Aufmachung des Buches ist wunderbar. Solche Liebe sollte man auch einmal anderen Städten schenken.«



MEHR LESEN ...
30.10.07
»AMERICAN STYLE HERO«

»Angefangen hat Ralph Lauren 1967 mit einer innovativen Krawattenlinie. Dieses Jahr feiert der 67-jährige US-Designer sein 40-Jahr-Firmenjubiläum. Wie kaum ein anderer prägte er mit seiner Mode - mittlerweile weit mehr als Krawatten - den American Way to Dress. Oder wie Schauspielerin Audrey Hepburn sagte: »... wenn Sie sagen, etwas ist äußerst Ralph Lauren, wird Sie jeder verstehen«. Das Buch zum Jubiläum: Ralph Lauren, erschienen in der Collection Rolf Heyne« ... empfiehlt die Schweizer Frauenzeitschrift »annabelle«.


MEHR LESEN ...
30.10.07
»DIE BESTEN KOCHBÜCHER DER SAISON«

Tobias von Heymann zeigt in der »Berliner Morgenpost« auf, dass Kochen weiterhin im Trend liegt: Kochkurse boomen und immer mehr Kochbuchhandlungen schießen aus dem Boden -  so beispielsweise in München, Hamburg, Wien und Berlin. Da dürfen Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer mit ihren »Kulinarischen Landschaften Adria« und »Südtirol« nicht fehlen. Beide Bücher erfreuen sich großer Beliebtheit und wurden erst kürzlich von der »Gastronomischen Akademie Deutschland« mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.



MEHR LESEN ...
30.10.07
»HEISS WIE FEUER«

»Prickelnd wie die Liebe: Rot ist nichts für sanfte Gemüter. Es will nur starke Frauen mit Sex-Appeal«, weiß die Frauenzeitschrift »Madame«. »Red & hot« ist auch der kulinarische Bildband »Chili« aus der Collection Rolf Heyne, fotografiert von »Star-Fotografin« Luzia Ellert - »Das Kochbuch mit den schärfsten Rezepten!«


MEHR LESEN ...
30.10.07
BUCHTIPP: »ADRIA« VON MARTINA MEUTH UND BERND NEUNER-DUTTENHOFER

»Echo der Frau« bekommt Appetit auf den nächsten Urlaub beim Durchblättern des Bildbandes »Kulinarische Landschaften - Adria« von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. »Darin werden die kulinarischen Höhepunkte von Brindisi bis Dubrovnik aufgezeigt.«


MEHR LESEN ...
29.10.07
RALPH LAUREN IN HAMBURG

In stilvoller und passender Umgebung kann man derzeit das Lebenswerk von Ralph Lauren (Ralph Lauren", erschienen in der Collection Rolf Heyne) in Buchform bewundern (und käuflich erwerben) - u. a. im Ralph Lauren Store in Hamburg ...



MEHR LESEN ...
26.10.07
»EIN MUSS FÜR ANNE GEDDES-FANS«

Das »Main-Echo« legt seinen Lesern die Autobiografie von Anne Geddes, der berühmtesten Babyfotografin der Welt, ans Herz: »Aus Liebe« heißt ihr Lebenswerk, das einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen gewährt: »Die Fotografin erlaubt einen tiefen Einblick in ihre fotografische Trickkiste und ihren künstlerischen wie unternehmerischen Alltag - ohne ihrer Arbeit und den Bildern ihren Zauber zu nehmen. Wunderhübsche knuddelige Babys in possierlichen, atemberaubend zarten Posen: Allein die Fotos zu betrachten ist eine Freude. Anne Geddes' Motivation spricht aus jeder Zeile: Sie macht ihre Arbeit aus Liebe.«

MEHR LESEN ...
24.10.07
»VEREDELTER KARTOFFELSCHNEE«

Reto Mathis, Michael Käfer und Käfer-Küchenchef Volker Eisenmann starteten gestern in die Trüffelsaison. Mathis serviert mit Eisenmann in der Käfer-Schänke drei Tage lang Flammkuchen mit Trüffeln oder Kaviar auf Kartoffelschnee. Passend dazu erscheinen die Rezepte - sehr opulent bebildert - in der Collection Rolf Heyne, dem Verlag in Käfers Nachbarschaft. Nach Mathis, dessen »Mathis Food Affairs« schon auf dem Markt sind, stellen dann im Februar Käfer und Eisenmann ihr Genussbuch in der Collection Rolf Heyne vor, berichtet die »Süddeutsche Zeitung«.

MEHR LESEN ...
23.10.07
»HUNDEAUGENBLICKE« IM MUSEUM GROSSAUHEIM, HANAU

»HundeAugenBlicke« ist der Titel einer  Fotoausstellung, die am 28. Oktober, um 15 Uhr in Hanau eröffnet wird. Gezeigt werden Bilder der in Hanau geborenen Fotografin Ruth Marcus. Die Fotoausstellung, die vom Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, übernommen wurde, ist von 1. November bis 16. Dezember zu sehen. Das Museum Großauheim in Hanau, Pfortenwingert 4, ist donnerstags bis sonntags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der gleichnamige Bildband »HundeAugenBlicke« ist in der Collection Rolf Heyne erschienen und kann an der Museumskasse und im Buchhandel erworben werden.


MEHR LESEN ...
22.10.07
»WOHLTUEND UNAUFGEREGT«

findet die »NZZ« den Prachtband »Dior« von Farid Chenoune und Laziz Hamani, mit dem das Modehaus seinen sechzigsten Geburtstag feiert.

MEHR LESEN ...
22.10.07
»HINTERGRUNDWISSEN UND SENSIBILITÄT«

Jessica Latsch von »Abenteuer und Reisen« über  »Das Vermächntis des Dalai Lama« von Erich Follath:  »Das gelungene Porträt einer faszinierenden Persönlichkeit, das in die Tiefe geht: Der Spiegel-Autor hat in Lhasa und Shigatse selbst über die schwierige politische Lage vor Ort recherchiert. Mit Feinden und Bewunderern des Dalai Lama gesprochen. Und so ein kritisches Bild des sympathischen  »Gottes zum Anfassen« geschaffen, das sowohl durch Hintergrundwissen als auch mit der nötigen Sensibilität überzeugt.«   

MEHR LESEN ...
21.10.07
60 JAHRE DIOR - EIN BILDBAND FEIERT DIE MARKE IN »NOBLER INSZENIERUNG, WUNDERBAR DETAILSATT«

»Hier sind sie noch einmal versammelt, die Träume der Welt seit sechs Dezennien, die aus Seide, Samt und Tüll«, schreibt Manuel Brug in der »Literarischen Welt« über den neuen Bildband »Dior«, der soeben in der Collection Rolf Heyne erschienen ist.

MEHR LESEN ...
21.10.07
»HOMMAGE AN EINE LEGENDE«: »SCHÖÖÖN!«

Die Schweizer »SonntagsZeitung« urteilt: »schööön« über den Bildband »Dior«: »Das Buch ist mit seiner Größe und seinen 400 Seiten ein Schwergewicht, und der, dem es gewidmet ist, war es ebenfalls: Christian Dior, der große Modemacher, der mit seinen verschwenderischen, opulenten und eleganten Entwürfen den so genannten New Look prägte. Der Bildband dokumentiert die Geschichte des Hauses, zeigt Aufnahmen aus den Archiven und natürlich: die 150 schönsten Dior-Kreationen.«

MEHR LESEN ...
21.10.07
»PRÄDIKAT: ECHT SCHARF!«

Christoph Wagner, der Gourmetkritiker in Österreich, befindet in »News«, »Chili« ist derzeit »das schärfste Buch« am deutschsprachigen Buchmarkt, was mit seiner Liebe und der Schärfe auf Chilis zusammenhängt. Fast noch schärfer ist er allerdings auf Kochbücher, »in denen Luzia Ellert, die Königin der heimischen Food-Fotografie, ihre Linse scharf stellt.« Das Buch »Chili« vereint beides. »Prädikat: echt scharf!«

MEHR LESEN ...
20.10.07
»EIN RUNDUM GELUNGENES KOCHBUCH FÜR ALLE SINNE«

befindet Gabi Wieser von »Abenteuer und Reisen« zum Gourmetbuch »Johannes King«: »Nicht nur ein Kochbuch, sondern auch ein kulinarischer Reiseführer für die Insel Sylt. Neben ausgezeichneten Food-Aufnahmen von Luzia Ellert besticht das Buch mit wunderschönen Landschafts-aufnahmen des Eilands.«


MEHR LESEN ...
20.10.07
HOHER BESUCH IN FRANKFURT

Alice Schwarzer, Roland Koch, Guido Westerwelle, Johann Lafer, Erich Follath, Joachim "Blacky" Fuchsberger waren nur einige der sehr prominenten Gäste am Stand der Collection Rolf Heyne auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.

MEHR LESEN ...
19.10.07
GOTT ZUM ANFASSEN

»Vor fünfzehn Jahren hat Follath den Dalai Lama zum ersten Mal getroffen, seitdem immer wieder ausführliche Gespräche mit ihm geführt - und seine gesammelten Eindrücke jetzt zu einer lesenswerten Biografie genutzt. Auch für diejenigen, denen die Manie um den Dalai Lama eher suspekt ist, sind Follaths Ausführungen zur politischen Situation Tibets und zum Buddhismus erhellend«, schreibt das Magazin »Bücher« über »Das Vermächtnis des Dalai Lama« von Erich Follath.


MEHR LESEN ...
18.10.07
DIE PERLEN DER BUCHMESSE ...

zu diesen gehört laut der Zeitschrift »Freundin« die Autobiografie von Anne Geddes, »Aus Liebe«: »Bezaubernd schöne Babys sind das, mit Blüten um den Kopf. Oder sie schlüpfen wir Küken aus Kohlblättern. Doch was sich da so harmonisch fügt, ist in Wirklichkeit harte Arbeit. Anne Geddes berichtet in Aus Liebe von den Tricks, ihre knuffigen kleinen Models mit Süßigkeiten und Kuschelhasen bei Laune zu halten, bevor sie für ein Fotoshooting in Blumentöpfe verfrachtet werden.«

MEHR LESEN ...
18.10.07
SCHLEMMER ATLAS 2008 - WIR GRATULIEREN UNSEREN AUTOREN

Auf der Busche-Gala in Wolfsburg wurden die begehrten Gastronomie- und Hotellerie-Preise des »Schlemmer Atlas 2008« vergeben ... und wir sind sehr stolz, unseren Autoren zu ihren Auszeichnungen in drei von acht Kategorien gratulieren zu dürfen:

MEHR LESEN ...
18.10.07
»AUF DIE X-MAS WUNSCHLISTE SETZEN!«

befiehlt die Zeitschrift »Petra« im »Mode-Ticker«. Was? Natürlich den Prachtband »Dior«, dem man alles über das Modehaus entnehmen kann, das in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert. »Couture-Kult!«

MEHR LESEN ...
15.10.07
GROSS UND KILOSCHWER!

»Tout va bien«, das Magazin für Photographie und mehr zeigt sich fasziniert von den Bildbänden »Gucci«, »Tom Ford« und »Vogue«. Zu »Vogue« urteilt das Magazin: »Dieses Buch ist ein Must für Photographen, Redakteure, Art Direktoren und alle Kreativen, die sich für Zeitschriftengestaltung, Modephotographie und Modejournalismus interessieren!«


MEHR LESEN ...
14.10.07
DALAI LAMA ALS LETZTE CHANCE

Frankfurt, Buchmesse: Roland Koch diskutierte am Stand der Collection Rolf Heyne mit Spiegel-Autor Erich Follath über die Zukunft Tibets und über dessen Buch "Das Vermächtnis des Dalai Lama", berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

MEHR LESEN ...
10.10.07
VIELSCHICHTIGER LAFER

Dorle Neumann von den »Westfälischen Nachrichten« schreibt über die Autobiografie von Johann Lafer: »Der lange Weg vom kleinen Hansi, dem Waldbauernbub aus der Steiermark, bis zum Herrn der berühmten Stromburg wird hier von ihm mit Liebe zum Detail und gleichzeitig der Reduzierung aufs Wesentliche geschildert - der Kochstil wirkt sich offensichtlich auf die Biografie aus! Lafer gewährt Einblicke ins Privatleben, nicht plump, sondern gut dosiert und mit einer netten Prise Humor und Selbstironie.«



MEHR LESEN ...
04.10.07
»AMERICAN DREAMER«

Vor vierzig Jahren gründete er mit einem kleinen Kredit eine Krawattenfirma, heute führt er den größten Modekonzern der Welt: Ralph Lauren blickt auf die wohl ungewöhnlichste Karriere der Branche zurück. Der »Stern« berichtete exklusiv vorab über das Lebenswerk von Ralph Lauren (erschienen in der Collection Rolf Heyne) in Verbindung mit einem persönlichen Interview - auf 16 Seiten!

MEHR LESEN ...
02.10.07
DIE COLLECTION ROLF HEYNE AUF DER FRANKFURTER BUCHMESSE

Auch in diesem Jahr ist die Collection Rolf Heyne mit ihrem aktuellen Buchprogramm auf der Buchmesse vertreten. Sie finden uns in Halle 3.0, F 120. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

MEHR LESEN ...
02.10.07
ALICE SCHWARZER UND "EMMA - DIE ERSTEN 30 JAHRE" AUF DER BUCHMESSE

"Trau keinem unter Dreißig" heißt die Veranstaltung im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse, bei der Alice Schwarzer ihr neues Buch "EMMA - Die ersten 30 Jahre" vorstellt.

Am Buchmessenfreitag, den 12.10.2007 um 12 Uhr im Lesezelt auf dem Buchmessengelände in Frankfurt.
Anschließend Signier"stunde".



MEHR LESEN ...
01.10.07
LAFER KOCHT UND SIGNIERT BEI KUSTERMANN

Wenn es um die Küche geht, dann ist Kustermann die erste Adresse in München. Am 22. September kochte Johann Lafer in der Show-Küche des Küchenfachgeschäfts vor zahlreichen Besuchern und Fans und signierte anschließend seine Bücher, allen voran seine frisch erschienene Autobiografie »L:Lafer«.



MEHR LESEN ...
28.09.07
»EIN STEIRISCHER BUB, DER IMMER NOCH ÜBER SEIN GLÜCK STAUNEN KANN«

»»L:Lafer« ist ein Buch für alle Lafer-Fans und für die, die nicht der Ansicht sind, dass Kochen schnell gehen, keine Arbeit und satt machen muss. Lafer zeichnet darin nicht das Bild eines abgehobenen Küchenstars, sondern lässt in seiner offenen und selbstkritischen Betrachtung über sein Leben und seine Karriere auch die Probleme, Misserfolge, Pannen und Selbstzweifel nicht außen vor und ist bis heute der steirische Bub geblieben, der immer noch über sein Glück staunen kann«, urteilt Uwe Wohlmacher im »Deutschlandradio« über »L.Lafer«, die Autobiografie über TV-Koch Johann Lafer, erschienen in der Collection Rolf Heyne.



MEHR LESEN ...
25.09.07
»HIER BEICHTET TV-KOCH JOHANN LAFER«

Die »Bildzeitung« berichtet exklusiv über die Autobiografie von Johann Lafer, der an diesem Donnerstag seinen 50. Geburtstag feiert. Welcher Koch kann schon mit 50 Jahren von sich sagen, eine eigene Autobiografie zu haben? Die »Bildzeitung« verrät in kleinen Auszügen die Tricks und Geheimnisse des TV-Kochs, der früher schon auch einmal »geschummelt« hat: »Er sprühte Haarlack aufs Gemüse, damit es schöner glänzt, kippte Salzsäure in die Fleischtöpfe, damit sie sinnlicher dampfen.« Methoden, von denen er inzwischen Abstand genommen hat.


MEHR LESEN ...
24.09.07
»FEINSINNIG UND UNTERHALTSAM«

»Binnen drei Jahrzehnten harter Arbeit, Fleiß und Ehrgeiz hat er es der Sternekoch Johann Lafer (49) geschafft, sich selbst zur Marke zu machen. Dabei lässt er Nachwuchsköche glänzen ohne selbst im Schatten zu stehen. Für den sympathischen Österreicher wurde es nun Zeit, auf sein bisheriges Leben zurückzuschauen. Anlässlich seines 50. Geburtstages, der diese Woche ansteht, veröffentlicht er seine Biographie »L: Lafer« - ein ebenso feinsinniger wie unterhaltsamer Rückblick«, berichtet »bunte-online«.


MEHR LESEN ...
24.09.07
»ESSEN IST KEIN KASCHPERLTHEATER«

Johann Lafer ist mehr als ein einfacher Fernsehkoch. 30 Jahre ununterbrochene Medienpräsenz, Herr der Stromburg und mehrere Firmen, Unternehmer, Kreativer, Manager, Werbepartner. Die »Wirtschaftswoche« berichtet exklusiv über den Unternehmer und Koch Johann Lafer, über Qualität in der Küche, Genuss und seine Autobiografie »L:Lafer«, die den Menschen Johann Lafer noch näher bringt.

MEHR LESEN ...
12.09.07
»DIE KÖNIGIN DER KOCHKUNST«

»Beauty Talk«, das Parfümerie-Magazin der »beauty alliance«-Parfümerien nimmt uns auf fünf Seiten mit auf eine Schlemmerreise durch eine der reizvollsten Regionen Italiens, in die Toskana. Dabei stellt das Magazin den Bildband »Meine Toskana« von Lorenza de Medici vor: »Die Königin der Kochkunst hat in ihrem außergewöhnlichen Buch die kulinarischen Köstlichkeiten der toskanischen Küche mit den jeweiligen Orten und Landstrichen in Verbindung gebracht, aus denen sie stammen, und diese Spezialitäten mit vielen Geschichten angereichert. Entstanden ist eine Schlemmerreise der ganz besonderen Art, die mitten ins Herz der italienischen Traditionen führt.«


MEHR LESEN ...
12.09.07
»OPULENTER BILDBAND MIT BISLANG UNVERÖFFENTLICHTEN INTERVIEWS«

»Wer ein Fan von Hildegard Knef ist, kommt um diesen Bildband schlichtweg nicht herum«, befindet »3sat Denkmal«. »Wunderschöne Bilder, Songtexte, die einzelnen Lebensstationen in eigenwilligen Selbstaussagen chronologisch dargelegt. »A Woman and a half - Mehr als eine Frau« heißt der Titel des Buches von Roman Kuhn und Marieke Schröder, das als Nebenprodukt zum gleichnamigen Filmportrait von Clarissa Ruge aus dem Jahr 1999 entstanden ist.«


MEHR LESEN ...
10.09.07
»SO NOBEL WIE DIE FEINE GESELLSCHAFT UM 1900«

»Schon der erste Blick lässt es erahnen: Diese illustrierte Geschichte des berühmtesten Modemagazins der Welt, ist absoluter visueller Luxus«, befindet Rüdiger Oberschür vom »Gießener Anzeiger« zu »Vogue« von Norberto Angeletti und Alberto Oliva:


MEHR LESEN ...
04.09.07
SIGNIERSTUNDE MIT ALICE SCHWARZER BEI HUGENDUBEL

Am Buchmessensamstag, den 13.10.2007 signiert Alice Schwarzer ab 17 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel am Steinweg in Frankfurt ihre neuen Bücher "EMMA - Die ersten 30 Jahre" und "Die Antwort" (Kiepenheuer & Witsch).

MEHR LESEN ...
04.09.07
JOHANN LAFERS AUTOBIOGRAFIE

Am 27. September 2007, dem 50. Geburtstag von Johann Lafer, Deutschlands bekanntestem und beliebtesten Koch, erscheint in der Collection Rolf Heyne seine Autobiografie. Aus einem Steirer Waldbauernbub, dessen sehr emotionale Kindheitserinnerungen sich wie eine Mischung aus Rosegger und Herbstmilch lesen, ist im Laufe der letzten dreißig Jahre ein hoch dekorierter, angesehner Koch und wagemutiger Unternehmer geworden.

MEHR LESEN ...
31.08.07
KANN AUS DER STREITSCHRIFT FÜR GLEICHBERECHTIGUNG EIN COFFEETABLE-BUCH WERDEN, ...

... ohne die Ideale zu verraten, für die Alice Schwarzer als Herausgeberin und Verlegerin der »Emma« seit drei Jahrzehnten mit viel Herzblut kämpft?


30 Jahre EMMA - das ist eine gesellschaftspolitische und kulturelle Wegmarke, die nach mehr verlangt als wohlwollend-retrospektiven Artikeln in der Tageszeitung oder einer kurzen dpa-Meldung. Und so sprach Anja Heyne, Verlegerin der Collection Rolf Heyne, im September 2006 anlässlich der CORINE-Buchpreisverleihung im Münchner Prinzregententheater die neben ihr sitzende Alice Schwarzer an und machte ihr eines jener Angebote, von denen man schon anfangs genau weiß, dass man sie nachher nicht ablehnen sollte: EMMA und Collection Rolf Heyne, eine nur auf den ersten Blick unvorstellbar klingende Kombination...



MEHR LESEN ...
24.08.07
»DAS SOLLTE MAN SCHULEN ALS KULTURGESCHICHTLICHES BUCH EMPFEHLEN!«

»Ein faktenreiches und höchst unterhaltsames Buch hat Mike Evans mit Rock'n'Roll 1945-1963 - Chronik einer Revolution geschrieben«, meint Uwe Wohlmacher vom Deutschlandradio. »Evans schreibt dabei nicht nur über die Entwicklung der Musik und ihre Stars, sondern auch über die gesellschaftliche Situation, in der der Rock'n'Roll entstand.«


MEHR LESEN ...
20.08.07
HOLGER STROMBERG IST OFFIZIELLER KOCH DER FUSSBALLNATIONALMANNSCHAFT

Mit der Anreise der deutschen Fußballnationalmannschaft in ihr Quartier in Frankfurt begann am Sonntag, dem 20. August 2007 auch der erste Arbeitstag von Holger Stromberg als Koch der Nationalmannschaft. Der 35 Jahre alte Koch aus München, einst jüngster Sternekoch aller Zeiten, überzeugte  nicht nur die Spieler und Betreuer der Nationalmannschaft  mit seinen Kreationen, sondern zeigte auch ein Herz für die vor dem Hotel wartenden Medienvertreter und verwöhnte diese mit einigen Leckereien. Holger Strombergs Kochbuch "Stromberg* Das Kochbuch. Kochen. Leidenschaft. Perfektion" ist in der Collection Rolf Heyne erschienen.



MEHR LESEN ...
17.08.07
»GANZ IN WEISS ...«

»Weiß waren auch seine besten Glitzeranzüge«, schreibt Andreas Platthaus von der »Frankfurter Allgemeine Zeitung« in der heutigen Ausgabe über Elvis Presley und stellt zwei Bildbände aus der Collection Rolf Heyne über den King of Rock'n'Roll vor: »Elvis« von Tara McAdams und »The King« von Jim Piazza: »Ein gewaltiger Bildband in drei verschiedenen Einbandfarben, die jeweils für einen Abschnitt der Karriere des Sängers stehen: Schwarz für die Anfänge, Golden für die Zeit des größten Ruhms und Weiß für die exaltierte Spätphase.«

MEHR LESEN ...
16.08.07
KULINARISCHES FÜR VERNETZTE LITERATEN

Dorothee von Zitwitz, deren Buchhandlung zu Recht »Mrs. Books« heißt, empfiehlt auf Ihrer Web-Site (und damit nicht nur, wie sonst, ihrem Mann Christian...) »Adria - Von Brindisi bis Dubrovnik« der beiden Kultautoren Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, die bei ihren kulinarischen Recherchen für den neuen, opulent bebilderten Band der Kulinarischen Landschaften in Triest auch Veit Heinichen (Zsolnay Verlag) und seine Lebensgefährtin Ami Scabar besucht haben und darüber im Buch berichten: »Sie hat dort das wohl beste Restaurant der Stadt - und man bekommt Appetit auf ihre Küche! Und Veit Heinichen hat ihr Restaurant natürlich auch in seinem Krimi erwähnt. Man spürt, wo er noch gern einkehrt....«


MEHR LESEN ...
13.08.07
»DAS BESTE KOMMT ZUM SCHLUSS«

findet die »Welt am Sonntag« auf ihren Stilseiten. Das gilt vor allem beim Essen. Dessertköche, Patissiers und Chocolatiers sind die neuen Sterne am Gourmethimmel. Zu den »süßen Revolutionären« gehört auch Mario Gamba, der mit den Ricotta-Zimtgnocchi auf Pflaumencarpaccio unter Beweis stellt, dass das Beste in der Tat zum Schluss kommt - (natürlich zaubert er auch anderes auf den Tisch). Entnommen wurde das vorgestellte Rezept dem Kochbuch »Pasta« von Mario Gamba.

MEHR LESEN ...
09.08.07
BUCH DES MONATS: DER »KULTBAND« THE KING

Das Eventmagazin »Prinz« über »The King« von Jim Piazza: »Zum 30. Todestag am 16. August huldigt ein biografischer Bildband im Kingsize-Format der Legende Elvis Presley. Gespickt mit privaten Fotos, Hintergrundwissen und Statements seiner Freunde. Ein schillernder Kultband im Andenken an eine schillernde Kultfigur. Herausragend!«


MEHR LESEN ...
09.08.07
»ER WAR DER ERSTE WELTSTAR«

»Der Hüftschwung wirkt noch heute: Alle reden von Elvis Presley«, stellt die »GALA« in ihrer aktuellen Ausgabe fest. Der Hype um Elvis wird durch den limitierten Luxusband »The King« von Jim Piazza geradezu gekrönt: »Das ganze schillernde Universum im Kingsize-Format«.


MEHR LESEN ...
07.08.07
»HUNDE, WOLLT IHR EWIG SCHWITZEN?«

»Sind das jetzt die Hundstage?« fragt sich die »Nürnberger Zeitung«. »Jeder Tag ist Hundetag, wissen Tierliebhaber, aber ein Hundstag, das ist schon etwas Besonderes: besonders schön, besonders heiß, herrlich für den, der gerade nicht arbeiten muss! Als Hund ist man - naturgemäß - ja vielleicht kein Freund von Hitze, macht aber - ebenso naturgemäß - dennoch meist eine ausnehmend gute Figur. Wie die Afghanenhündin Coco, die Kommandos auf Französisch und die Fotografin Ruth Marcus brauchte: Das gibt fein sonntägliche Porträts und Blicke, die sofort zu Herz gehen. »HundeAugenBlicke« eben«.


MEHR LESEN ...
07.08.07
TIEFER RESPEKT GEGENÜBER ALLEN RELIGIONEN

»Das neueste Buch des »Spiegel«-Autors Erich Follath »Das Vermächtnis des Dalai Lama« ist eines der anspruchsvolleren Kategorie: Follath hat den Dalai Lama über 15 Jahre hinweg immer wieder zu ausführlichen Interviews getroffen, war in Tibet und Indien auf den Spuren des Gottkönigs unterwegs, spürte den Ursprüngen des Buddhismus nach und tauschte sich mit vielen Kennern aus. Eine passable Grundlage für die Weiterbeschäftigung mit dem Thema!«, befindet Christina Roth in der »Nürnberger Zeitung«.


MEHR LESEN ...
30.07.07
»HIMBEEREN MIT SARDELLEN«

»Die Welt« stellt in ihrem »Reise- und Genuss«-Teil das neue »Pasta«-Buch von Mario Gamba vor: »Hier wird wirklich alles rund um die Nudel verraten. Welche Tomaten und Olivenöle, Käse- und Pilzsorten als Beigabe zu empfehlen sind, oder was Ravioli von Tortellini und Angnolotti unterscheidet. Eine Freude!«


MEHR LESEN ...
24.07.07
»GOTTKÖNIG UND POPSTAR«

Die Biografie über den Dalai Lama »Das Vermächtnis des Dalai Lama« von Erich Follath »hebt sich wohlwollend vom sonstigen Beweihräucherungsallerlei im Vorfeld des Besuchs Seiner Heiligkeit ab. Das Buch vergegenwärtigt in acht Abschnitten detailliert und kenntnisreich die religiösen und gesellschaftlichen Verhältnisse im heutigen durch China unterdrückten Tibet, den Zustand der Exilregierung und die Reaktion der Welt auf das Verhalten des wirtschaftlich erstarkenden Drachenstaats. Der Autor hinterfragt dabei die Position und Leistungen des 14. Dalai Lama, ohne dessen Faszination zu leugnen, ihr  aber auch nicht zu erliegen« - so das Urteil von www.eurogay.de, Europas größtem Online-Gay-Portal über das neue Sachbuch in der Collection Rolf Heyne.

MEHR LESEN ...
23.07.07
»DAS VERMÄCHTNIS DES DALAI LAMA« AUF BIOGRAPHY CHANNEL

Anlässlich des Besuches des Dalai Lama in Deutschland stellt THE BIOGRAPHY CHANNEL »Das Vermächtnis des Dalai Lama« von SPIEGEL-Autor Erich Follath vor und verlost 15 Exemplare des Buches.

MEHR LESEN ...
20.07.07
»ÄUSSERST SPANNEND!«

Das »Handelsblatt« zu »Das Vermächtnis des Dalai Lama«: »Erich Follaths neues Buch über den »begnadeten PR-Mann in Sachen Tibet« besticht durch Aktualität: Er hat den Dalai Lama erst vor kurzem ausführlich interviewt und äußerst spannende Antworten erhalten. Tibet-Laien bekommen einen guten Einblick in Politisches und Spirituelles.«

MEHR LESEN ...
19.07.07
DAS BUCH ZUR BIBEL

 Die Beilage »Z - Die schönsten Seiten« der »NZZ am Sonntag« empfiehlt den Bildband »Vogue« von Norberto Angeletti und Alberto Oliva: »Tatsächlich, das weltberühmteste aller Modemagazine ist hundertfünfzehn Jahre alt. Der jüngst erschienene Bildband Vogue führt durch die Geschichte des Heftes. Fotografen wie Edward Streichen, Richard Avedon und Helmut Newton prägten die Ästhetik, Chefredakteurinnen wie die exzentrische Diana Vreeland oder Anna Wintour den Stil der Vogue, und, wie es sich für Stilbildnerinnen gehört, den der Mode.«

MEHR LESEN ...
19.07.07
»SO VIEL GLÜCK REICHT FÜR ALLE«

Der Dalai Lama kommt nach Hamburg und macht die Stadt eine Woche lang zum Zentrum der buddhistischen Welt. Als Buchtipp empfiehlt die »GALA« »Das Vermächtnis des Dalai Lama« von SPIEGEL-Autor Erich Follath - die selbstkritische Lebensbilanz des tibetischen Gottkönigs, aktuell und brisant.



MEHR LESEN ...
19.07.07
»POLITKRIMI AM HIMALAYA«

Angela Köckritz in der »Zeit« über »Das Vermächtnis des Dalai Lama« von Erich Follath: »Follaths Aufzeichnungen haben etwas von einem Reisetagebuch. Ein wenig Reportage, ein wenig Interview, eine Lehrstunde in tibetischer Geschichte und eine in buddhistische Religion. Follath mag es schnell, er springt zwischen Orten und Jahrhunderten. Das könnte störend sein, ist es erstaunlicherweise nicht. Denn seine Potpourri-Technik ermöglicht es Follath, sehr unterschiedliche Aspekte tibetischer Geschichte und Gegenwart zu erzählen - oft genug erinnert sie an einen spannenden Politkrimi.

MEHR LESEN ...
18.07.07
LITERARISCH-KULINARISCHER ADRIA-ABEND IM MÜNCHNER LITERATURHAUS!

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer lesen und erzählen von spannenden Reiseerlebnissen und Begegnungen und präsentieren die besten kulinarischen Entdeckungen rund um die ADRIA - am Donnerstag, 19. Juli 2007 im Literaturhaus München.



MEHR LESEN ...
17.07.07
»DER TERROR DES SCHÖNEN«

Arno Widmann von der »Frankfurter Rundschau« begleiten kritische Gedanken beim Lesen und Durchblättern des Jubiläumsbandes »Vogue« von Norberto Angeletti und Alberto Oliva: »So schön es ist, in dieser Geschichte der Vogue zu blättern, so sprechend die hier vorgelegten Geschichten sind, sie wecken die Lust mehr, als dass sie befriedigten. Die Lust auf eine wirkliche Geschichte der Vogue, auf eine Geschichte der Sehnsucht nach Schönheit mitten im Terror des zwanzigsten Jahrhunderts. Eine Geschichte, in der nicht vergessen wird, dass die Schönheit selbst zu einer terroristischen Kraft werden kann, der ganze Generationen von Teenagern zum Opfer gebracht werden.«

MEHR LESEN ...
17.07.07
»DER DALAI LAMA UND DIE SIEBEN MISSVERSTÄNDNISSE«

In seinem neuen Buch »Das Vermächtnis des Dalai Lama - ein Gott zum Anfassen« räumt Erich Follath auf - mit Irrtümern und Missverständnissen rund um den tibetischen Gottkönig. »Spiegel online«, das größte deutsche Online-Portal druckt exklusiv erste Auszüge aus dem Buch.



MEHR LESEN ...
15.07.07
»EIN GOTT ZUM ANFASSEN«

In seiner aktuellen Ausgabe vom 16. Juli 2007 druckt das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL exklusiv zum Bucherscheinen Auszüge aus »Das Vermächtnis des Dalai Lama - Ein Gott zum Anfassen« von Erich Follath als Titelgeschichte »Der Gott zum Anfassen«.

Das Buch ist ab sofort im Handel erhältlich.

MEHR LESEN ...
13.07.07
»DIE SCHÄRFSTE SCHOTE DER WELT«

»Der Feinschmecker« über »Chili« von Luzia Ellert, Oliver Hoffinger und Ingo Swoboda: »Die Würze hat es in sich. Das zeigt der Wiener Koch Oliver Hoffinger am Beispiel von 120 feinen Rezepten. Der Szenekoch jongliert souverän mit den verschiedenen Schärfegraden und bringt die geschmackliche Vielfalt der Schoten auf den Punkt, auch bei einem Dessert wie dem Passionsfruchttörtchen aus Sesam-Chili-Mürbeteig.«


MEHR LESEN ...
12.07.07
»PERFEKTE PASTA«

Zu den schönsten Dingen des Lebens gehört die Pasta von Mario Gamba, befindet die »Gala« aktuell in der »TrendLounge«: »Sein »Acquarello« gehört zu den besten Italienern in Deutschland, ein Michelin-Stern und 17 Gault-Millau-Punkte sind die Trophäen. Chef Mario Gamba hat jetzt sein zweites Kochbuch veröffentlicht: »Pasta!« Großartige Rezepte, perfekt fotografiert.«



MEHR LESEN ...
12.07.07
ES GRÜNT SO GRÜN ...

»Tout va bien«, »das Magazin für Photographie und mehr« lässt es ergrünen in der aktuellen Ausgabe - mit grünen Themen, grünen Fotos und grünen Büchern: Da darf vor allem die »Grüne Küche« von Delia Smith nicht fehlen! Und auch »Olivenöl« von Monika Kellermann und »Jungle Food« von Wolfgang Mally sind »Tout va bien« einen grünen Buch-Tipp wert.


MEHR LESEN ...
12.07.07
»EINE HOMMAGE AN EINEN KÖNIGLICHEN KÜCHENCHEF«

Bei steigenden Temperaturen steigt im Sommer die Lust auf leichte Kost. Die »Cosmopolitan« weiß sich zu helfen mit der Sylt Cuisine von Sternekoch Johannes King und stellt die schönsten Rezepte aus dem gleichnamigen Gourmetkochbuch vor - »leicht edel, kreativ und genau richtig für die heißen Tage des Sommers. Der Clou: Trotz ihrer Exzentrik sind die Kreationen nicht schwer nachzukochen.«

MEHR LESEN ...
11.07.07
»MEHR ALS NUR WIEDERKÄUER«

»Wo wir derzeit doch ziemlich nah beim Thema Grillen sind, ist das Thema Kuh auch nicht weit - man könnte auch sagen, für den Griller liegt es auf dem Rost. Doch was sagt die Kuh, was denkt die Kuh, wie lebt die Kuh und was hält sie im Übrigen von der Nahrungsmittelkette? Der Fotograf Glen Wexler zeigt in seinem Buch »Das geheime Leben der Kühe« Bilder, die uns den Blick auf ein Paralleluniversum eröffnen: Kühe sind Helden, echte Superhelden, ganz im geheimen eben. Wenn da beim nächsten Steak kein Nachgeschmack bleibt ...«, schmunzelt die »Augsburger Allgemeine« in ihrem Wochenend-Journal.


MEHR LESEN ...
10.07.07
»FAST SO SCHÖN WIE SELBST HINFAHREN«

»Jedes Jahr erscheint eine Flut von Kochbüchern und kulinarischen Reisebildbänden. Trennt man die Spreu vom Weizen, dann ragen hier stets die Werke von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer daraus hervor, genau wie das gesamte kulinarische Buchprogramm der Collection Rolf Heyne, die in anspruchsvoller Weise Wert auf ästhetisch anmutende Bildbände legt: Hier wird Esskultur visuell perfekt inszeniert«, befindet Michael Schröder vom »Mannheimer Morgen«.


MEHR LESEN ...
10.07.07
DIE COLLECTION ROLF HEYNE AUF DER »GOURMET'S ITALIA«

In diesem Jahr fand in München zum vierten Mal das Wein- und Spezialitätenfest »Gourmet's Italia« statt, wo sich alles um die Verkostung von Wein, Ölen und kulinarischen Spezialitäten drehte. Die Collection Rolf Heyne war vertreten mit dem »Olivenöl-Guide« von Monika Kellermann, die im Rahmen der Veranstaltung auch Olivenölseminare abhielt.

MEHR LESEN ...
07.07.07
DAS HISTORY-BUCH DES MONATS

Der Geschichtssender »The History-Channel« erklärt »Hippies« von Barry Miles zum Buch des Monats: »Mit Hippies hat Barry Miles die erste umfassende, chronologisch lückenlose und authentische Darstellung dieser Szene geschafft. Miles, selbst eine Schlüsselfigur der Bewegung, lässt alle wichtigen Beteiligten zu Wort kommen und führt durch eine eindrucksvoll bebilderte psychedelische Zeitreise von 1965 bis 1971 und darüber hinaus.«
http://www.thehistorychannel.de



MEHR LESEN ...
05.07.07
»EINFACH UND RAFFINIERT ZUGLEICH!«

»Die Tips und Tricks der Sterneköchin machen aus jedem Kochschüler einen kleinen Meister am heimischen Herd«, meint »In - das Starmagazin« zu Johanna Maiers »Kochschule«. Und was will man mehr als ein wenig so zu kochen wie die »beste Köchin der Welt«?


MEHR LESEN ...
04.07.07
»DIE BESTEN FUTTERPLÄTZE AN DER ADRIA«

»Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen«, befindet Jessica Latsch von »abenteuer und reisen« beim Anblick des »Adria«-Bildbandes von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. »Ideal für den bekennenden Italien- und Kroatienfan mit einer ausgeprägten Kochleidenschaft!«


MEHR LESEN ...
03.07.07
»HOHE HACKEN ALS OBJEKT DER BEGIERDE«

Jede zweite Frau hat mehr als 25 Paar Schuhe in ihrem Schrank. Grund genug für Gabriele Staudinger vom »Münchner Merkur« sich der Leidenschaft einer jeden Frau, den High Heels, zu widmen. In diesem Zusammenhang weist sie auch auf den Meister der »Kunst am Fuß« hin, Manolo Blahnik, dessen Stilettos im gleichnamigen Bildband von Eric Boman fantasievoll-dramatisch in Szene gesetzt werden. »Einfach faszinierend!«



MEHR LESEN ...
02.07.07
»PASTA! E BASTA!«

Jürgen Brandenburger beschäftigt sich mit der Pasta und deren Geschichte in der aktuellen Ausgabe von »Inspiration Bistro«. Da darf natürlich einer nicht fehlen: Mario Gamba, der »beste Italiener nördlich der Alpen« mit seinem neuen und innovativen »Pasta«-Buch, das schon anhand der Foodfotos von Bodo Schieren zeigt: »Pasta ist Geborgenheit!«

MEHR LESEN ...
02.07.07
»DER KING OF ROCK KOMMT IM KINGSIZE-FORMAT«

Das »Coburger Tageblatt« zu »The King«: »Er liebte es, wenn es glitzerte: an seinen Anzügen, seinen Autos, seinen Frauen. Wenn Elvis Presley auftrat, war er wie ein Karfunkelstein auf der Bühne, die seine Welt bedeutete. Insofern ist das Cover, das die Collection Rolf Heyne dem Band »The King« verliehen hat, als Huldigung zu sehen an den hellsten Stern, der je am Musikhimmel funkelte. Aus Strass-Steinchen prangt »The King« auf wahlweise schwarzem, weißem oder goldenen Grund. Der Inhalt des buchstäblichen Kingsize-Formatbuches steht der Optik in nichts nach.«


MEHR LESEN ...
01.07.07
»DAS HÄTTE ELVIS GELIEBT ...«

stellen »Münchner Merkur« und »tz« fest: Die Rede ist von Jim Piazzas Kingsize-Band »The King« über Elvis Presley. »Das Buch ist so ausgefallen wie seine Anzüge, die er in Las Vegas trug. Jim Piazza hat Elvis Leben, seine Karriere und sein Vermächtnis zusammengetragen und daraus ein Werk gemacht, das weit über eine Biografie hinausgeht und einer Huldigung gleichkommt. Ein Monumentalwerk« - genau wie die anderen Bücher zum Thema, »Rock'n'Roll« von Mike Evans und »Elvis« von Tara McAdams.



MEHR LESEN ...
30.06.07
»GLAMOUR-BIBEL DER HIGH SOCIETY«

»Irgendwer muss ja für die ästhetische Ausrichtung des Planeten zuständig sein«, und wer sollte das anderes sein als die »Vogue«, deren Geschichte jetzt in einem »prunkendem Coffee-Table-Buch« (von Norberto Angeletti und Alberto Oliva) festgehalten wurde, wie »Die Welt« berichtete?!


MEHR LESEN ...
26.06.07
»IMMER NUR GASSI GEHEN IST LANGWEILIG«

»Hunde sind die unkompliziertesten Fotomodelle, die schärfsten Beobachter menschlichen Verhaltens«, bemerkt »Dogs«, das große Hundemagazin, und vertieft sich in den Fotokunstband »HundeAugenBlicke«. »Ruth Marcus hat die Fotogenität tierischer Modelle eher zufällig entdeckt, als sie ihre Dobermannhündin Töle mit ins Studio nahm. Intensiv sind die Aufnahmen gewesen, Charakterstudien, geschmückt mit Anekdoten.«


MEHR LESEN ...
25.06.07
SCHON GELESEN? DENGLERS BUCHKRITIK: »EIN SENSATIONELLES BUCH«

Alex Dengler, Literaturkritiker der »Bild am Sonntag« empfiehlt »kurz und knapp« unseren Bildband »Vogue« von Norberto Angeletti und Alberto Oliva: »Ein sensationelles Buch über das berühmteste Modemagazin der Welt und den Inbegriff von Mode. Atemberaubende Bilder, schön geschrieben.«



MEHR LESEN ...
25.06.07
»INFORMATIVE VERZAHNUNG«

Manfred Heinfeldner und Beate Haungs von »SWR Nachtkultur« über »Rock'n'Roll« von Mike Evans: »Der britische Journalist und Musiker Mike Evans hat sich auf die Spuren des Rock ’n’ Roll begeben, die Archive durchforstet und ein reich bebildertes Buch über die Entstehungsgeschichte veröffentlicht. Er schreibt damit erstmals umfassend über eine der spannendsten Zeiten des 20. Jahrhunderts:«



MEHR LESEN ...
24.06.07
HAROLD KRÄMERS KLEINSTES BEATLES-MUSEUM DER WELT EMPFIEHLT ...

im aktuellen Newsletter »Rock'n'Roll« von Mike Evans: »Ein zeitgeschichtliches Dokument, mit teils noch nie gesehenen wunderbaren Fotos, tolle Grafik, mitreißend erzählt - einfach ein Lesevergnügen! Ein Buch, nicht nur - aber auch - für Beatles-Fans!«



MEHR LESEN ...
23.06.07
»TRENDFARBE WEISS«

»Kempinski«, das Luxury & Lifestyle Magazine setzt immer wieder Trends. Diesen Sommer ist das die Farbe weiß, die alles glamouröser macht - besonders als Kingsize-Buch über den »King« Elvis Presley ... mit echten Straßsteinen!



MEHR LESEN ...
23.06.07
»APOKALYPTISCHE BRÜSTE«

Peter Pisa vom österreichischen »Kurier« schreibt zum »Vogue«-Buch von Alberto Oliva und Norberto Angeletti: »Dieses Buch war überfällig. Die illustrierte Erfolgsstory zieht sich über 115 Jahre, in denen sich die erogenen Zonen der Frau von schüchternen Stellen am Hals und an den Schultern zu unerforschten Stellen an den Oberschenkeln und weiter unten verlagert haben.Vogue ist mehr als nur Mode, sie stellt Ansprüche an große Bilder«, sie ist ein Stück Kulturgeschichte. 

MEHR LESEN ...
22.06.07
JOHANNES KING IM »SAVOIR VIVRE«-MAGAZIN

Anfang Juli dreht sich im Genießerjournal »Savoir vivre« alles um den King, Johannes King mit seinem Gourmetkochbuch. Schon jetzt ist er auf der Website von VIVREmedia präsent, auf der handsignierte Exemplare von »Johannes King« zu gewinnen sind.

MEHR LESEN ...
19.06.07
»SO VIELE SCHÖNE, SO VIELE REICHE«

N24 widmet der Geschichte der »Vogue« und dem offiziellen Bildband eine große Story: »Vogue zeichnet die beispiellose Erfolgsgeschichte dieses Magazins von seinen Anfängen bis in die Gegenwart nach. Zugleich belegt er eindrucksvoll, wie die »Vogue« den Stil der Oberschicht nicht nur dokumentierte, sondern selbst vorgab und steuerte.«

MEHR LESEN ...
18.06.07
»EXTRAVAGANT!«

Alexander Hincal von »Eurogay.de«, dem Portal für die Gay-Community widmet der amerikanischen »Vogue«, die ihren 115. Geburtstag feiert, ein großes Spezial und stellt den offiziellen Bildband zum Jubiläum vor: »Der Bildband ist ein Styleguide, ein Nachschlagewerk und letztendlich ein Augenschmaus für Fans von Eleganz und Zeitgeist! Denn ... »Before it's in fashion, it's in Vogue««.


MEHR LESEN ...
17.06.07
URLAUBSLEKTÜRE MAL ANDERS ...

Peter Pisa vom »Kurier« empfiehlt in seinen Buchtipps für den Urlaub ein etwas ungewöhnliches Buch. Neben vielen anderen Titeln legt er besonders der Zielgruppe »Angeber am Strand« das sechs Kilo schwere Buch »The King« von Jim Piazza ans Herz - damit die Strasssteine mit der Sonne und dem Meer um die Wette glitzern können.

MEHR LESEN ...
16.06.07
»WER MÖCHTE SO PERFEKT AUSSEHEN?«

schreibt der österreichische »Kurier« im Zusammenhang mit den Fotokunstband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus. »Das ist kein alter Popstar (es handelt sich auch nicht um die Schauspielerin Angelica Houston in »Die Ehre der Prizzis«), sondern das ist Coco, eine Afghanenhündin. Ruth Marcus bittet gern Hunde in ihr Fotoatelier. Die Porträts in »HundeAugenBlicke« zeigen die fast unwirkliche Schönheit der Tiere. So perfekt würden wir selbst gern aussehen. Naja. Übertreiben wir nicht.«

MEHR LESEN ...
14.06.07
SCHOKOLADIG!

Das Trendbarometer der Zeitschrift »BUNTE« sagt uns: Schokolade liegt im Trend! Dazu passend empfiehlt sie uns Genuss ohne Kalorien im Bildband »Schokolade« aus der Collection Rolf Heyne. »Zergeht auf der Zunge!«

MEHR LESEN ...
14.06.07
»ESKAPISMUS IN SEINER SCHÖNSTEN FORM«

»Längst wurde es Zeit, die wechselvolle Geschichte der Mutter aller Modemagazine zu erzählen und in einem opulenten Bildband nachzuzeichnen«, befand die »GALA« in ihrer aktuellen Ausgabe auf den »TrendLounge«-Seiten. »Und darin blättert sich's, auch dank der gut 600 Fotos, einfach fantastisch.«


MEHR LESEN ...
08.06.07
»SUPER-PASTA MIT MARIO«

Jossi Loibl von der »tz München« stellt das neue Kochbuch von Mario Gamba, »Deutschlands bestem Italiener«, vor: »Pasta« setzt dem scheinbar so simplen Gericht ein Denkmal.



MEHR LESEN ...
08.06.07
»VERSCHWENDERISCH BIS IN DIE STILETTOSPITZEN«

Joachim Bessing widmet sich in der »Süddeutsche Zeitung« dem Phänomen »Vogue« und stellt den von Norberto Angeletti und Alberto Oliva herausgegebenen und überschwänglichen Bildband vor, der die Geschichte des berühmtesten Modemagazins der Welt dokumentiert.

MEHR LESEN ...
07.06.07
»FEURIG!«

»Good Life«, das österreichische »Magazin für Lifestyle und mehr Lebensqualität« widmet sich auf fünf Seiten dem Thema Chili und empfiehlt seinen Lesern als Buchtipp »Chili« von Oliver Hoffinger, Luzia Ellert und Ingo Swoboda. »Meisterhaft!«


MEHR LESEN ...
02.06.07
»LÄNGST FÄLLIG«

1892 erschien die erste Ausgabe der amerikanischen »Vogue« - jetzt, 115 Jahre später, kann man den Triumphzug der »Mutter aller Modemagazine« in einem opulenten Bildband nachlesen. »Vogue« - dieser Name steht für Glamour, Mode, Kult, Stil und schöne Frauen. »Längst überfällig« befinden die »Salzburger Nachrichten« - und »einzigartig«!



MEHR LESEN ...
01.06.07
»PASTA OHNE ENDE«

Das österreichische Internetportal »News - Networld« widmet sich der Pasta und damit dem neuen und innovativen Kochbuch von Mario Gamba, dessen italienisches Restaurant »Acquarello« mehrfach zum besten in Deutschland gekürt wurde. »Pasta« geht dem Wunder der Pasta auf den Grund, das Buch ist eine Hommage an die Nudel, von der der Deutsche immerhin durchschnittlich 6 kg im Jahr zu sich nimmt.



MEHR LESEN ...
30.05.07
»VOGUE - DAS BUCH«

Anke Ortrun von »Vogue.com« über das offizielle Buch zur »Vogue«: »Über 100 Jahre VOGUE vereinen Künstler wie Picasso oder Dalí, Fotografen wie Helmut Newton und Mario Testino, Stars wie Jackie Kennedy und Marcello Mastroianni, Models wie Diana Vreeland und Linda Evangelista - eine ganze Epoche lebt auf den 400 Seiten wieder auf. VOGUE, das ist das ewig Weibliche, VOGUE steht für Glamour, Mode, Kult und Stil. Der Bildband 'VOGUE' ist ein beeindruckendes zeitgeschichtliches Kaleidoskop - und vor allem eine einzigartige Erfolgsstory, die hier zum ersten Mal umfassend und brillant illustriert erzählt wird.«


MEHR LESEN ...
30.05.07
»SCHMACKHAFTE EINSTIMMUNG AUF DIE URLAUBSZEIT«

Heinz Holtgrefe von den »Bremer Nachrichten« über »Adria« von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer: »Gerade zur bevorstehenden Ferienzeit ist das Adria-Buch eine wunderbare Einstimmung - vor allem für alle Italien- und Kroatien-Reisende. Aber auch wer die schönsten Wochen des Jahres auf der Terrasse, dem Balkon oder im Kleingarten verbringt, findet wunderbare Rezepte, es sich richtig gut gehen zu lassen. Mich verblüfft immer wieder, dass Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer auch nach unzähligen Büchern immer noch die Lust auf Land und Leute, auf Küche und Wein, auf Meer und Berge ganz individuell auf ihr jeweiliges Thema zugeschnitten vermitteln können. Die Liebe zu gutem Essen merkt man den Texten, aber auch den erstklassigen Fotos der Autorin an.«

MEHR LESEN ...
29.05.07
»FEINE ANTIPASTI-PARADE«

»Mit Reiseeindrücken, Restaurantempfehlungen und ausgewählten Rezepten von der Adria haben Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer ihre Reihe Kulinarische Landschaften um einen üppigen Band ausgebaut, der schon beim Betrachten der Bilder und Lesen der Rezepte Appetit macht«, meint »Die Zeit« zu Martina Meuths und Bernd Neuner-Duttenhofers »Adria«.


MEHR LESEN ...
29.05.07
»EIN BESSERES BUCH MUSS ERST ERFUNDEN WERDEN«

Die Zeitschrift »mein schönes zu hause³« meint zu »Thai Food« von David Thompson: »Ein umfangreicheres, ein besseres, ein fundierteres Buch der thailändischen Küche muss erst erfunden werden. Thailands Küche hat eine lange Geschichte und unterscheidet sich je nach Region und sozialer Gruppierung ganz erheblich in ihren Speisen und Gewürzen. Hier erfahren Profi- und Hobbyköche alles, was man über Thai Food wissen muss.«

MEHR LESEN ...
27.05.07
»DIE GROSSEN FRAGEN DER MODE SIND NICHT NUR DIE NACH DER ROCKLÄNGE«

Das Erscheinen des Bildbandes »Vogue« ist der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« eine »kleine Meldung« wert: »Der Kunstband dokumentiert die Entstehungsgeschichte der Vogue und zeigt, dass die großen Fragen der Mode nicht nur die nach der Rocklänge sind. Norberto Angeletti und Alberto Oliva erzählen, welche Höhepunkte die Modefotografie durchlaufen hat und wie die Visionen von Anna Wintours Vorgängerinnen aussahen. Sie zeigen, woher kommt, was wir heute sehen, wenn wir Magazine aufschlagen, und wie es mal war: Nicht immer besser, aber oft stilvoller.«



MEHR LESEN ...
27.05.07
WELT AM SONNTAG: DIE »VOGUE« IST »IN«

In der wöchentlichen In & Out-Liste auf den Stilseiten der »Welt am Sonntag« wird befunden: »Modefotografie - und damit der Bildband »Vogue - die illustrierte Geschichte des berühmtesten Modemagazins der Welt« aus der Collection Rolf Heyne - ist eindeutig »in««.

MEHR LESEN ...
25.05.07
»EINE KLEINE REVOLUTION AUF DEM BUCHMARKT!«

Dieses Buch lässt die wilden Zeiten vor den Augen des Betrachters auferstehen, berichtet Jochen Nützel vom »Coburger Tageblatt« über »Rock'n'Roll« von Mike Evans, das soeben frisch in der Collection Rolf Heyne erschienen ist. Mike Evans hat sich in akribischer Detailarbeit der ersten wirklich chronologischen Aufarbeitung der Ära des Rock'n'Roll gestellt - mit teils noch nie gesehenen Aufnahmen.



MEHR LESEN ...
25.05.07
»DIE AUFREGENDSTEN BILDER AUS 115 JAHREN VOGUE IN EINEM OPULENTEN FOTOBAND«

Die »Vogue« berichtet in den aktuellen Ausgaben 05/2007 und 06/2007 über den Bildband  »Vogue« - über das eigene (amerikanische) Haus: »Die von den weltbesten Fotografen und großen Chefredakteurinnen geprägte Geschichte der US-Ausgabe erzählt jetzt ein fulminanter Bildband. «

MEHR LESEN ...
24.05.07
»BEOBACHTERIN UND PROTAGONISTIN DER MODEWELT«

Peer Teuwsen widmet sich in der »Weltwoche« dem Phänomen »Vogue«: Wer eine Frau eine »Vogue« zur Hand nehmen sieht, muss Folgendes wahrnehmen: »Die Augen verlieren sich in den Details, den Farben, den Formen, den Frauen, jede Seite eine Nachricht für die Zukunft. Denn kein Magazin bestimmt so, was kommt, wie die Vogue, 1892 gegründet.« Die Geschichte der »Mutter aller Hochglanzmagazine« haben nun Norberto Angeletti und Alberto Oliva in einem opulenten Bildband, erschienen in der Collection Rolf Heyne, festgehalten.

MEHR LESEN ...
24.05.07
»SCHAU MIR IN DIE AUGEN, FRAUCHEN«

Ganz verzaubert zeigte sich die Wellness-Zeitschrift »Vital« von der Mastiff-Dame Banu aus dem Fotokunstband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus, die in der Ausdruckskraft der starken Bilder regelrecht zu sprechen scheint: »Können Sie meinem Blick widerstehen? Gestatten, ich heiße Banu und bin eine Mastiff-Dame. Leider sabbere ich ein bisschen - aber nur manchmal. Wollen Sie noch mehr meiner Freunde sehen? Etwa Akita, die Husky-Hündin mit der rosa Zunge oder Sam, den Irish Setter, der Schnee liebt?« Die Redaktion der »Vital« meint in jedem Falle: »Wir hatten alle unseren Spaß daran, bei Ruth Marcus in die Kamera zu gucken. Sieht man doch, oder?«

MEHR LESEN ...
23.05.07
»FOTOGENER FREUND«

Die »Cosmopolitan«, das internationale Magazin für Frauen stellt in ihrer aktuellen Ausgabe gleich drei Bücher aus der Collection Rolf Heyne vor:
»Venedig« von Rainer Groothuis und Rainer Lohfert mit einem Vorwort von Elke Heidenreich, »Formel 1 Legenden« von Werner Eisele und
»HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus: »Während ganz Deutschland im Eisbärbaby-Fieber ist, appelliert Collection Rolf Heyne an die Hundefans. Der Bildband HundeAugenBlicke zeigt Mops, Dalmatiner, Dobermann & Co von ihrer schönsten Seite. Macht richtig Lust auf einen eigenen Vierbeiner, mit dem man auch herumtollen kann, wenn er groß ist. Von Ruth Marcus.«


MEHR LESEN ...
22.05.07
»WAS FÜR EINE VISITENKARTE IN BUCHFORM!«

Der »Generalanzeiger« empfiehlt als Buch-Tipp das Genussbuch vom Sylter Zwei-Sterne-Koch Johannes King: »Mit fachkundiger Hilfe der Fotografin Luzia Ellert und des Autoren Ingo Swoboda hat King jetzt seine Visitenkarte in Buchform abgeliefert. Ein prunkvolles Werk, das mehr zum Schmökern einlädt als zur Nachahmung.«


MEHR LESEN ...
22.05.07
»DAS BUCH VOM KING«

Das österreichische Genießerjournal »A la Carte« schwärmt regelrecht vom neuen Gourmetbuch des Zwei-Sterne-Kochs Johannes King: »Der eigentliche Charme des Buches liegt nicht bloß in der Nachvollziehbarkeit der Rezepturen, sondern in der fantastischen Optik. Großartige Fotos von Landschaft, Produkten und Speisen, enorm stimmig zusammengestellt und gelayoutet. Schon nach kurzem Durchblättern will man sofort zu King nach Sylt. - Dringend!«

MEHR LESEN ...
22.05.07
»FÜR DEN EINGEFLEISCHTEN FUSSBALLFAN MIT STIL!«

Mit dem vergangenen Wochenende neigte sich einmal wieder die Fußballsaison ihrem Ende zu. Das Familien- und Lifestyle-Magazin »All 4 family« weiß Hilfe für den eingefleischten Fußballfan und legt seinen Lesern für die fußballlose Zeit den Bildband »Stadion« ans Herz: »Rudi Raschke illustriert die Entwicklung des Stadions von der römischen Arena zur Kultstätte moderner Gladiatoren wie Beckham, Ronaldinho und Ballack. Stilvoll!«

MEHR LESEN ...
22.05.07
»PIMP MY COFFEE TABLE«

Beauty-Redakteur Constantin Herrmann des Lifestyle-Magazins »myself« meint zu Werner Eiseles »Cars & Girls«: »Ein witziger Bildband und ein absolut cooles Männergeschenk! Originalfotos aus den 60ern zeigen (damals schnelle) Autos mit (heute bizarren) Schönheiten auf der Motorhaube.«

MEHR LESEN ...
21.05.07
»DEN HUNDEN IN IHRE SEELE GESCHAUT«

Die Hundezeitschrift »Partner Hund« zeigt auf einer Doppelseite die schönsten Aufnahmen aus dem Fotokunstband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus. »Selten zuvor hatte man das Gefühl, dem Hund so nah kommen zu dürfen, sein Wesen spüren zu dürfen, wie beim Betrachten dieses Bildbandes. Augenblicke voller Poesie und Reinheit - festgehalten für die Ewigkeit.«

MEHR LESEN ...
21.05.07
»FABELHAFT!«

Die »Süddeutsche Zeitung«stellt in ihrer heutigen Online-Ausgabe den offiziellen Bildband über »Vogue«, die Mutter aller Hochglanzmagazine vor: »Vogue ist ein Phänomen - damit verbindet man schöne Frauen, spektakulär und stilvoll in Szene gesetzt. Before it's in fashion it's in Vogue! Fabelhaft!«



MEHR LESEN ...
18.05.07
»EINE KUH MACHT MUH ...«

Rund um die Kuh dreht sich derzeit alles auf vier Seiten in der Apple-Zeitschrift »Mac-Up«. Matthias Lange berichtet über »Das geheime Leben der Kühe« vom Künstler Glen Wexler, der seit langem Mac-User ist.
Das Fazit vom Experten: »Herausgekommen ist ein sehr witziges Buch voller ungewöhnlicher Ideen. Kühe agieren als Superhelden, Spezialagenten, im All, am Pokertisch, als Beatles-Musiker, in den ungewöhnlichsten Aufmachungen und in zum Schreien komischen Situationen.«



MEHR LESEN ...
18.05.07
»SCHAU IN DIESE BIOGRAFIE, KLEINES«

Bei dieser Überschrift weiß man sofort, wem der Beitrag in der Tageszeitung
»Die Glocke« gewidmet ist: Humphrey Bogart. »Kein Zweiter zog so genüsslich an der Zigarette, und kaum einer nuschelte dermaßen auf sein Publikum hinunter wie er. Immerhin ein einziger Satz machte Bogart unsterblich. Die von Bogarts (vierter) Ehefrau Lauren Bacall einzige autorisierte Biografie schildert den mühsamen Weg des Oscarpreisträgers durch den ungeliebten Dschungel der bedeutungslosen Nebenrollen hin auf den Filmolymp. Die Bilder in »Bogart« (Autoren: George Perry und Richard Schickel) sprechen eine eigene Sprache und erinnern an einen Schauspieler der Extraklasse.«


MEHR LESEN ...
15.05.07
TV-TIPP: JOHANNES KING IM NDR AM 18. MAI UM 16.10 UHR!

Nicht nur Bücher, sondern auch Kochbücher können Geschichten erzählen. Der Film »Kochgeschichte(n) zwischen den Meeren« begleitet den Sylter Spitzen- und Sterne-Koch Johannes King zum Fototermin für sein Gourmetbuch »Johannes King«, das inzwischen in der Collection Rolf Heyne erschienen ist und in den Medien groß gefeiert wird: Von der »Gourmetbibel« schlechthin schreibt die »Hamburger Morgenpost«, die »Gala« kürt King als »König in der Küche« und die »Welt« urteilt: »Ein Gedicht das Ganze!«



MEHR LESEN ...
14.05.07
ROT & SCHARF

»Selbst wenn man davon ausgeht, dass Kochbücher vor allem wegen der darin enthaltenen Rezepte geschätzt werden, sind es in diesem Buch erstmal die Fotos, die Appetit auf mehr machen«, befindet die
»Berliner Zeitung«. »Der Autor Ingo Swoboda und Fotografin Luzia Ellert haben gemeinsam mit dem Koch Oliver Hoffinger ein Buch geschaffen, das nicht nur in der Küche mit Wissenswertem überzeugt, sondern sich auch auf dem Coffee Table gut macht.«


MEHR LESEN ...
14.05.07
»AUF HERZ UND NIERCHEN«

Die »Nürnberger Nachrichten« zu »Das geheime Leben der Kühe« von Glen Wexler: »Die inneren Werte der Kuh mögen den Genießer entzücken, besonders fotogen sind sie nicht. Das äußere Erscheinungsbild ist umso attraktiver, wie der Werbefotograf Glen Wexler mit seinem köstlichen Bildband beweist: »Das geheime Leben der Kühe«, wo die Rindviecher in einzigartiger Manier als Superhelden, Geheimagenten, Außerirdische oder auch als »Kuhmäleon« auftauchen.«

MEHR LESEN ...
14.05.07
ERSCHEINUNGSTERMINE FRÜHJAHR 2007

21. Mai 2007:
* Norberto Angeletti/Alberto Oliva: Vogue
* Mike Evans: Rock'n'Roll
* Mario Gamba: Pasta!

ca. Ende Juli 2007:
* Elisabeth Luard: Die französische Küche (Reihe: Classic Cooking)
* Elisabeth Luard: Die spanische Küche (Reihe: Classic Cooking)
* Valentina Harris: Die italienische Küche (Reihe: Classic Cooking)
* Anya Bartels-Suermondt: Corrida



MEHR LESEN ...
14.05.07
»DES PUDELS KERN AUF DER SPUR«

In den Bildern von Ruth Marcus kann man sie finden, die Gründe für die Jahrtausende alte tiefe Freundschaft zwischen Hund und Mensch. Ruth Marcus hat in ihrem Buch »HundeAugenBlicke« all die Emotionen festgehalten, die Mensch und Hund vereinen: »Freude und Liebe, Verschmitztheit und Kühnheit, ja selbst Weisheit und Erkenntnis«. »Ambitionierte Porträts!« findet auch der »Münchner Merkur«.



MEHR LESEN ...
11.05.07
»EIN PRACHTBAND!«

urteilt das österreichische und Schweizer »Diners Club Magazin« in seiner aktuellen Ausgabe über den Bildband »Manolo Blahnik« von Eric Boman. »Hier hat ein Meister der Fotografie die Meisterwerke eines Designers brillant in Szene gesetzt.«

MEHR LESEN ...
09.05.07
ATEMBERAUBENDE STUDIEN IN HAUT UND BLECH

»Man weiß nicht recht, wohin man zuerst schauen soll«, schreibt »Focus online« über die Bilder in »Cars & Girls«. Denn »die Auswahl der Modelle lässt - in beiderlei Hinsicht - kaum Wünsche offen. Es stellt sich die Frage, soll man sein Auge auf die leicht bekleideten Damen lenken, die, mal verführerisch, mal kess, immer aber selbstbewusst, ihre Beine auf Stoßstangen stellen. Oder auf die vollendeten Kurven aus gedrechseltem Blech, auf denen die Beine stehen. Hier dürften selbst Kenner auf noch nie Gesehenes stoßen.«


MEHR LESEN ...
04.05.07
INFORMATIV!

Die »Welt« empfiehlt in ihrem Reiseteil als Lektüre für Connaisseure die neuen kulinarischen Landschaften »Adria« von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer. Zahlreiche Restaurant-Tipps von Küste bis Hinterland und 120 Rezepte laden zum Nacherleben ein - ob kernige Nudelgerichte in den Abruzzen, roher Fisch in Apulien oder Novigrad, Meeresfrüchte auf der Insel rab, Muscheln am Limski Kanal oder Olivenöl und Trüffel aus Istrien.

MEHR LESEN ...
27.04.07
»DAS LIEST MAN IM FRÜHLING«

»Tourbillon«, das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen und Lifestyle stellt gleich sieben (!) Titel aus der Collection Rolf Heyne in der aktuellen Ausgabe vor: »Luxusobjekte, detailversessen, überbordend, exklusiv« ist das Fazit zu »Chanel, Gucci & Co«.


MEHR LESEN ...
27.04.07
»JOHANNES KING - EINE INSEL UND IHR KOCH«

Hier werden exquisite Rezepte eines Meisters mit wunderschöner Photographie garniert, schreibt »Eurogay.de« über das Gourmet-Kochbuch »Johannes King«. Die Foodfotos von Luzia Ellert werden »von einem Landschaftsbild begleitet, das eine Farbe, eine Struktur, ein Detail oder eine Form der Speise aufnimmt. Damit wird gleichsam nebenbei ein stimmungsvolles Bild der Insel Sylt gezeichnet ... kulinarisch und visuell überzeugend!«

MEHR LESEN ...
26.04.07
»ADRIA FÜR AUGEN UND GAUMEN«

Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer sind bekannt für ihre kulinarischen Reisebildbände und dafür, dass sie immer wieder Geheimtipps entdecken. Die »tz« in München stellt das neueste Werk der beiden Autoren vor, das diesmal rund um die Adria führt. »Adria« heißt der neue kulinarische Reisebildband, für den sie ein gutes Jahr die Küsten bereist und sich ab und zu ein wenig, aber nie weiter als dreißig Kilometer vom Meer entfernt haben, um neue Rezepte zu entdecken und auch den Weinbau, Olivenölherstellung, Käserei und die Herstellung von Würsten und Schinken dokumentieren zu können.

MEHR LESEN ...
24.04.07
»HIGH HEELS IN DER BUCHHANDLUNG«

Die Kultschuhe Manolo Blahniks, die spätestens seit »Sex and the City« das Must-Have einer modebewussten Frau sind, vermutet man normalerweise in teuren Boutiquen oder an Frauenfüßen. In Nürnberg traf man die Objekte der Begierde mehrere Wochen an eher ungewöhnlichem Ort an: in einer Buchhandlung, im »Buchhaus Campe«. Schauwerbegestalterin Sabine Gauditz dekorierte ein ganzes Schaufenster mit dem Bildband »Manolo Blahnik« von Eric Boman aus der Collection Rolf Heyne. »Prachtvoll!«



MEHR LESEN ...
23.04.07
WELTTAG DES (KOCH)BUCHES

Der 23. April ist der Todestag von Shakespeare und Cervantes und seit 1996 der Welttag des Buches. Die Collection Rolf Heyne macht diesen Tag nicht nur zum Welttag des Buches, sondern gleich zum Welttag des Kochbuches: Sie zeigt, dass auch ein Kochbuch durchaus poetisch sein kann - mit der »Koch-Bibel« (Hamburger Morgenpost) des Sylter Spitzenkochs Johannes King (»Johannes King«).

Anlässlich des Welttages des Buches verlost die Collection Rolf Heyne ein Exemplar »Johannes King«. Zu beantworten ist folgende Frage: Von welchem deutschen Dichter stammen die Gedichte aus dem Band »Johannes King«?


MEHR LESEN ...
22.04.07
»GROSSER GOURMET-PREIS FÜR HEINZ WINKLER«

»Die Besten der Besten«, die fünf Spitzenköche des Freistaates (Heinz Winkler, Martin Fauster, Hans Haas, Markus Bischoff und Christian Jürgens) wurden am Samstag im Bayerischen Hof in München geehrt, wie die »Süddeutsche Zeitung« berichtet. Sieger des Abends war Heinz Winkler, der den »großen Gourmet-Preis« erhielt. Winklers Kochbuch »Highlights der Kochkunst« ist in der Collection Rolf Heyne erschienen.


MEHR LESEN ...
22.04.07
»DAS GEHEIMNIS DES FLÜSSIGEN GOLDES«

Die Tageszeitung »Main-Post« empfiehlt den druckfrischen »Olivenöl«-Führer von Monika Kellermann, die »den vor zwölf Jahren erschienenen Olivenöl-Guide der legendären Gastro-Journalistin Rotraud Degner auf den neuesten Stand gebracht hat. Ihr Buch stellt 134 Olivenöle aus Italien, Spanien, Frankreich, Griechenland und Portugal vor und erzählt alles Wissenswerte rund um das flüssige Gold.«

MEHR LESEN ...
22.04.07
»EIN SPITZEN-BILDBAND!«

»die aktuelle« hat sich auf die Spuren der treuen Vierbeiner begeben. In der aktuellen Ausgabe stellt sie den Bildband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus vor und stellt dabei fest, dass es kaum »etwas Schwierigeres gibt, als Tiere zu fotografieren. Ruth Marcus beherrscht dies jedoch perfekt, hat sensationelle »HundeAugenBlicke« eingefangen und am Computer zu echten Kunstwerken verfeinert. Zu sehen sind Hunde mit all ihren Emotionen: Wir sehen Freude, Liebe, Langeweile, aber auch Kampfeslust. Ein Spitzen-Bildband - nicht nur für Hundefreunde!«


MEHR LESEN ...
18.04.07
»ALLES MAIER!«

meldet das politische Wochenmagazin »Profil« aus Österreich. Denn über die Osterfeiertage wurde bekannt, dass Johanna Maier den Preis für das weltbeste Kochbuch einer Küchenchefin bei den »Gourmand World Cookbook Awards« bekam. Bei dem ausgezeichneten Buch »handelt es sich um ihr zweites Buch Meine Kochschule, das in der Collection Rolf Heyne erschienen ist. Autor Hadubrand Schreibershofen und die Fotografen Luzia Ellert sowie Rainer Herrmann freuen sich ebenso.«



MEHR LESEN ...
18.04.07
»EIN ZEITLOS SCHÖNES ZEITDOKUMENT«

Was wäre das schönste Auto ohne eine schöne Frau? fragte sich der »Player«, das neue Magazin für Männer und stellt auf einer Doppelseite Werner Eiseles »witzigen und skurrilen« Bildband »Cars & Girls« vor: »Eisele kombinierte die atemberaubendsten Kreationen der Autodesigner mit ebensolchen Frauen. Mit der Gestaltung des Bildbandes im Stil der 70er Jahre greift der Designer Wolfgang Seidl die Leidenschaft von Werner Eisele für schöne Autos kongenial auf.«

MEHR LESEN ...
13.04.07
»DA LOHNT SICH DIE LEKTÜRE«

Bernd Matthies in der Online-Ausgabe des »Tagesspiegels« über den neuen »Adria«-Reisebildband von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer: »Über die üppig bebilderten Reisebücher von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer ist grundsätzlich alles gesagt: Besser lassen sich Recherche, küchentechnische Kompetenz und optische Aufbereitung nicht miteinander verbinden. Der neueste Band widmet sich überdies einer kulinarisch kaum bekannten Landschaft, der Adria. Die Reise führt über Apulien über Venedig bis nach Dubrovnik - allein die überraschenden Entwicklungen an der kroatischen Küche lohnen die Lektüre.«

MEHR LESEN ...
11.04.07
MEINE KOCHSCHULE IST THE »BEST WOMAN CHEF BOOK IN THE WORLD«

Johanna Maiers Kochbuch »Meine Kochschule« wurde bei den »Gourmand World Cookbook Awards« in Peking als »best woman chef book in the world« ausgezeichnet. Damit unterstreicht sie einmal mehr ihren Ruf als »beste Köchin der Welt«.

MEHR LESEN ...
10.04.07
»ZWEI ECHTE SPITZEN-KÖCHE«

Über die Spitzenköche Hartly und Reto Mathis und ihr Gourmetkochbuch
»2486 m. ü. M.« schreibt Dorle Neumann in den »Westfälischen Nachrichten«: »optisch und inhaltlich ebenso anspruchsvoll wie ansprechend gemacht ... sensationell!«


MEHR LESEN ...
10.04.07
»DIE KOCHBIBEL«: GANZ VIEL ME(H)ER!

Die »Hamburger Morgenpost« stellt die »vier Zentimeter dicke Kochbibel von Johannes King vor, die als Titel seinen Namen trägt: Ganz viel Meer gibts in dem Hochglanzbuch, fantastisch von der in Wien lebenden Luzia Ellert bebildert,  aufgeschrieben von dem ausgezeichneten Gastro-Autor Ingo Swoboda. Und nicht nur der Fisch ist ein Zeichen für die regionale Küche auf Sylt, von der man, nach Jahreszeiten gegliedert einen allzu guten Eindruck bekommt. Passend dazu hat Luzia Ellert auch die Schönheiten der Insel mit der Kamera eingefangen. So wird das Buch zum kulinarischen Syltführer.«

MEHR LESEN ...
10.04.07
»EINE SCHARFE SACHE ... BRILLANT!«

Eine Prise reicht: Der »Generalanzeiger« liebt es scharf - wie viele andere auch: »Scharfe Speisen erfreuen sich zunehmend wachsender Beliebtheit und die Nachfrage nach exotischen Gewürzen wie Chili, Pfeffer, Safran und Kardamon steigt. Wie Chili in der Küche am reizvollsten zum Einsatz kommt, hat der Österreicher Oliver Hoffinger für das Buch »Chili« vorgekocht - und Luzia Ellert hat seine 120 Kreationen bildlich brillant in Szene gesetzt.«



MEHR LESEN ...
09.04.07
»EIN STÜCK AUTOMOBILGESCHICHTE«

Das Automobilmagazin »Prestige Cars« gibt einen eindrucksvollen Einblick in Werner Eiseles »Cars & Girls«. Auf einer 4seitigen Bildstrecke werden die schönsten Bilder aus dem Band präsentiert, das sind vier Seiten voll schneller Autos und attraktiver Frauen ... »eine wundervolle Ergänzung!«

MEHR LESEN ...
05.04.07
»EIN STANDARDWERK, EXZELLENT!«

»Johannes King ist mit seiner Zwei-Sterne-Küche nicht mehr von der Insel Sylt wegzudenken«, schreibt die »Gala« im dritten und letzten Teil der großen Serie über Johannes King. »Sein erstes Kochbuch ist zugleich ein opulenter Sylt-Reiseführer«, der neben »exzellenten Foodfotografien« auch wunderschöne Landschaftsaufnahmen der Insel bietet, ganz im Spiegel der Jahreszeiten. »Dank seiner exzellenten Rezepte, die sich weitgehend an dem orientieren, was die Insel zu bieten hat, ist dem Zwei-Sterne-Koch ein Standardwerk gelungen.«


MEHR LESEN ...
02.04.07
MAIN-POST: »KONKURRENZLOS!«

Die »Main-Post« schreibt über den neuen Bildband »Adria«: »Wenn es um kulinarische Reisebildbände geht, ist das Ehepaar Martina Meuth/Bernd Neuner-Duttenhofer konkurrenzlos. Seit rund drei Jahrzehnten veröffentlichen die beiden Bücher, die in den Bild- wie in den Textteilen Maßstäbe setzen. Zwölf Monate lang sind die beiden jetzt rund um die Adria gereist, um den Weinbau, die Produktion von Olivenöl, die traditionsreiche Herstellung von Käse, Würsten, Schinken zu dokumentieren.«


MEHR LESEN ...
31.03.07
»EIN GEDICHT DAS GANZE, NICHT NUR FÜR GOURMETS!« DIE WELT

Für das neue Buch von Johannes King rät die »Welt« in ihrer Ausgabe vom 31. März: »Einmal die Nase dicht heranhalten! Dieses Buch riecht nach Salz und Meer. Nach Königskrabben, Milchlamm und Champagnerkutteln. »Johannes King« entführt nach Sylt, wo er im Söl'ring Hof mit örtlichen Produkten die Haute Cuisine zelebriert. Sein erstes Buch ist viel mehr als eine Rezepte-Sammlung. Feine Food-Fotos liegen sinnlichen Insel-Aufnahmen gegenüber. Speise und Landschaft folgen dabei jeweils gleichen Strukturen, Farben, Mustern. Dazu gibt es Lyrik von Theodor Storm zu den Jahreszeiten, die dem Buch die Struktur vorgeben. Ein Gedicht das Ganze, nicht nur für Gourmets!«


MEHR LESEN ...
29.03.07
»SCHARFE REZEPTE WIE NOCH NIE«

»Noch nie wurden Pfefferschoten derart schön fotografiert wie von Luzia Ellert«, berichtet der österreichische »Kurier«. »Und noch nie waren so scharfe Rezepte abgedruckt wie in der Sammlung des Haubenkochs Oliver Hoffinger, der drei Jahre im Gaumenspiel in Wien in der Küche stand und jetzt für ProSieben kocht. Geeiste Granny-Smith-Suppe mit Jungschweinelenden aus der Chilimarinade, gebratene Chilifeigen, Kabeljau aus dem Chilidampf, in Brioche gebackene Chili-Grießknödel« sprechen einfach für sich!"


MEHR LESEN ...
27.03.07
»GANZ WUNDERBAR, KUNSTVOLL FOTOGRAFIERT ... EINMALIG!«

»Bücher, das unabhängige Magazin zum Lesen« empfiehlt als Buchtipp in der Rubrik »Geschichte und Geschichten« »Venedig« von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert: »Es gibt ein paar Hundert Bildbände über Venedig, aber so war die Stadt noch in keinem zu sehen: Dieses Venedig ist nicht bunt, sondern schwarz-weiß. Es besteht nicht aus den typischen Venedigansichten (Markusplatz, Canale grande usw.), sondern aus Momenten. Dieses Venedig ist ruhig, gelassen, in Licht und Schatten getaucht, verregnet und menschenleer - es ist das Venedig der Einwohner. Die Fotografien sind wie ein Tagesspaziergang durch die Stadt angeordnet: Der Band beginnt frühmorgens und endet mit Bildern aus der Nacht. Ein ganz wunderbarer, kunstvoll fotografierter und gestalteter Bildband. Einmalig!«


MEHR LESEN ...
26.03.07
»SENSIBEL UND GROSS«

In einer dreiseitigen Bildstrecke stellt »Bücher, das unabhängige Magazin zum Lesen« die Vierbeiner aus dem Fotokunstband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus vor: »Stella, die Dalmatinerhündin, die bei ihrem ersten Porträtversuch im Fotostudio spielte statt zu posieren und den noch namenlosen, acht Wochen alten Akita-Inu, neugierig, treu, intelligent, klein. Und das macht ihn so groß.«

MEHR LESEN ...
26.03.07
»KURZE RÖCKE, HOT PANTS UND SO WAS!«

Werner Eisele liefert den besten Beweis, dass schöne Frauen und Autos einfach zusammengehören, wie »SPIEGEL ONLINE« berichtet. »Cars & Girls«, das schwere Coffeetable-Book liefert »sehenswerte Aufnahmen von Sportwagen und Models ... besonders charmant!«



MEHR LESEN ...
26.03.07
»70ER-JAHRE-AUTOKRACHER UND HEISSE MÄDCHEN«

»Bild.de« über »Cars & Girls« von Werner Eisele: »Eigentlich seltsam, dass nicht früher schon jemand darauf gekommen ist ... auf die verführerische Paarung von schönen Frauen und schnellen Autos. Werner Eisele war in den 70er Jahren einer der ersten, der automobile Schätze zusammen mit eleganten Frauen ablichtete. Der prächtig aufbereitete Bildband von ihm bietet ein Wiedersehen mit geradezu revolutionären Entwürfen (Lancia Stratos, Abarth 2000) und alten Bekannten wie Dino 246 GT oder Chevrolet Corvette Stingray, dazu gibt's Infos zu den Autos und persönliche Erinnerungen des Fotografen.«


MEHR LESEN ...
24.03.07
»KLEIN, ABER OHO«

»Das Schaufenster«, Wochenendbeilage der österreichischen Zeitung »Die Presse«, stellt in einem zweiseitigen exklusiven Vorabdruck das gerade erscheinende Buch »Chili« von Oliver Hoffinger, mit Fotos von Luzia Ellert und Texten von Ingo Swoboda vor.


MEHR LESEN ...
24.03.07
»DA WIRD MAN GLATT ZUM HUNDEBUCHFREUND«

Die »Literarische Welt« begeistert sich für die pure Schönheit des Fotokunstbandes »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus: Die Fotografin hat die Hunde »Sina und Bentley und Stella in ihr Studio gelassen. Und sie so perfekt fotografiert, dass man glatt zum Hundefreund werden könnte. Zumindest zum Hundebuchfreund. Denn der Band hat gleich mehrere eklatante Vorteile. Er riecht nicht aus dem Mund, er pinkelt nicht auf den Teppich, man muss überhaupt nicht hinter ihm sauber machen. Er ist einfach schön.«



MEHR LESEN ...
22.03.07
»EIN KÖNIG IN DER KÜCHE«

Michael Schacht von der »Gala« stellt ab dem 22.3.2007 in einem exklusiven Vorabdruck (im Rahmen einer dreiteiligen Serie) das erste Kochbuch des jungen deutschen Spitzenkochs Johannes King vor. »Eine Hommage an den Genuss - und auch an der Deutschen liebste Insel - Sylt.«



MEHR LESEN ...
21.03.07
DER FAVORIT IM APRIL IN DER »CELEBRITY«

»Celebrity Fashion & Style international« macht den Bildband »Venedig« zum Geheimtipp und Favoriten im April: »Wie stimmungsvoll die Bauten und Kanäle von Venedig in Schwarz-Weiß wirken, zeigt der nostalgisch-opulente Fotoband von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert auf 140 prächtigen Seiten. Elke Heidenreich schrieb ein charmantes Vorwort, in dem sie ihr ganz persönliches Liebesverhältnis zu der Lagunenstadt offenbart.«


MEHR LESEN ...
21.03.07
»ZUM ANBEISSEN«

»Celebrity«, das internationale Fashion- und Style-Magazin zeigt die wunderbare Welt des Kitsch. »Göttliche Körper« von Pierre et Gilles heißt der Kunstband, der sich dem Motto »Kitsch as Kitsch can« verschrieben hat. »Sanfte Jünglinge in religiösen Posen rosenumkränzt als schwule Schmerzensmänner oder als waidwunde Jesu-Jünger mit einem Rehkitz im Arm. Und Johannes der Täufer wird zum sexy Rocker mit blonden Strähnen und Erzengel Michael trägt Rouge unter sanft fallenden Dauerwellen. Doch hinter unschuldigen Blicken tobt stets auch nackte, wilde Lust. Ein göttlicher Mix aus Schalk, Scharade und Schamlosigkeit.«


MEHR LESEN ...
20.03.07
»DIE ROTE UND DIE BLAUE«

Die wöchentliche Beilage »50plus« der Münchner »Abendzeitung« macht die
Autos und Mädels von Werner Eisele zur Titelgeschichte: Die rothaarige Suzanne und die blaue Corvette Stingray posieren gemeinsam mit einem Bobtail: der »unverwechselbare, zurückhaltende und doch intime« Bildband mit »launigen Texten«, der »Männerträume auf vier Rädern und zwei Beinen« wahr werden lässt, ist soeben erschienen.


MEHR LESEN ...
20.03.07
»BEHUTSAME ANNÄHERUNG«

Die Literaturbeilage zur Leipziger Buchmesse der »Süddeutschen Zeitung« begrüßt den Bildband »Venedig« von Christoph Lohfert und Rainer Groothuis mehr als freundlich: »Bei aller Vertrautheit der Motive ist hier das Bestreben offenkundig, ein Venedig zu zeigen, das nur wenige wahrnehmen. Die venezianischen Nebenschauplätze, das Beiläufige, Skurille und Unscheinbare ... verführerisch!«

MEHR LESEN ...
19.03.07
»SCHAUEN SIE SELBST!«

»Ansprechender können Tiere nun wirklich nicht fotografiert werden«, meint die »Welt am Sonntag« und wirft einen intensiven Blick in den neuen Fotobildband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus. »Eleganz und Größe der Vierbeiner werden in teils extremen Nahaufnahmen gezeigt, angereichert mit Anekdoten von den Fotoaufnahmen.«


MEHR LESEN ...
18.03.07
»KÖSTLICH INSZENIERTE WERBEFOTOS, EIN BUCH FÜR DIE SINNE«

»So sahen sie aus, die Beifahrerinnen in den Traumautos, die wir als 20jährige höchstens durch die Scheiben unseres Käfers beobachten konnten. Dank Werner Eisele stehen sie jetzt im Bücherregal.« Das »wacmagazin« des »Württembergischen Automobilclub e. V.« schwärmt geradezu von Werner Eiseles »Cars & Girls« und genießt »360 Seiten Zeitgeist der Siebziger.«



MEHR LESEN ...
16.03.07
FÜR IMMER ...

Die »Vogue« stellt in ihrer aktuellen Ausgabe Bildbände zu Idolen vor, »deren Magie kein Verfallsdatum hat«. Zu ihnen zählt das Fashion-Magazin u. a. Humphrey Bogart, Jackie Kennedy, Marilyn Monroe und Elvis Presley. Die Biografien zu diesen Legenden, die die »Vogue« ihren Lesern ganz besonders ans Herz legt, sind kürzlich in der Collection Rolf Heyne erschienen.

MEHR LESEN ...
15.03.07
SUEDDEUTSCHE.DE: »EIN WUNDERSCHÖNER BILDBAND«

Auch www.sueddeutsche.de beschäftigt sich mit der kreativen Symbiose zwischen Weib und Wagen in Werner Eiseles »Cars & Girls«: »Mädchen und Motoren, Flower Power, lange Haare, rasante Autos: Die siebziger Jahre waren ein aufregendes Jahrzehnt. Die Bilder des Fotografen Werner Eisele bringen das Lebensgefühl dieser Zeit zurück.« Versammelt sind sie »in dem wunderschönen Bildband »Cars & Girls«, erschienen in der Collection Rolf Heyne.«

MEHR LESEN ...
14.03.07
»GENUSS, AUF DEN GIPFEL GEBRACHT«

»Auch Menschen mit Höhenangst können dieses außergewöhnliche Kochbuch getrost genießen: Ob Rösti, Trüffel, Kaviar, Räucherlachs oder Gänseleber - Reto Mathis kombiniert auf einzigartige Weise Edles mit Bodenständigem, Exotisches mit Lokalem, Bekanntes mit Unbekanntem. Nebenbei erzählen Hartly und Reto Mathis Anekdoten aus der abwechslungsreichen Bergwelt und erlauben einen Blick in ihre Fotoalben und Gästebücher. Mit all diesen Zutaten gespickt, möchte man sich am liebsten gleich auf den Weg nach St. Moritz machen«, schwärmt die »Rhein Neckar Zeitung« über »2486 m. ü. M.« von Hartly & Reto Mathis.



MEHR LESEN ...
13.03.07
»MIT ITALIENISCHEM HERZSCHLAG«

Die aktuelle Ausgabe des »AUTOFOCUS« schwärmt über Carla Coulsons »Italia amore mio«: »Lebendiger ist Italien selten dargestellt worden, zumindest nicht zwischen Buchdeckeln. Carla Coulsons Entdeckungsfahrten durch Italien sind Reisen in ihr neues Inneres, von einer australischen Business-Frau zu einer Fotografin mit italienischem Herzschlag. Coulson illustriert ihre überschäumende Liebe mit Bildern, die alle Klischees von Lebensfreude, Dolce vita und dem Glamour des Südens bestätigen.«



MEHR LESEN ...
13.03.07
»DIE SONNE KITZELT IHRE NASE IM STRASSENCAFÉ?

Diese Lektüre macht Sie unwiderstehlich für Passanten(innen)!« Die Einrichtungszeitschrift »Wohn!Design« legt ihren Lesern Werner Eiseles
»Cars & Girls« ans Herz: »Manche Männer glauben, dass Autos nur für sie kreiert wurden. Dieser freche Bildband für den Coffeetable belehrt eines Besseren. Traumvehikel aus den Sixties und Seventies mit entsprechenden Fahrerinnen zeigen, dass so manches Geschoss auch Frauen ganz nervös macht. Das Girl im »Maserati Indy« von 1971 wartet noch auf jemand, der Gas gibt.«


MEHR LESEN ...
13.03.07
»ABWECHSLUNGSREICH UND ANGENEHM PRIVAT«

»Sie war die ungekrönte Königin Amerikas. Intelligent und strahlend schön führte Jacqueline Kennedy Onassis ein Leben im Rampenlicht. Erst als First Lady Amerikas an der Seite von J. F. Kenedy, später als Ehefrau des griechischen Reeders Aristoteles Onassis. Ihr Stil, eine Mischung aus mädchenhafter Anmut und schlichter Eleganz, bezauberte nicht nur Amerika.« Auch heute noch strahlt »Jackie« eine Faszination aus, die beiden Autorinnen Naomi West und Catherine Wilson in der Reihe »Giganten des 20. Jahrhunderts« auf den Grund gegangen sind, wie die »Salzburger Nachrichten« berichten.


MEHR LESEN ...
13.03.07
»CARS & GIRLS« IST FÜR DEN MOTORPRESSECLUB (MPC)-AUTOBUCH-PREIS NOMINIERT!

Werner Eiseles »Cars & Girls« ist für den Autobuch-Preis des Motor Presse Clubs e. V. in der Kategorie »Bestes Autobuch Design« nominiert. Mitbewerber sind die Bücher Audi R8 (Delius Klasing), Hot Rods (Motor Buch), Lamborghini (Motor Buch), Mini Concept for the Future (Hoffmann & Campe). Die Entscheidung fällt am 13. April auf der »Auto Mobil International« (AMI). Wir drücken unserem Autor Werner Eisele ganz fest die Daumen!

MEHR LESEN ...
13.03.07
»TIERISCH SCHÖNE HUNDEFOTOS«

»Sie heißen Sina, Bentley, Stella, Lucy, Sam, Töle, Shaka, Susi, Morpheus oder Coco - alles Hunde, die von der bekannten Tierfotografin Dr. Ruth Marcus ins Studio gebeten wurden«. Herausgekommen ist ein »grandioser Prachtband mit tierisch schönen Hundefotos, die - formal reduziert - das Wesen der Vierbeiner in den Vordergrund stellen«, wie »DocBaumanns Magazin für digitale Bildbearbeitung - DOCMA« befindet.


MEHR LESEN ...
12.03.07
»EIN BILD SAGT MEHR ALS TAUSEND WORTE ...«

Das Lifestyle- und Societymagazin »oberösterreichblicke« lässt sich von der Bildersammlung des 21. Jahrhunderts »Die Welt in Bildern« der Nachrichtenagentur Reuters verzaubern: »Über 537 Fotos auf 384 Seiten erzählen Geschichten von Momenten, die die Welt verändert haben. Ein Dokument der Zeitgeschichte mit preisgekrönten Fotos, ungewöhnlichen Perspektiven, fundierten Analysen und detaillierten Hintergründen.«

MEHR LESEN ...
12.03.07
»SCHWEINETEUER, ABER ES WIRKT!«

Gegen Trübsinn empfiehlt das österreichische Automagazin »Alles Auto« Werner Eiseles »Cars & Girls«: »Schnelle Frauen mit schönen Autos, alle völlig unrestauriert. Traumwagen der späten 60er und frühen 70er Jahre, vom roten Pininfarina-Abarth 2000 bis zum orangefarbenen Mercedes C111. Die Ikonen jener Zeit garnieren junge Damen in verwegenen Miniröcken, kniehohen Stiefeln oder einsichtigen Mantelkleidern. Ein Buch zum Schauen und Staunen. Schweineteuer, aber es wirkt.«

MEHR LESEN ...
10.03.07
»FOTOMODELLE RÄKELN SICH IN AUTOS UND AUF GRAF EBERHARD«

Auf der »Retro Classics« trifft sich derzeit die Automobilprominenz vergangener Zeiten. Auch der Automobilfotograf Werner Eisele kann sich hierzu zählen:Seit über 40 Jahren hat er sich mit seiner Fotografie den schönen Autos verschrieben. Sein neuer Bildband »Cars & Girls« zeigt, dass es für Eisele noch eine zweite Leidenschaft gibt: schöne Frauen, die er schon in den Sechziger und Siebziger Jahren in Kombination mit den Wägen in Szene setzte. Die »Stuttgarter Zeitung« widmet ihm und seinem neuen Buch, das soeben in der Collection Rolf Heyne erschienen ist, einen großen Artikel in ihrer Wochenendausgabe.



MEHR LESEN ...
09.03.07
»MÄDCHEN UND DIE KUNST, EIN AUTO ZU WARTEN«

Die »Welt online« lässt sich von Werner Eisele in die verwunschene Welt der »Cars & Girls« entführen, in eine Bilderwelt aus den siebziger Jahren: »Die Bilder breiten ein Paradiesgärtlein der Ingenieurskunst aus. Nixen und Nymphen räkeln sich auf Motorhauben wie in den Lustgärten barocker Gemälde, sie stehen auf den Rücksitzen der Cabriolets und liebkosen Fahrertüren und Kotflügel. Hier zelebriert die offene Gesellschaft ihr unschuldiges Vergnügen.«

MEHR LESEN ...
07.03.07
»TIERISCHE SPIEGELBILDER«

Dass es bei Hunden durchaus menscheln kann, zeigt der gerade neu erschienene Bildband »HundeAugenBlicke« von Ruth Marcus. Die »Abendzeitung« legt in ihrer heutigen Ausgabe das Augenmerk besonders auf dieses einzigartige Hunde/Fotokunst-Buch.

MEHR LESEN ...
07.03.07
DRUCKFRISCH: »HUNDEAUGENBLICKE« VON RUTH MARCUS

»HundeAugenBlicke« ist ein ganz besonderes Hundebuch, ein ganz besonderes Fotobuch, das sich von den vielen Hundebüchern, die es am Buchmarkt wie Sand am Meer zu geben scheint, abgrenzt. Ruth Marcus fängt in ihren Fotografien die natürlichen Bewegungen, Ausdruck und Wesen der Vierbeiner ein. Sie richtet ihr Auge auf Details, die jedem anderen Betrachter entgehen und zutiefst berühren - egal ob die Hunde Shaka, Töle oder Coco heißen.


MEHR LESEN ...
03.03.07
DER BALANCEAKT MIT WEIB UND WAGEN

Wolfgang Peters in der FAZ über Werner Eiseles neuen Bildband »Cars & Girls«: »Der Grat zwischen Lust und Lächerlichkeit könnte kaum schmaler sein. Weib und Wagen zu vereinen, Frauen und Fahrzeuge auf einem einzigen Bild zu verbinden und aus den Einzelobjekten der bürgerlichen Begierde in ihrer Summe eine neue Faszination entstehen zu lassen, das ist für Fotografen meist ebenso verlockend wie häufig verderblich. Werner Eisele hat sich besonders zum Beginn der siebziger Jahre dieser Verlockung gestellt und sie als Herausforderung begriffen. Entstanden sind Fotos, die werblichen Zwecken dienten und zu Zeugen der Zeit wurden. (...)

MEHR LESEN ...
02.03.07
DER VERRISS DES MONATS: GLÜCKLICHE MOMENTE IN EINEM FELLINI-FILM

Die FAZ veröffentlicht in ihrer Ausgabe vom 1. März 2007 eine wirklich lesenswerte Abrechnung mit Carla Coulsons »Italia amore mio«. Der Rezensent üte hatte so seine Probleme mit der Lektüre dieses »aufwendig gestalteten« Buches.

MEHR LESEN ...
26.02.07
»AUTOS MIT FRAULICHER UMRAHMUNG«

»T-Online«, eines der größten deutschen Internetportale, stellt mit einer großen Bildstrecke Werner Eiseles »Cars & Girls« vor: »Denn mächtig PS unter der Haube und heiße Kurven lassen die Herzen des vermeintlich starken Geschlechts nun einmal naturgemäß höher schlagen. Der vor kurzem erschienene, opulent gestaltete Bildband »Cars & Girls« aus der Collection Rolf Heyne nimmt sich der Männerträume auf vier Rädern und zwei Beinen an. Er zeigt rund 30 Jahre alte Fotografien des Künstlers Werner Eisele, der mobile Kostbarkeiten der 70er mit trendy gekleideten Models vereint.«



MEHR LESEN ...
25.02.07
»UND EWIG BRÖCKELN DIE FASSADEN ... WUNDERSCHÖN!«

Die bröckelnden Fassaden der Lagunenstadt Venedig haben es den beiden Fotografen Rainer Groothuis und Christoph Lohfert besonders angetan, wie die »Welt am Sonntag« im Zusammenhang der Buchvorstellung des Bildbandes »Venedig« berichtet: »Die beiden spürten vor allem dem Morbiden und Dekadenten, dem Dunklen und Geheimnisvollen nach. Es scheint als würden die Deutschen ihr heiteres Italienbild sofort ausblenden, wenn sie Venedig betreten. Das Ergebnis sind Schwarz-Weiß-Aufnahmen voller Entdeckergeist, die die heitere Seite Venedigs merkwürdig unberücksichtigt lassen ... wunderschön!«



MEHR LESEN ...
24.02.07
»ÜBERSICHTLICH, KENNTNISREICH UND INFORMATIV«

Die »Reise & Genuss«-Seiten der »Welt« empfehlen Jens Priewes »Die Weine von Südtirol«: »Außerordentlich übersichtlich, kenntnisreich und informativ führt Jens Priewe durch die Weinregion Südtirol, stellt nach ausführlicher Einleitung Traubensorten, Kellereien und Privatwinzer vor. 1999 erstmals erschienen, ist sein Führer nun erweitert und überarbeitet als Neuauflage erschienen. 80 Weingüter zeigen ihre besten Produkte.«



MEHR LESEN ...
20.02.07
EINE LADY, DIE ZUR LEGENDE WURDE ...

Die Frauenzeitschrift »Elle« stellt in der März-Ausgabe neue Bildbände vor - u. a. »Jackie« von Naomi West und Catherine Wilson: »Heute wissen wir, dass Jackie Kennedy eine todunglückliche Ehefrau war. Was sie nicht daran hinderte, sich einen Ruf als (Style-)Königin der Herzen zu erarbeiten. Der Bildband ist eine Verbeugung vor so viel kreativer Disziplin - Respekt!«



MEHR LESEN ...
19.02.07
»ALLES ZERSPLITTERTE FÜGT SICH...«

Pünktlich zum Karneval stellt »travelchannel.de«, das große deutsche Reiseportal im Internet, den Bildband »Venedig« von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert vor - mit einer großen Bildstrecke und dem Abdruck des sehr persönlichen Vorworts von Elke Heidenreich.



MEHR LESEN ...
16.02.07
»TRAUMFRAUEN IN TRAUMAUTOS«

Das Oldtimermagazin »Motor Klassik« begibt sich anhand von Werner Eiseles »Cars & Girls« auf eine Zeitreise in die Siebziger Jahre - »als Auto fahren fast so gut wie Sex war und Feinstaub höchstens auf der Langspielplatte nervte. Schon das SL-Mädel auf dem Buchtitel im LP-Format lädt zum Reinschauen ein: Es verführt den geneigten Betrachter in eine 360 Seiten dicke Welt voller attraktiver Autos und Mädchen, die sich völlig natürlich in unnatürlichen Posen präsentieren: auf Automobilmessen und als optische Bonbons für Werbung und Automagazine.«



MEHR LESEN ...
16.02.07
»EIN LOB AUF DIE BEIFAHRERIN«

Der »Playboy« schreibt in seiner aktuellen Ausgabe über Werner Eiseles »Cars & Girls«: »Männer lieben Autos. Und Männer lieben Frauen. Gut, dass sie sich nicht zwischen beidem entscheiden müssen. Der schönste Beweis dafür: »Cars & Girls«, ein wunderbarer Bildband des Stuttgarter Fotografen Werner Eisele. Der hat sein riesiges Archiv durchforstet und wahre Schätze aus den 70er-Jahren gehoben - Traumautos wie den Maserati Indy oder die Corvette Stingray mit Mädchen in den hinreißenden Outfits dieser Zeit. Da sieht man, was zusammengehört.«



MEHR LESEN ...
15.02.07
»EIN KERL MIT STIL - HUMPHREY BOGART IN BILDERN«

»cult:«, die Kulturzeitung der Bayerischen Theaterakademie beschäftigt sich in ihrer Februar/März-Ausgabe mit dem Phänomen Bogart und stellt die erste und einzige autorisierte Biografie über die Leinwandlegende vor: »»Bogart« ist eine Art Lexikon, ein ansehnlicher Bildband, der mit viel Filmstills belegt, dass das Studiosystem Hollywoods in den dreißiger und vierziger Jahren in seinen besseren Momenten seinen Industriecharakter abzuschütteln vermochte.«



MEHR LESEN ...
15.02.07
ALLES ASIATISCH

Asien ist Trend: Die »Myself« empfiehlt auf ihren Genuss-Seiten »Asia« von Alastair Hendy. »Thailand, Laos, Vietnam ... ein Jahr lang fotografierte Hendy Landschaften, Menschen und die regionale Küche. 100 köstliche Gerichte, alle leicht nachzukochen!«



MEHR LESEN ...
15.02.07
»DEM HIMMEL SO NAH ...«

Die »Gala« startet eine zweiteilige Serie über den »Lieblingswirt des Jetsets«, Reto Mathis und stellt das Buch des Spitzengastronoms »2486 m. ü. M.« mit den besten Rezepten vor: »Was der Schweizer Gourmetkoch Reto Mathis auf der Corviglia im Engadin veranstaltet, ist einfach spektakulär. Nicht nur, weil sein Gourmetrestaurant 2486 Meter über dem Meeresspiegel das höchstgelegene Europas ist. Auch die Küche ist einsame Spitze.«



MEHR LESEN ...
14.02.07
EIN BUCH, »FAST SCHÖNER ALS DIE REISE SELBST«

In einem großen Venedig-Spezial setzt die »Neue Presse« den Bildband »Venedig« von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert in Szene: »Das Gefühl, die Lagunenstadt angemessen zu betrachten, hat man, wenn man diesen Fotoband aufschlägt: atemberaubende Bilder von Schönheit und Verfall, Trauer und Idylle, von leeren Brücken und bröckelnden Fassaden, von fantastischen Spiegelungen im schwarzen Wasser, von engen Gassen und regenblanken Pflasterstraßen. Und alles in Schwarz-Weiß. Es ist das Venedig jenseits der Aufgeregtheit. Ein toll aufgemachter und literarischer Band, der Venedigs Einmaligkeit ein würdiges Denkmal setzt.«



MEHR LESEN ...
13.02.07
BRIGITTE WOMAN: »LUXURIÖS UNTERKOMMEN«

Die »Brigitte Woman« empfiehlt in ihrer aktuellen Ausgabe für alle Paris-Reisenden den Hotelführer »Hip Hotels Paris« von Herbert Ypma: »Wer gern in einer ehemaligen Boulangerie unterkommen möchte, in Zimmern nächtigen will, die von Modeschöpfer Christian Lacroix eingerichtet wurden, auch bei der Unterkunft nicht auf Installationskunst verzichten mag und dann auch noch über genügend Kleingeld verfügt, findet in diesem Buch garantiert ein passendes Hotel. Die sind nach Arrondissements geordnet und kosten zwischen 130 und 500 Euro pro Nacht und Person.«



MEHR LESEN ...
13.02.07
»DER SCHÖNSTE BAND, DER HUMPHREY BOGART BISLANG GEWIDMET WURDE«

»Bücher«, »das unabhängige Magazin zum Lesen«, gerät regelrecht ins Schwärmen beim genauen Anblick der »Bogart«-Biografie von Richard Schickel und George Perry: »Zum 50. Todesjahr des härtesten Mannes Hollywoods wartet die für Edelprodukte bekannte Collection Rolf Heyne mit dem schönsten Band auf, der Humphrey Bogart bislang gewidmet wurde. Die von Bogarts Sohn Stephen autorisierte Bildbiografie (mit vielen bislang unbekannten Privatfotos) beleuchtet nämlich nicht nur die Filme; sie zeigt glaubhaft die große Authentizität eines Mannes, dessen Rollen als Zyniker mit Moralkodex oft genug mit seiner wahren Persönlichkeit übereinstimmten. »Die Welt liegt drei Drinks im Rückstand«, hat Mister Tough Guy einmal gesagt. Man muss groß sein, um auf so etwas zu kommen.«



MEHR LESEN ...
12.02.07
DER FEINSCHMECKER: »DAS WAHRE HAUPTSTADT-FEUILLETON«

Das Café Einstein ist »das wahre Hauptstadt-Feuilleton«, wie »Der Feinschmecker« in seiner aktuellen Ausgabe berichtet: »welthaltig, geistreich, politisch, kunstvoll, freundschaftlich, feindschaftlich und immer prominent besetzt. Über dieses besondere Soziotop berichtet »Berliner Melange. Geschichten und Rezepte aus dem Café Einstein Unter den Linden«, herausgegeben vom Galeristen und Patron Gerald Uhlig-Romero, facettenreich und originell.«



MEHR LESEN ...
12.02.07
»DIE NEUE ÄSTHETIK DER MOBILITÄT«

»Attraktive Frauen und schöne Autos«, das ist das Leitmotiv der fotografischen Zeitreise »Cars & Girls«, berichtet das »Darmstädter Echo« in seiner heutigen Ausgabe. Und »Eisele stellte nicht einfach Models neben die Wagen, sondern ließ sich ein auf ein Spiel mit markentypischen Attributen. Da fiel die Präsentation der neuen S-Klasse bei aller Buntheit doch sehr viel bürgerlicher aus als die erotisch aufgeladenen Bilderstrecken zu den neuesten italienischen Sportwagen. So ist der Band ein gelungenes Dokument seiner Epoche geworden, das viel mehr vom Gefühl des Aufbruchs in neue ästhetische Dimensionen der Automobilität erzählt als jeder Werksprospekt.«



MEHR LESEN ...
09.02.07
BEIM NAMEN GENANNT: »GOLDFARBEN, GUT UND GRIFFIG«

Die »Nürnberger Zeitung« empfiehlt »Marilyn« von Mike Evans aus der Reihe »Giganten des 20. Jahrhunderts«, erschienen in der Collection Rolf Heyne: »Fans von Marilyn Monroe bekommen mit der kleinen Bildbiografie von Mike Evans eine Art Bibel: goldfarben, gut und griffig.«



MEHR LESEN ...
08.02.07
»DAS SANFTE RAUBEIN«

»Er war eine Leitfigur, ein Vorreiter, ein Mann, der für das einstand, woran er glaubte, im Denken wie im Handeln« ... die Rede ist von Humphrey Bogart, dessen Todestag sich im Januar zum 50. Mal jährte. Das People- und TV-Magazin »die zwei« stellt auf einer Doppelseite das neue Buch über die Leinwandlegende vor, das ein ungewöhnliches Bild auf ihn wirft: »Bogart« von Richard Schickel und George Perry - »Hochglanz mit bisher nie veröffentlichten Fotos!«



MEHR LESEN ...
07.02.07
ALS FRAUEN NOCH AUF SCHÖNEN AUTOS SASSEN ...

»Was war die Welt in den sechziger und siebziger Jahren noch beschwingt und easy. Die Autos durften viel Hubraum, reichlich PS, Chrom und schreiende Pop-Farben tragen, und die Mädchen - die damals noch mit ihren Formen die Formen der Autos zu toppen hatten - waren in ihren Strumpfhosen, geblümten Blusen und engen Miniröcken wahrscheinlich erotischer als sämtliche Schönheiten, die uns heute ihre Nacktheit von Plakaten und aus Prospekten vor die Nase halten« schwärmt Jürgen Lewandowski in der »NZZ am Sonntag« und empfiehlt Werner Eiseles »Cars & Girls«, das diese Zeit auf außergewöhnliche Weise dokumentiert.



MEHR LESEN ...
06.02.07
DREAMGIRLS UND MEHR ...

»Dieses Buch legt man nicht mehr aus der Hand, wenn man mit dem Blättern erst einmal begonnen hat - kann man etwas Schöneres über ein Buch sagen?« fragt die »Morgenpost am Sonntag«: Die Rede ist vom Band »Marilyn« von Mike Evans aus der Collection Rolf Heyne ...


MEHR LESEN ...
06.02.07
»EIN WIRKLICH UNGEWÖHNLICHER BILDBAND ÜBER DIE SERENISSIMA«

»Pi mal Daumen dürfte es 197 Bildbände über Venedig geben. Jetzt erschien der 198. (Groothuis/Lohfert/Heidenreich: Venedig. Collection Rolf Heyne). Musste der wirklich sein?« fragte sich »NDR Kultur« in der Sendung »Neue Bücher«. Er musste: »Im großen Farbenmeer der Venedig-Bildbände ist er der einzige aktuelle Band mit schwarz-weiß-Fotografien - und er dürfte der einzige Bildband sein, der die typischen Venedig-Ansichten konsequent verweigert. Stattdessen wird hier gezeigt, was abseits der Touristenrouten liegt. Dieses Venedig gehört den Einheimischen!«



MEHR LESEN ...
05.02.07
»OPTISCH BRILLIANT UND JOURNALISTISCH FUNDIERT«

Ein umfassendes Bild der Welt im 21. Jahrhundert zeichnet der »außergewöhnliche Fotoband« »Die Welt in Bildern«, den das »Coburger Tageblatt« vorstellte: »Preisgekrönte Fotos, ungewöhnliche Perspektiven, Aus- und Einsichten, Eilmeldungen, Hintergründe und Analysen werden dabei zueinander in Beziehung gesetzt, dass ein umfassendes Bild der Welt entsteht. Ein einzigartiges Dokument, das die rasanten und dramatischen Entwicklungen unserer Zeit vor Augen führt.«



MEHR LESEN ...
05.02.07
»DAS HAT ROCK'N'ROLL«

Die Würzburger »Main Post« »outet« sich in ihrer aktuellen Ausgabe als wahrer Elvis-Fan und berichtet vom neuen King-Size-Band »The King«, erschienen in der Collection Rolf Heyne: »Einband, Größe, Inhalt und Seiten-Optik passen sich der Bedeutung des Mannes an, dem sich das Buch widmet: Alles ist überlebensgroß, alles ist King-Size - sogar die Limitierung: Nur 3000 Bände, geprägt und mit Strasssteinern verziert. Auch Jim Piazzas Texte, die von Presleys Jugendjahren bis hin zu seinem tragischen Ende (fast) nichts auslassen und neben zahllosen Insider-Anekdoten auch viele Originaltöne von Wegbegleiter/innen enthalten, haben den Rock'n'Roll.«



MEHR LESEN ...
03.02.07
DIE SCHÖNSTEN SEITEN DER STARS

»Noch nie gab es eine bessere Art, sich seinen Stars zu nähern, als in den Buchladen zu gehen und sich Werke von jenen zu kaufen, die ihnen wirklich nahe gekommen sind«, weiß die »Augsburger Allgemeine«. Besonders legt die Tageszeitung den Bildband »Marcello Mastroianni« ans Herz. Jahrelang begleitete Tazio Secchiaroli, Freund und Fotograf, Mastroiannis Schaffen mit der Kamera und »diese Nähe zeichnet auch den Bildband Mastroianni aus.«


MEHR LESEN ...
01.02.07
»VÖLLIG ABGEHOBEN«

Über den Wolken muss der Kaviar wohl grenzenlos sein, vermutete das Wochenendmagazin »Schaufenster« der österreichischen Tageszeitung »Die Presse« und ließ sich von der außergewöhnlichen Küche auf der Corviglia überzeugen. Die Rezepte der beiden Spitzenköche Hartly und Reto Mathis sind im Bildband »2486 m. ü. M.« versammelt, erschienen in der Collection Rolf Heyne.



MEHR LESEN ...
01.02.07
»ATEMBERAUBEND«

... findet die »Bunte« die Schwarz-Weiß-Aufnahmen von der Lagunenstadt aus dem Bildband »Venedig« (Groothuis/Lohfert/Heidenreich) und legt diesen ihren Lesern als Buchtipp der Woche von Stardirigent Daniel Barenboim besonders ans Herz.



MEHR LESEN ...
01.02.07
»GIGANTISCH!«

... schwärmt die »TV Movie« in ihrer aktuellen Ausgabe über die beiden »Elvis«-Bücher (Tara McAdams: Elvis / Jim Piazza: The King) aus der Collection Rolf Heyne. Das eine »ein reich bebildertes Kompendium, fundiert und sehr unterhaltsam«, das andere »eine limitierte Sonderedition im Kingsize-Format, das den ganzen Elvis-Kosmos« beinhaltet: »Die Legende lebt!«



MEHR LESEN ...
01.02.07
SAGEN SIE MAL, HERR JÜRGENS ...

John Jürgens, Musiker und DJ zeigt sich in der aktuellen Ausgabe von »Bunte« begeistert vom kleinen, feinen »Elvis«-Buch von Tara McAdams aus der Collection Rolf Heyne: »Ein Muss für jeden Fan des King of Rock'n'Roll: neue Bilder und exklusive Interviews, die man bis heute nie gelesen hat.«



MEHR LESEN ...
31.01.07
»SPIELS NOCH EINMAL, BOGIE«

Mit der coolen, lässigen Männlichkeit Humphrey Bogarts beschäftigt sich das exklusive Wochenendmagazin»Sie & Er« (Sonntagsblick) aus der Schweiz. Auf sechs Seiten wird dem Mythos »Bogie« auf den Grund gegangen und die erste autorisierte Biografie über die Leinwandlegende in vielen charakteristischen Fotografien ausführlich vorgestellt.



MEHR LESEN ...
31.01.07
»EIN HOCHGLANZDENKMAL!«

Ist nicht faszinierend, was wir hier sehen, fragt der »Berliner Kurier« beim Anblick von Werner Eiseles »Cars & Girls«. »Mit seinem Bildband hat Eisele ein Hochglanzdenkmal geschaffen, das an Designer erinnert, die so unvergessliche Autos schufen, und an Fotomodells, die hübsch und unendlich verwandlungsfähig waren. Zum Abheben!«



MEHR LESEN ...
30.01.07
»DAS BRINGT MÄNNER AUF HOCHTOUREN«

»Wer hochkarätige mobile Raritäten und atemberaubende Ansichten schätzt, wird an dem liebevoll gestalteten Bildband seine wahre Freude haben«, urteilt der »Münchner Merkur« über das frisch erschienene »Cars & Girls« von Werner Eisele. Der eindimensionale Blick auf die Objekte der Begierde ist »höchst amüsant, komisch - einfach nur schrill.«



MEHR LESEN ...
29.01.07
»SCHMUCK FÜR DIE EWIGKEIT«

Die FÜR SIE empfiehlt in ihrer aktuellen Ausgabe (3/2007) »Jewels Today. Seen by Stefan Hemmerle«: »Der Münchner Juwelier, einer der besten seines Fachs, präsentiert auf edlem Papier seine Lieblingsstücke aus über 30 Jahren Handarbeit. Anschauen und Staunen!«

MEHR LESEN ...
29.01.07
HILDEGARD KNEF - A WOMAN AND A HALF: »EIN GELUNGENER FOTOBAND«

Zum 5. Todestag von Hildegard Knef am 1. Februar 2007 erinnert »eurogay.de« an die großartige Künstlerin und empfiehlt »A Woman and a Half«. »Neben fotografischer Meisterschaft und seriöser verlegerischer Tätigkeit wurde eine kluge und behutsame Auswahl von Fotografien und Texten vorgenommen, bislang Unveröffentlichtes präsentiert. Der Band ist nicht nur ein gelungener Fotoband, sondern zugleich auch literarisches Porträt einer Künstlerin, die es verstand, sich messerscharf und differenziert zu artikulieren. Dieses Buch darf in keiner Bibliothek fehlen!«



MEHR LESEN ...
29.01.07
ERFOLGSREZEPTE ...

Unzählige Ideen wurden im Café Einstein Unter den Linden geboren. Unzählige Male schrieb das Café damit in aller Stille Geschichte. Nun hat der Künstler und Kaffeehausbesitzer Gerald Uhlig mit dem Band »Berliner Melange - Geschichten und Rezepte aus dem Café Einstein Unter den Linden« ein »Potpourri aus Bildern, Anekdoten und Rezepten zusammengetragen - eine Quellensammlung, um die man historisch gesehen nicht herumkommen wird«, urteilt  »Die Zeit« in ihrer aktuellen Ausgabe.



MEHR LESEN ...
28.01.07
GLÜCKWUNSCH, CHARLES SCHUMANN!

Die Süddeutsche Zeitung und die Collection Rolf Heyne gratulieren Charles Schumann zum 25-jährigen Jubiläum vom »Schumann's« - Münchens noch vor dem Hofbräuhaus bekanntester guter Stube: ad multos annos & Cin Cin!

In der Collection Rolf Heyne sind Charles Schumanns Barbücher »American Bar«, »Maximilianstraße 36«, »Schumann's Barbuch« und »Schumann's Tropical Barbuch« erschienen - das Alte und das Neue Testament  für jeden Barkeeper und Cocktail-Liebhaber.



MEHR LESEN ...
27.01.07
»LUST AUF NEUE ERKUNDUNGEN« IN DER LAGUNENSTADT

Tilman Krause stellt in der »Literarischen Welt« vom 27.1.2007 den neuen Bildband »Venedig - Schatten und Licht« von Rainer Groothuis und Christoph Lohfert vor, der - genau wie die Lagunenstadt selbst -  für Überraschungen gut ist: »Er widmet sich dem unscheinbaren Gesicht der Stadt wie ihrem Aufputz. Bevölkert und verwaist zeigt er sie. In Festtagsglanz und Alltagsputz. Bei Regen und Sonne«. Dieses Buch »macht Lust auf neue Erkundungen!«



MEHR LESEN ...
27.01.07
27. JANUAR 1956: DIE GEBURTSSTUNDE DES ROCK'N'ROLL

Am 27. Januar 1956 wurde Elvis Presleys Single »Heartbreak Hotel« veröffentlicht. Kaum einer seiner Songs war wegweisender, kaum einer traf das Gefühl einer ganzen Generation so sehr mitten in Herz und Bauch. Johannes Vötter von »Echo Tirol« beleuchtet in der Serie »Tage, die die Welt bewegten« diesen Tag, der die Welt musikalisch verändert hat und stellt dabei die beiden neu erschienenen Bücher über den »King of Rock'n'Roll« aus der Collection Rolf Heyne vor. »Am meisten lässt sich über Elvis Presley mit Bildern aus seinem Leben erzählen. Diese beiden Bücher dürfen in keiner Elvis-Sammlung fehlen!«



MEHR LESEN ...
27.01.07
»ÜBER ALLEN WIPFELN IST KUH«

»Ein aufregendes Aufklärungsbuch« befindet »Die Welt« zu Glen Wexlers »Das geheime Leben der Kühe«. Denn: Nach der Lektüre erscheinen einem die milchgebenden Vierbeiner in ganz neuem Licht: »Wexler weiß alles über das geheime Leben der Kühe. Und zeigt dies in knallbunten Bildern. Und wenn irgendwann mal wieder jemand darüber nachdenken sollte, wer der Nachfolger von Daniel Craig als James Bond sein könnte - Glen Wexler hätte da einen Vorschlag!«


MEHR LESEN ...
26.01.07
DER VORDENKER DER MODERNEN ITALIENISCHEN KÜCHE

Montagabend im Berliner Luxushotel »The Ritz-Carlton« war es wieder so weit: Mario Gamba, Patron des Münchner Sterne-Restaurants »Acquarello«, wurde von BUNTE im Rahmen eines 5-Gang Gala-Diners als bester italienischer Gastronom in Deutschland mit dem Orden ONE 100 ausgezeichnet - zum siebten Mal in Folge. Wir gratulieren unserem Autor von ganzem Herzen!

MEHR LESEN ...
25.01.07
»DAS SCHÖNE VOR DEM SPRÖDEN«

Sehr angesprochen fühlt sich das »Hamburger Abendblatt« von den Fotografien Mark Seligers, aus dem Bildband »In my Stairwell«. Die Fotos mit Keith Richards, Julia Roberts oder Michael J. Fox »sprechen den Betrachter direkt an, weil sie mit einem unvergleichlichen Pfund wuchern - der unverwechselbaren Aura eines jeden Menschen.«



MEHR LESEN ...
25.01.07
»NIEMAND HAT GORILLAS MEHR GELIEBT«

Den Gorillas widmete sie ihr Leben: Dian Fossey, die achtzehn Jahre lang bei den Berggorillas in Zentralafrika lebte und sich für den Schutz und die Erforschung der Lebensweise dieser Tiere einsetzte. Das »WWF Magazin« berichtet in der Januar-Ausgabe ausführlich über diese bemerkenswerte Frau und empfiehlt Camilla de la Bédoyères »Briefe aus Afrika«, das einen Einblick in das Leben der Dian Fossey in bisher unveröffentlichten, teils bissigen, oft amüsanten, aber auch rührenden Texten gibt.



MEHR LESEN ...
25.01.07
ANDRÉES SCHÖNE WELT

Das Einrichtungsmagazin »Zuhause Wohnen« gewährt Einblicke in das Leben und Schaffen Andrée Putmans und stellt neben anderen schönen Dingen der Innenarchitektin das Buch »Putman Style« (von Stéphane Gerschel) aus der Collection Rolf Heyne vor - »reich an persönlichen Texten und Fotos« des »universellen Genies«.



MEHR LESEN ...
25.01.07
»EIN EDLER BAND«

»Eine wahre Fundgrube für Cineasten und Bogart-Fans« meinte die »Gießener Allgemeine« zu Richard Schickels und George Perrys »Bogart«-Biografie. »In dieser ersten autorisierten Biografie, die mit Unterstützung von Bogarts Sohn Stephen und seiner Witwe Lauren Bacall entstand, finden sich zahlreiche, bislang unveröffentlichte Aufnahmen - gerade aus dem privaten Bereich. Edel!«



MEHR LESEN ...
25.01.07
HILDEGARD KNEF: 5. TODESTAG AM 1. FEBRUAR 2007

Am 1. Februar jährt sich der Todestag von Hildegard Knef (1925-2002) zum fünften Mal.

Hildegard Knef war »mehr als eine Frau«. Sie war der erste deutsche Filmstar nach dem zweiten Weltkrieg, feierte sensationelle Triumphe am Broadway, spielte in legendären Hollywoodstreifen ("Schnee am Kilimandscharo"), eroberte weltweit die Bestsellerlisten mit Büchern wie "Der geschenkte Gaul" und "Das Urteil" und führte mit Ihren Schallplatten in den Sechziger und Siebziger Jahren die europäischen Hitparaden an.

Hildegard Knef war eine der vielseitigsten, erfolgreichsten Künstlerinnen Deutschlands, "Deutschlands letzte Diva" (Der Spiegel). Als Film- und Theaterschauspielerin, als Sängerin und Schriftstellerin setze sie Maßstäbe und erzielte ungeahnte Erfolge.



MEHR LESEN ...
23.01.07
GO EAST ....

Moderner Geishalook, Pop-Art à la Chinoise ... Asien ist der Trend des Jahres 2007, so das »Douglas Magazin« in seiner Januar-Ausgabe - und deshalb legt es seinen Lesern - neben anderen wunderbaren Begehrlichkeiten - den Bildband »Mythos Shanghai« aus der Collection Rolf Heyne ans Herz. Denn: Der Mythos Shanghai hat nichts an seiner Faszination verloren!



MEHR LESEN ...
23.01.07
WAS DAS TAUCHERHERZ BEGEHRT ...

»Urlaub.de«, der Reisepartner im Internet, empfiehlt »Top Diving« aus der Collection Rolf Heyne: »Atemberaubende Fotografien präsentieren die schönsten Tauchreviere der Welt und berichten von Riffen, verborgenen Schiffwracks sowie der artenreichen Flora und Fauna der Meere. Mit »Top Diving« beweist die Collection Rolf Heyne einmal mehr, dass sie ein Händchen für prächtige Bücher hat.«



MEHR LESEN ...
23.01.07
»DIE SCHÖNSTEN, KREATIVSTEN UND WEISESTEN«

Das Männermagazin »Du & ich« feiert Mark Seligers »In my Stairwell« mit einer achtseitigen Bildstrecke. Johnny Knoxville, Will Kemp, Tyson Beckford, Lenny Kravitz, u. a. »wirken vor schlichter Backsteinwand noch stärker als gewohnt. Gekonnt in Szene gesetzt!«



MEHR LESEN ...
22.01.07
SCHÖN, SCHRÄG, TRENDY, UNGEWÖHNLICH: REISEN IM KOPF

Eine Auswahl »einzigartiger, authentischer und inspirierender Häuser, die schon beim Lesen die Reiselust wecken« findet sich in Herbert Ypmas Reiseplaner »Hip Hotels Paris«, den das Reiseportal travelchannel.de ausführlich vorstellt und zum Thema der Woche erklärt.



MEHR LESEN ...
22.01.07
MIT DER »BESTEN KÖCHIN DER WELT« DURCH DAS JAHR 2007

»Digest«, das Fachmagazin für Lifestyle, Dekoration, Wohnen, Kochen und Genießen kocht in der aktuellen Ausgabe mit Johanna Maier, der »besten Köchin der Welt« - gebackenes Kitz mit Kartoffel-Bärlauch-Salat - und empfiehlt ihren Küchenkalender »Johanna Maier 2007«, der viele ihrer Rezept-Klassiker zum Nachkochen enthält.



MEHR LESEN ...
21.01.07
MASTROIANNI, »DER STELLVERTRETER DES ITALIENISCHEN FILMS«

Mit einer großen Bildstrecke würdigt Eurogay.de - das Portal für die Gay Community - »Il Divo« Marcello Mastroianni und stellt die in der Collection Rolf Heyne erschienene Biografie »Marcello Mastroianni« von Tazio Secchiaroli vor.



MEHR LESEN ...
18.01.07
TV TODAY: »EIN INTIMES PORTRÄT DER FILMLEGENDE«

»Ohne James Dean würde die Popkultur anders aussehen«, resümiert die »TV Today« in ihrer Besprechung der Biografie »James Dean« von George Perry.



MEHR LESEN ...
17.01.07
»WILD, SEXY UND GLAMOURÖS«

»Für die einen wird das Treppenhaus im New Yorker Studio des Starfotografen Mark Seliger zum klaustrophobischen Gefängnis, für die anderen weitet es sich zur Bühne. Vor den rauen Ziegelwänden inszeniert er wild, sexy und glamourös Stars wie Mick Jagger und Luciano Pavarotti, Muhammad Ali, Alicia Keys und Susan Sarandon oder den Künstler Matthew Barney. Großartige Posen und Porträts auf engstem Raum



MEHR LESEN ...
16.01.07
»BOGIE-BUCH VOM FEINSTEN«

»Bogart« von Richard Schickel und George Perry ist der Kulturtipp in der
»Neuen Osnabrücker Zeitung«. Denn: »von keinem sonst gibt es so viele herausragende Fotografien. Der zum 50. Todestag edierte Bogart-Band Richard Schickels konnte also nur ein Genuss werden.«



MEHR LESEN ...
16.01.07
»EIN ECHTES SCHMUCKSTÜCK«

Im »Südkurier« ist Humphrey Bogart, sein 50. Todestag und die soeben erschienene Biografie von Richard Schickel und George Perry Thema: Die Autoren »hinterfragein den Mythos Bogart auf eine derart respektvolle Weise, dass selbst Bogie-Fans ganz neue Seiten an ihrem Idol entdecken werden.



MEHR LESEN ...
16.01.07
»EIN KERL WIE BOGEY - STAR, IDOL UND MARKENZEICHEN«

»Prisma« widmet Humphrey Bogart eine Seite in der  Ausgabe vom 20. Januar 2007: »Wenn es eine Idealbesetzung für den rauen Kerl mit harter Schale und weichem Kern gibt, dann Humphrey Bogart. Ob er wirklich so war, wer er überhaupt war und warum aus einer Fülle von wunderbaren Hollywood-Schauspielern ausgerechnet Humphrey Bogart heute noch Star, Idol und Markenzeichen ist, diesen Fragen geht eine neue, großartig bebilderte Biografie nach: »Bogart«, von Richard Schickel und George Perry.«



MEHR LESEN ...
15.01.07
»HUMPHREY BOGART - EIN PRACHTVOLLER BAND ZEIGT IHN PRIVAT«

Auf einer Doppelseite enthüllt die »Bild am Sonntag« die privaten Momente des Leinwandstars Humphrey Bogart, entnommen aus dem Bildband
»Bogart« von Richard Schickel und George Perry, der anlässlich des 50. Todestages in der Collection Rolf Heyne erschien.


MEHR LESEN ...
15.01.07
»VON A WIE ALLURE BIS W WIE WARHOL«

Inga Griese von der »Welt am Sonntag« hat ihn getroffen, den großen Unbekannten der Modebranche - Jacques Helleu, der seit vierzig Jahren als Artdirector für das Haus Chanel tätig ist.
Im großen Interview wird sein Buch »Chanel« vorgestellt, erschienen in der Collection Rolf Heyne: »Ein opulenter Band mit über 400 Bildern und Anekdoten aus vier Jahrzehnten. Von A wie Allure bis W wie Warhol.«



MEHR LESEN ...
15.01.07
MAXIMAL: »JACKIE« IN DER MAXI: »GRÖSSER ALS KINO!«

Die neue Beilage der »Maxi«, »Maxipaper« empfiehlt in ihrer Rubrik »Best of Biografie« »Jackie« von Catherine Wilson und Naomi West, erschienen in der Collection Rolf Heyne: »Erst war sie die Frau von JFK. Später heiratete sie den Reeder Onassis. Größer als Kino!«

MEHR LESEN ...
14.01.07
»PLAY IT AGAIN...« ZUM 50. TODESTAG VON BOGIE

Heute vor 50 Jahren, am 14.1.1957, starb der Hollywood-Schauspieler Humphrey Bogart. Seine Rollen als harter Bursche mit Schlapphut und Trenchcoat machten ihn weltberühmt, doch hinter der zynischen Fassade verbarg sich ein Mensch, dem Überzeugungen stets wichtiger waren als Karriere. SPIEGEL ONLINE erinnert an den größten männlichen Star aller Zeiten und stellt Richard Schickels erste autorisierte Biografie »Bogart« vor.

MEHR LESEN ...
14.01.07
ZEIT-ONLINE: »SIMPLY BOGART«

Mit einer großen Bildstrecke mit Fotografien aus »Bogart« von Richard Schickel und George Perry würdigt Wenke Husmann von »ZEIT Online« der großen Leinwandlegende anlässlich ihres 50. Todestags.



MEHR LESEN